Warum wird in Deutschland Glutamat so geächtet?

9 Antworten

Sehe ich wie shagdalbran

du kannst natürlich die einzelnen Bestandteile (siehe Verpackung) auch selbst reinmischen. Nur: wird es dadurch anders ? Ich verwende es nicht, aber das ist mehr der Koch-Stil. Sooo schlimm ist es nicht, denke ich. Kommt auch darauf an, was man beim Kochen verfügbar hat.

Der Geschmack von Glutamat läßt sich nicht in die übliche Darstellung der europäischen Geschmacksrichtungen süß, sauer, salzig, bitter einordnen. Der Geschmack heißt Umami.

  1. Es klingt so fremd (möglicherweise gefährlich).
  2. Die Leute wissen nicht, dass Glutamat in den meisten natürlichen Lebensmitteln enthalten ist.
  3. Es wurde als Geschmacksverstärker zur Überdeckung von Geschmacksfehlern oder des Geschmacks von schon verdorbenen Lebensmitteln mißbraucht.
  4. Es wird vor allem in der industriellen asiatischen Küche und zur Haltbarmachung von Lebensmitteln eingesetzt. (damit sind wir wieder bei 1.)

Wegen den vielen Bioökomenschen hier.

Die Ideologie ist in Deutschland sehr weit verbreitet und man gilt als geradezu verrückt wenn man ausreißt.

Aber es ist grade am Kippen. Kenne viele die mit Glutamat kochen insbesondere seit der letzten 2 Jahre- Hauptgrund sind die Kochshows auf youtube und dabei dient nochmal besonderer Dank Uncle Roger.

War übrigens nicht immer so:

https://www.youtube.com/watch?v=_m7JXT3Nvio

Weil Glutamat genauso wie Hefeextrakt nicht wirklich gut für den Körper sei, gerade dann nicht wenn man eine Histamin-Intoleranz hat, reagiert man auf solche Geschmacksverstärker oder Zusatzstoffe sehr Empfindlich. Weil es dann In dem Darm zu Verdauungsproblemen kommt und man sich sehr Unwohl fühlt.

Man sagt ja nicht Umsonst, der Darm sei der 2 Sitz der Gesundheit.

Ich koche lieber mit natürlichen Zutaten und Lebensmitteln ohne Chemie, dann weiß ich genau was drin sei und bekommen keine Probleme mit meiner Histamin-Intoleranz.

Titandioxid E 171 ist ein Schwermetall und dazu noch, kann es Entzündungsfördernd wirken, was nicht so gut für die Gesundheit sei und leider auch in Tabletten verwendet wird oder in Lebensmitteln wie in der Süßigkeiten und Süßbackwaren-Industrie verwendet wird.

Ich halte also nicht wirklich was von so viel Chemie und Giftstoffe oder gefährliche Stoffe in Unseren Lebensmitteln.

Habe Gesundheitlich so einiges schon Mitgemacht, auch eine Schwermetallausleitung erhalten.

Bekomme auch nur noch Medikamente ohne bestimmte Chemie-Stoffe verordnet, weil ich es nicht vertrage, mein Körper sich dann Krank fühlt, wenn ich mich nicht dran halte, an einer sehr gesunde Ernährung.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?