Warum wählen soviele nicht mehr die Grünen?

12 Antworten

Ich kann nur für mich sprechen:

Grundsätzlich gibt es durchaus viele Politiker bei den Grünen, die ich schätze. Die Partei als Gesamtheit allerdings leidet noch mehr unter einem völlig unrealistischen Weltbild, als dies andere große Parteien tun.

Man schafft es nicht, den Wähler abzuholen und seine Interessen und Probleme ernt zu nehmen und damit letztendlich auch nicht, die eigenen Interessen in eine realistische Politik zu übertragen.
Zusätlich sehe ich gerade bei eher jüngeren grünen Politikern einen enormen Hang zur Radikalität, Arroganz und Überheblichkeit, die auch wiederum zur Spaltung der Gesellscahft führt/führen soll.
Das in Kombination macht für mich die Partei als solche nicht wählbar.

Vielleicht keinen Bock mehr sich alles vorschreiben zu lassen, wie man heizt, was man ißt, womit man fährt? ist vielleicht doch lästig in den Städten Parkplätze und Fahrstreifen zugunsten merkwürdiger Bänke und unsinnig breiter Radwege "zurückgebaut" werden? Vielleicht wohnen die in Käffern in denen 2 x täglich ein Bus fährt und ein E - Auto ist zu teuer wenn Verbrenner verboten sind? Vielleicht hat man Angst vor einem Black Out wenn es dunkel und windstill ist oder fühlt sich verarscht wenn dann Atomstrom aus dem Nachbarländern gekauft werden muß? Vielleicht hat man das Gefühl daß der Anteil von 2 % Co2 die Welt nicht retten wird? Vielleicht kommt es manchen komisch vor immer weniger Rente hinnehmen zu müßen während täglich Tausende ins Sozialsystem einwandern? Vielleicht findet es nicht jeder toll daß kein Tag vergeht an dem nicht Firmen dicht machen oder ins Ausland gehen? Vielleicht merken manche daß die vielen Migranten gar keine Fachkräfte sind aber viele Facjkräfte auswandern in Länder mit besserer Bezahlung und weniger Steuerbelastung? Vielleicht zweifelt mancher die Kompetenz eines Wirtschaftministers an wenn er sagt daß insolvente Firmen nicht pleite sind und dicht machen sondern nur nicht mehr produzieren? Vielleicht ist Leuten eine Aussenministerin peinlich die unser Geld in der Welt verteilt und kaum einen Satz unfallfrei rausbringt? Vielleicht findet man es seltsam daß eine adipöse Frau Ernährungsvorschriften machen will? Und und und...


LuClRa  14.06.2024, 17:37

Wenn ich das Gelaber der Ricarda Lang höre....🤢nicht mal ihr Studium hat sie abgeschlossen und will uns was erzählen🤐

1
lazyjo  14.06.2024, 17:27

Könnte Dir stundenlang weiterzuhören bzw. weiterlesen....

2
apfelbus  14.06.2024, 17:30
@lazyjo

Sorry, musste aufhören, mir wurde übel. Aber jeder der mit einem IQ > Raumtemperatur sieht das selber. Der FS gehört scheinbar nicht dazu....

3

Weil die Leute anders als die Grünen merken, dass ein funktionierender Sozialstaat mit gleichzeitig breit geöffneten Grenzen und Zulauf für jedermann nicht möglich ist.

Da die Grünen dann auch noch als Grund für ihre schlechten Umfragewerte die Tatsache angeben, dass der Wähler sie nicht verstehe, zeugt von purer Arroganz und Überheblichkeit.

Etwas mehr Demut gegenüber dem Souverän täte auch diesen Leuten ganz gut.

die Grünen sind für Klimaschutz und gegen die Klimakrise, alles andere ist weniger wichtig wie Sozialstaat, Wirtschaft oder Teuerung

Der Sozialstaat kostet Geld.

Er belastet die, die arbeiten und er belohnt die, die nicht arbeiten.

Hier muss man aufpassen, dass man das richtige Maß findet und es nicht übertreibt.