Reiten mit Schutzweste..peinlich?

... komplette Frage anzeigen

30 Antworten

Hallo Mondherz! Ich bin selbst zwei jahregeritten und ich hatte wärend der ganzenm zeit immer einen Helm auf und eine Schutzweste an, auch wenn ich recht gut reiten konnte. Beide Sachen haben mir schon bei manchen Stürzen Knochenbrüche erspart. ich habe z. B. schon mal eine Art Rückwärtssalto vom rücken meines Ponys gedreht, als dieses sich erschrocken hat. Zum Glück gab das nur einen blauen Flecken, doch es hätte auch schlimmer ausgehen können. Ein anderes mal hatte ich ein sehr schreckhaftes Pony, das sich erschrocken hat und angefangen ist zu buckeln. ich konnte mich nicht mehr halten und bin Kopfüber vom pferd geflogen. hätte ich den Helm nicht gehabt, wäre ich mit einer Gehirnerschütterung uns krankenhaus gekommen. Was ich eigentlich sagen will ist, dass Schuitzkleidung, so dumm sie auch ist, echt wichtig ist. Stell dir mal vor, dein Pferd erschrickt sich vor einem LKW und fängt an zu buckeln oder bäumt sich auf. Ich weiß zwar nicht, wo ihr langreiten wollt und wie sicher du im sattel sitzt, aber selbst der beste reiter kann in solchen Situationen vom Pferd fallen. Ich würde also lieber die Schutzkleidung tragen, als dass ich mit schweren Verletzungen im krankenhaus liege und später vielleicht nie wieder reiten kann. Ich würde gerne wieder reiten und probiere meine Eltern schon die ganze zeit, endlich wieder anfangen zu können. Ich beneide dich echt darum, dass du reiten gehen kannst und ausreiten darfst. Wenn ich wieder anfangen würde, würde ich wahrscheinlich auch mit Schutzkleidung reiten. Ich hoffe, ich konnte dich von der Schutzkleidung, so dumm sie einem auch vorkommt, überzeugen und wünsche dir und deinen freundinnen viel Spaß beim Ausritt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

umgekehrt lache über die Anderen denn wenn sie mal stürzen und lebensbedrohliche Verletzungen am Kopf haben dann haben sie das nachsehen! Sicherheit ist oberstes gesetz im Reiten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mondherz
26.10.2012, 18:38

Aber brauch man wirklich eine schutzweste ?

0

Ich denke, wenn deine Eltern drauf bestehen, solltest du es schon machen, bevor sie dir das Reiten ganz verbieten. Stehe mit den Schutzwesten auch ein bisschen auf Kriegsfuß ;) Helm sehe ich ja noch ein, aber als meine Mutter dann mit der Schutzweste ankam habe ich auch gestreikt ;) Letztendlich war es bei mir so, dass ich gesagt habe, dass ich lieber nicht mehr aufs Pferd steige, als dass ich so ein Ding anziehe und sie dann nachgeben musste, weil wir eigene Pferde haben und sie die nicht alle allein bewegen kann ;) Aber bei dir ist das ja ein bisschen anders ;) Ich denke halt no risk no fun, aber wenn deine Eltern drauf bestehen, dann würde ich es schon machen und peinlich ist das auch nicht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich verstehe nicht, warum du es peinlich findest?! Ein Helm gehört auf JEDEN Kopf, egal wie gut man reitet. Bei einem Sturz ist man richtig am A**** ohne Helm. Die Sicherheitsweste kann dir im Gelände das Leben retten! Wenn du stürzt und auf einen Baumstamm oder so fälltst, sind deine Rippen gebrochen. Wenns schlimm kommt, bist du danach TOT!!! Also zieh die Weste an, denn bei einem STurz bist du gesichert und deine Freundinnen nicht. Was ist dir lieber? Geschützt zu sein, oder nach einem STurz querschnittsgelähmt zu sein??? Die Frage musst du natürlich selbst beantworten, doch ich bin der Meinung: Sicherheit geht vor!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stehe dazu! Am Ende hast du keine schutzweste und keinen helm getragen und es ist etwas schlimmes passiert. Und wenn dich deine freunde fragen warum du das trägst sagst du einfach das es dir um sicherheit geht und nicht um coolnes. Ich finde es wichtiger einen helm und eine schutzweste zu tragen als ohne und sich dann auch noch dabei cool fühlen. Einige meiner Freunde machen das auch. Reiten ohne Helm und manchmal sogar in kurzen Hosen. Und dann sitzen sie auch noch auf einem Pferd und reiten ohne Sattel und Trense über die Bundesstraße! Einfach nur gefährlich! Peinlich brauch es dir nicht sein. Es ist ist wirklich besser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du schon mal auf dem Pferd geritten?Wenn nicht dann wär es besser mit Schutzweste zu reiten weil du ja nicht weißt wie das Pferd so ist. Den Helm musst du tragen das ist Plicht außer du bist 18 dann musst du keinen haben. Es muss dir nicht peinlich sein das gehört zur Reitausrüstung dazu und daweil haben sie ja nichts gesagt wegen der schutzweste oder? ;)

