Mann der auch Frauenklamotten trägt?

4 Antworten

Ein Mann muss nicht Nonbinary, Schwul oder sonstiges sein.

Klamotten haben kein Geschlecht. Jeder kann tragen was er möchte ohne dafür direkt in eine Schublade oder in eine Geschlechtsidentität reingequetscht zu werden.

Er ist ein Mann, der gerne Klamotten trägt, die ihm gefallen, auch, wenn sie etwas feminimer sind. Nicht mehr und nicht weniger.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich beschäftige mich viel mit Musik/K-Pop & Serienjunkie

"Jeder kann tragen was er möchte ohne dafür direkt in eine Schublade oder in eine Geschlechtsidentität reingequetscht zu werden." Naja, so SOLLTE es zumindest sein. Traurige Wahrheit ist, dass das nicht immer stimmt. Das musste ich am eigenem Leib erfahren. In einer Geschichte sollte Sowas meiner Meinung nach glaubwürdig dargestellt werden, was leider bedeutet, dass er zumindest von einigen anderen Charakteren "in eine Schublade oder in eine Geschlechtsidentität reingequetscht werden" sollte, es sei denn, es gibt eine glaubwürdige Erklärung, warum alle anderen so Tolerant sind.

1

Ein Mann kann auch trotzdem ein Mann sein, wenn er Frauenklamotten trägt.

Femboy? Also ein Junge der etwas "femininer" vom Verhalten oder Klamotten style ist usw..

Achso und btw Frauenklamotten gibt es eigentlich nicht, Klamotten zu gender ist doch irgendwie bescheuert :)

Ich würde den feminin beschreiben

Er ist ein femininer junge

Was möchtest Du wissen?