Warum verweigert man ein Gespräch mit jemandem?

6 Antworten

Manche Menschen können das Handeln anderer nunmal nicht verstehen. Wenn eine Person ein Gespräch verweigert kann es auch ganz andere Gründe haben. Z.B. Depression, Angststörungen, ect.
aber es kann natürlich auch sein das die Person einfach von Natur aus hinterhältig ist. Das kann man dann aber halt nicht ändern. Das einzige was man da richtig machen kann ist klar der gottes der Kontakt abbruch. Man sollte immer mit den dingen den Kontakt abbrechen, die einem nicht gut tun.

weil das leben der meisten extrem langweilig ist; und es viel mehr spass macht einen angeblichen bösewicht in seinem leben zu haben, über den man lästern kann. so kann man sich ein stückweit interessant und als ein guter mensch fühlen. die wahrheit sieht aber anders aus. in wirklichkeit beweisen leute, die lästern, dass ihr leben keine großen höhepunkte zu haben scheinen, weil sie ansonsten sich mit den positiven ereignissen im leben beschäftigen würden.

Kennst du die Geschichte mit dem dem Lehrer der ein schwarzes Buch hochhält und behauptet es sei rot?

Weil man manchmal einfach Dinge vom eigenen Standpunkt aus nicht sieht und dann denkt es ist genau so wie man es sieht, ohne zu fragen ob es vom Standpunkt aus der anderen Person nicht vielleicht anders ist. Man nimmt also Dinge an die vielleicht tatsächich anders sind, hat dann ein Vorurteil und hinterfragt es nicht mehr.

Schon okay - aber wenn nun ein Schüler sagt: "Herr Lehrer - das Buch ist schwarz und nicht rot"

Dann kommt es auf den Lehrer an, wie er damit umgeht. Er könnte sagen - "Nein - wenn ich sage, dass es schwarz ist, dann ist es auch schwarz" - aber er könnte auch sagen: "Wie kommst du darauf, dass es rot ist?"

Und dann prüfen die beiden eben, wer von ihnen recht hat... Was spricht dafür, dass es rot ist und was spricht dafür, dass es schwarz ist?

Natürlich kann man schwarz auch als rot bezeichnen, wenn man will - doch wenn die Mehrheit der Menschheit es anders herum macht, dann führt das bloß zu grenzenloser Verwirrung und bringt ja wohl keinem was..?

In diesem Fall kann durch ein einfaches Gespräch jedes Problem aus der Welt geschafft werden -sofern der Lehrer ein Gespräch zulässt.

0

Mit manchen Leuten hat Reden keinen Sinn, oder man hat ganz einfach keine Lust darauf sich mit dem Problem auseinander zu setzen. Nicht alles ist gleich lästern, wenn man mit jemand anderem über etwas spricht, was der Wahrheit entspricht, aus der Sicht der Person.

Ja klar - über eine andere Person reden ist etwas anders als über eine andere Person lästern...

Beim reden spricht man nur an, was einem so aufgefallen ist... beim lästern, will man der Person aber schaden... sie schlecht machen...

0

Wenn man in Beziehungen ein Gespräch verweigert,find ich das irgendwie schlimmer,das andere ist mir jetzt zu abstrakt.

Aber wenn ich gerade mit jemandem zusammengekommen bin,und der will nicht reden,weil er keine Lust hat,dann ist das schlimm.Denn wie du schon sagst,so kann man keine Missverständnisse klären,oder irgendwas ändern.

Was möchtest Du wissen?