Lg Phaeton2 :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich find, dass man eigentlich immer einen Reithelm aufsetzen muss und eine Schutzweste für Gelände und Springen auch sehr wichtig ist, weil es muss nichts passieren, aber wenn mal was passiert ohne weste, kannst du im Rollstuhl landen (muss nicht sein, aber mit ist es eben immer um einiges sicherer). Es sollte dir egal sein, was die anderen machen. Die sind selbst für ihre Sicherheit verantwortlich und nur weil die das machen, musst du es nicht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

HELM hallo ich würde nicht drauf verzichten!!! Ist sonst sooo extrem geährlich. Und Weste denk mal drüber nach: ohne weste wow dann gehörst du vieleicht dazu aber einmal falsch runtergefallen bist du Querschnittsgelähmt!!! Ich würde an deiner Stell die RB nicht annehmen wenn die blöd zu dir sind NUR weil du ne weste und nen Helm trägst!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll daran peinlich sien auf siene igene sicherheit zu achten? Wenns dich mal vom pfed haut bist du wenigstens gut geschützt, wirkelsäule sowie kopf sind immer wichtig! Die anderen werden sich wahrscheinilch um einiges schlimmer verletzen als du dann. Helme sind nciht umsonst eogentlich pflicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

helm würd ich auf jeden fall immer tragen
schutzweste bei den ersten malen schon wenn du dich dann an das pferd ,,gewöhnt" hast kannst du sie ja ablegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Helm ist Pflicht ... Schutzweste sehr, sehr sinnvoll ... bedenke immer, dass Pferde Fluchttiere sind - die rennen erstmal los, bevor sie gucken. Und wenn Du auf dieses lospreschen (das kann ausgelöst werden durch einen Vogel, der plötzlich hochfliegt ... am schlimmsten sind Fasane, da die erstmal ruhig liegen bleiben und sobald man daneben ist, Panik bekommen und ihre Deckung aufgeben ... da sprech ich aus Erfahrung!) nicht vorbereitet bist, liegst Du schneller unten als Du gucken kannst.

Eine Schutzweste schützt Deinen Rücken vor massiven Verletzungen. Es ist wie überall im Leben - lass die Leute reden ... peinlich ist es nur, wenn man vom Pferd fliegt und sagen muss, man hatte keinen Helm auf ...

Was ist Dir also wichtiger? Deine Gesundheit (und beweist damit ein Sicherheitsbedürfnis) oder im schlimmsten Fall im Rollstuhl zu vegetieren, weil es Dir "peinlich" war, eine Schutzweste und einen Helm zu tragen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein absolut nicht! ist ja auch nur für deine sicherheit ich habe selbst eine weil ich mich einmal beim springen ark verletz habe. Erst war ich schockiert aber man gewöhnt sich drann;) Nimm am besten eine der teureren Westen sie sind ihren preis wehrt,denn damit kannst du dich so gut wie frei bewegen in den anderen fühlst du dich so unbeweglich... habe seit 3 Jahren eine Weste und joa passt.manchmal reite ich auch ohne fühlt sich einfach besser an :D naja viel spaß noch.deine eltern machen sich nur sorgen und so weiter;) wenn du älter bist wirst du das vllt irgendwann auch verstehen :) VG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich reite jahrelang IMMER mit Schutzweste...Helm ist für mich eine Selbstverständlichkeit...

