Was bedeutet „Glu“ bei Glutamat, Gluten, Glukose usw?

4 Antworten

Von Experte Miraculix84 bestätigt

Gluten ist ein Proteingemisch aus Weizen, das ordentlich klebt (es macht den Teig fest, aus Reis, dder ja kein Gluten hat, kann man deshalb nicht so leicht Brot backen). Es ist auf französischem Umweg von lat. gluten (Gen. glutinis) ‘Leim’ ab­ge­lei­tet. Ver­wandt sind außer dem offensichtlichen engl. glue (auch über das Französi­sche) auch griech. γλίνη glínē ‘Schleim’ oder russisch глина glina ‘Lehm’. Im Deut­schen haben wir Kleie.

Glutaminsäure ist nach dem Gluten benannt, in dem sie 1866 entdeckt wurde.

Glucose ist davon unabhängig und ist eine fachsprachliche Bildung zu griech. γλεῦκος gleũkos ‘Wein, Traubensaft’. Es ist eng verwandt zwei griechischen Ad­jek­ti­ven, die beide ‘süß’ bedeuten, nämlich γλυκύς glykýs und das etwas obskurere γλυκερός glycerós, die auch hinter chemischen Namen wie Glycol oder Glycerin stehen. In der weiteren indo­germa­ni­schen Verwandtschaft stehen dann lat. dulcis (mit vielen Abkömm­lin­gen in ro­ma­ni­schen Sprachen wie franz. doux oder ital. dolce) und armenisch քաղցր kaġcr ‘süß’ (kein Tippfehler, Armenisch ist einfach komisch). Im Deutschen haben wir dazu glaube ich nichts.

Woher ich das weiß:Hobby – Angelesenes Wissen über Sprach­geschich­te und Grammatik

Gluten bedeutet mehr oder weniger Leim.

Glutamat kommt von der Glutaminsäure und diese trägt den Namen weil sie das erste mal aus Gluten hergestellt wurde.

Der Name Glucose wurde von Jean Dumas vorgeschlagen, weshalb er den Namen vorgeschlagen hat kann ich allerdings nicht sagen. Der Name Dextrose für die selbe Substanz geht allerdings auf die Lichtpolarisation der Lösung zurück.

Glumande, Glutexo, Glurak...

EY realtalk ich hab auch an Glumanda gedacht LMAO

1

Glu ist die Abkürzung für Glutaminsäure.

(Kann man googeln!)

Du hast meine Frage nicht verstanden.

0

Was möchtest Du wissen?