warum werden meine Wäsche (Baumwoll- Shirts) nach dem Waschen/Trocknen immer kleiner?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo spugy

Unterwäsche und Jeans darfst du nie auf "Schranktrocken" sondern immer nur auf "Leichtfeucht" oder "Bügelfeucht" trocknen und nachher zum Fertigtrocknen noch aufhängen. So laufen sie nicht ein

Bei Wäsche die in der Waschmaschine nur mit höchstens 30° gewaschen werden darf muss beim Trocken auf "Temperatur niedrig" geschalten weden

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HobbyTfz
02.08.2016, 06:25

Danke für den Stern

0

Beides zusammen. Shirts würde ich immer nur auf 30 oder maximal 40 Grad waschen. 60 Grad halten Shirts auf Dauer nicht aus.

Trockner macht die Wäsche auch auf Dauer kleiner. So oft wie möglich aufhängen und vorher in Form ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die T-Shirts sind eingelaufen weil

sie wurden zu heiß gewaschen

ist die Wäsche nur leicht verschutzt, also ohne Flecken

dann reicht 30 - 40 Grad

trenn die Wäsche unbedingt, 

schaffe zwei Behältnisse an und trenne sie gleich beim "Schmutzigmachen"

ob Du jetzt jede Woche eine gemischte Maschine wäscht oder

jede 2. Woche eine Maschine 60 Grad /Unterwäsche, Handtücher, Küchentücher etc.)

und eine mit der Buntwäsche /60 Grad), bleibt sich doch gleich 

wenn Du NICHT zugenommen hast, wird das Einlaufen der Wäsche an der falschen Temperatur liegen

den Trockner dann aber UNBEDINGT auch auf niedrige Temperatur stellen 

übrigens

man kann eingelaufenen Wäsche wieder etwas größer machen wenn

man die Wäsche in Haarshapoon oder

Haarspülung einweicht und nach dem Auswringen

liegend in Form zieht und liegend trocknen lässt

bei hochwertiger Wäsche lohnt das

beim Einkauf der Kleidung auf gute Qualität achten, denn die läuft weniger ein

(lieber ein Teil weniger kaufen

ilt. meinem Lernen in der Haushaltungsschule, darf die Wäsche so ca. 10 Prozent einlaufen und gilt dann noch als akzeptabel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo spugy,

ich bin zwar ein Mann, denke aber, dass 50 Grad für Baumwollfasern auf Dauer schädlich sind und die dann einlaufen.

Der Trockner tut dann auch noch seinen Teil dazu.

Am Besten ist es natürlich, wenn du deine Shirts zum Trocknen aufhängst und vorher in Form ziehst.

Was natürlich auch sein könnte: Dass du vielleicht ein wenig "größer" geworden bist und daher meinst, die Shirts seien kleiner geworden und würden dir wegen dem Waschen nicht mehr passen :)

Liebe Grüße

ichausstuggi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Shirts bei 30° waschen und nur antrocknen. Anschließend auf einen Bügel hängen und an der frischen Luft zu Ende trocknen. Und bitte helle Kleidungsstücke und dunkle Sachen nicht zusammen waschen! Immer schön trennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@spugy,

Wäscheteile aus Baumwolle laufen ein, wenn sie gewaschen werden. Deshalb bin ich, in Bezug auf T-Shirts auf Polyester umgestiegen. Die behalten stets Größe und Form.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einzigundartig
31.07.2016, 21:00

... und man schwitz darin xD

0

Nicht jede Wäsche verträgt 60 Grad. Du solltest schon die eingenähten Schilder beachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?