Warum zielen viele auf das Herz?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Brust ist leichter zu treffen als der Kopf. Und selbst wenn man nicht direkt das Herz trifft, erwischt man immer noch zumindest die Lunge. Und eine Schutzweste nützt dir bei Langwaffen überhaupt nichts, deren Geschosse gehen, mit wenigen Ausnahmen, durch jede Weste durch. Außerdem ist ein Treffer am Kopf entgegen der landläufigen Meinung keineswegs immer tödlich, sondern nur dann, wenn das Kleinhirn getroffen wird. Und das wird bei Entfernungen über 200 Meter sehr schwierig. die Mehrheit der Scharfschützen trifft den Kopf "nur" bis etwa 250 Meter wirklich sicher. Spitzenschützen bis auf 400 Meter. Kopftreffer auf größere Entfernungen sind Einzelfälle und eher Zufallstreffer. Es gibt allerdings Fälle, in denen man auf den Kopf des Gegners schießen muss. Zum Beispiel bei einer Geiselbefreiung. Denn bei einem Treffer ins Herz stirbt der Getroffene nicht schlagartig, er hat noch ein paar Sekunden und könnte in dieser Zeit die Geisel noch töten. Daher wird in solchen Fällen immer auf den Kopf in Höhe des Kleinhirns geschossen. Hier tritt der Tod schlagartig ein. Dafür muss der Schütze natürlich genau wissen, wohin er aus welcher Position zielen muss. Schaut der Geiselnehmer dir direkt ins Gesicht, zielt man auf die Nasenspitze. (Nein, nicht zwischen die Augen) Bei einer seitlichen Position zielt man direkt auf den höchsten Punkt der Ohrmuschel und von hinten auf das Hinterhauptloch. Diese Stellen und ihre Position muss man sich so exakt einprägen, dass man sie auch bei maskierten Zielen findet. Dann drückt man ab... und 0,120005 Sekunden später ist die Geisel frei. (Bei 100 Meter Schußentfernung)

Danke für diese wirklich sehr hilfreiche Antwort. Im Gegensatz zu vielen anderen Personen (Die wohl eRFahren sein sollen) ist diese Antwort wirklich hilfreich und informativ.

1

Wenn der Kopf nicht getroffen wird, geht der Schuß ganz vorbei. Verfehlt man das Herz, erwischt man trotzdem noch mit höherer Wahrscheinlichkeit was vom Rest des Körpers.

Haben wir hier etwa einen Experten? ;)

0
@SomOne

nee, jemanden der beim abschreiben sogar formulieren kann... DR.

0
@ponyfliege

Wo hab ich denn deiner Meinung nach abgeschrieben? Vor mir haben nur EinrastfunXion und Kepfle geantwortet...

Davon abgesehen sollen schon Leute unabhängig voneinander durch Nachdenken zum gleichen Ergebnis gekommen sein, wie z.B. auch die, die nach mir ähnliche Gedanken hatten.

0

die möglichkeit eine erhebliche verletzung zu erzielen, auch wenn das ziel sich zum zeitpunkt des schuss-auslösens bewegt.

beim kopf wäre die möglichkeit geringer.

die zweite: meinst du militärische kampfeinsätze? da ist das ziel den gegner kampfunfähig zu schießen, verwundete belasten den feind weit stärker als märtyrer, also brustkorb.

viele? und der rest? ich glaub nicht daß die anweisungen zum finalen rettungsschuss nicht dahingehend definiert sind. ich würde auch das herz nehmen, verfehl ich es hab ich doch trotzdem einen sauberen wirkungstreffer.

Jein. Kommt darauf an, welche Wirkung du erzielen willst bzw. wie schnell sie eintreten soll.

0

Was möchtest Du wissen?