Ich hatte vor ca. 4 Jahren einen relativ schweren Reitunfall und seitdem werde ich sicher nicht mehr auf Schutzweste und Helm verzichten (obwohl ich auch beim Sturz beides anhatte und es eigentlich der Arm war der verletzt wurde)...

Reiten hat eben ein gewisses Risiko und man sollte alle Sicherheitsmaßnahmen verwenden, die man kriegen kann, alles andere ist dumm...

Also dir braucht nichts peinlich sein, du willst dich schützen und das ist das klügste was du machen kannst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

moin.

wenn du meine tochter wärst würde ich eher der besitzerin, die 11-14 jährige mädchen ohne helm und weste mit ins gelände nimmt die ohren langziehen.

die weste ist immer so ein thema- ich bin ehrlich- ich trag auch nie eine.

aber anderer leute kinder ohne helm im gelände? lass mal was passieren, dann ist das geschrei gross...

das mag alles peinlich sein wie es will, deine eltern machen sich bloss sorgen und wollen nicht dass dir was passiert- ausserdem ist es, seit es die westen gibt auch eine versicherungsrechtliche frage wenn du mal unabsichtlich im dreck landest- wenn du dann querschnittsgelähmt bist oder "nur " einen arm nicht mehr gebrauchen kannst kann die versicherung sich herstellen und die zahlung eines teils der versicherungssumme verweigern, weil du, obwohl du eine weste hattest, sie nicht getragen hast und dich somit fahrlässig verhalten hast. nervt, ist aber so.

also sch...lumpf drauf was die anderen sagen, wenn dir dein gesicht so gefällt wie es ist, zieh wenigstens den helm an...

wenn sie auch noch so lästern- wenn du nicht drauf reagierst wirds denen langweilig

hoffe geholfen zu haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

achte doch mal auf die sicherheit... ich bin letztens mal bei einem ausritt vom pferd gefallen (pferd ist durchgegangen) und hab mir dabei ne richtig fette prellung im rücken geholt (hatte LEIDER keine schutzweste an). und überleg doch mal, was ohne reithelm alles passieren kann wenn man runterfällt (platzwunden und schlimmer)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es dient Deiner Sicherheit und das muss einem nicht peinlich sein. Steh dazu und gut ist. Was nutzt es Dir wenn Du nen Sturz hast und vielleicht dann so ne schlimme Kopfverletzung hast und ein Leben lang auf Hilfe angewiesen bist? Sei froh dass Deine Ellis so besorgt um Dich sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die reiten tatsächlich ohne Helm?? - wie dumm ist das denn?!

Ein verantwortungsbewusster und kluger Reiter verzichtet NIEMALS auf seinen Helm!
kopfschüttel....sowas leichtsinniges!

Weste...ok, kann man, muss man nicht... Allerdings ist es bei uns, gerade bei Geländeritten, gar nicht mehr so selten. Die meisten mussten sich nur erst daran gewöhnen. Gelacht hat darüber aber nie jemand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reithelm generell IMMER auf, wenn man nicht unbedingt schwerste Verletzungen bei einem unglücklichen Sturz erleiden will. Schutzweste ist jedem selbst überlassen - sag ihnen doch einfach, dss du dich damit sicherer fühlst - und ich denke, sie werden noch nicht einmal fragen. Wen im Stall interessiert denn, ob du eine Schutzweste trägst oder nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht peinlich, das zeigt Gehirn, besonders scheinen Deine Eltern echt den Checker zu haben. Bei der Dressur, hm, da find ich das auch doof.

Ausreiten oihne Helm? Mit 15 ganz schön blöde... Die kämen bei mir nicht mal auf den Platz ohne Strafzoll.

Schau Dir die Unfallberichte von dieem Jahr an, da gibts irgendwo ne Website, die das alles sammelt. Danach willst Du weder Anhänger fahren, noch ohne Weste oder Helm reiten, oder willst gar nicht mehr.

Du hast klasse Eltern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich reite auch mit Helm und reite schon seit 10 Jahren und bei uns im Stall reiten alle mit Helm auch die Erwachsenen, weil es einfach viel sicherer ist wenn man runterfällt.

Ich trage auch beim Geländetraining und beim Springen eine Sicherheitsweste, allerdings eine sehr teuere die auch ganz okay aussieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?