Warum verhauen heutzutage immer noch Eltern ihre Kinder?

Support

Liebe/r Ishariot,

gutefrage.net ist eine Ratgeberplattform. Obige Frage mag interessant sein, um einen Rat scheint es Dir aber nicht zu gehen, oder?

Ich möchte Dich bitten dies bei Deinen kommenden Fragen zu beachten.

Wenn Du die Community besser kennen lernen möchtest oder Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du solche Fragen gerne im Forum unter www.gutefrage.net/forum unter der Kategorie "Community" stellen.

Viele Grüße

Oliver vom gutefrage.net-Support

9 Antworten

Schlagen und schlagen..da gibt es große Unterschiede. Von antiautoritärer Erziehung halte ich gar nichts. Von gleich drauf hauen aber auch nicht. Man muss ein gewisses Zwischenmaß finden. Ich halte mich auch sehr zurück, aber man kann sich auch nicht alles bieten lassen, sonst tanzen einem die kleinen Teufelchen auf der Nase rum. Allerdings nmöchte ich auch nicht so verdroschen werden, wie es meine Großeltern und meine Eltern mit mir gemacht haben. Schläge für schlechte Noten, ist das allerletzte. Ein Klapps ist i.O., aber nicht wenn die Kinder noch ganz klein ist, da ist diplomatie und Zuwendung besser. Ich bin nicht der Meinung das Eltern die geschlagen wurden auch schlagen und Eltern die nie geschlagen wurden, nie schlagen werden. Wenn ich auch so wäre wie meine Eltern..o weh..meine armen Kinder.

Hallo, heute weiss man, dass man keine Prügelstrafe geben muss. ABER: ist die psychische Quälerei denn besser? Unser Nachbar erzieht seine Tochter völlig antiautoritär - ich kenne keine zweite besserwisserische, eklige, unbeliebte Zicke wie dieses Mädchen. Sie hat keine Freunde, ist unverschämt, sucht überall nach Aufmerksamkeit - sorry - aber DIESE Menschen sind wirklich arm dran, Dann lieber einen Klaps auf den Po.

0
@horbach

Eben...viele schlagen ihre Kinder und geben es nicht zu. Meine Kleinste ist jetzt 4 Jahre und hat noch nie einen Klapps bekommen und auch bei meinen größeren Kindern ist das schon sehr lange her. Aber ich denke man kann auch dazu stehen,wir reden ja hier nicht von schlagen sondern von einem Klapps, ist etwas anders. Manche deuten wohl einen Klapps als Prügel. Ich kenne viele antiautoritären Familien..o je..da machen die Kinder alle mit ihren Eltern was sie wollen und die Eltern springen, wenn die Kinder es wollen. Es mag sein das es auch andere Familien gibt, aber ich kenne keine und wenn doch, werden die Kinder angeschrien, ob das dann besser ist?

0
@Pummelweib

Sobald Du die Hand erhebst udn irgendwo drauf haus ist es ein Schalg!!! Du nennst es Klaps! Es ist aber genauso ein Schlag!!! Um ein Kind mit Normen und Werten zu erziehen muss man sein Kind nicht "klapsen" oder wie es eigentlich heisst "schlagen"! Das Zauebrwort heisst KONSEQUENZ!!! LOGISCHE KONSEQUENZ AUF DAS VERHALTEN EINES KINDES!!!! Die Betonung liegt vor allem auch auf LOGISCH!!!! Wird man nur geschlagen oder bestraft fehlt die Logik dahinter und das Kind entwickelt lediglich ein Ausweichverhalten!!! Das Kind lernt statt des Verständnisses der Situation stattdessen, dass körperliche Überlegenheit an Schwächere auszunutzen okay ist!!!!!! SUPER Erziehung!!! spuckenmuss

1
@Nordfriesin

Du solltest nicht über Menschen urteilen, die du nicht kennst. Angreifen schon einmal gar nicht. Jeder hat seine Meinung dazu und die sollte man ihm lassen. Ich bleibe dabei, schlagen ist nicht schlagen. Meistens sind die, die so schlau tun in der Erzioehung, die größten Versager. Im Gegensatz zu dir, schreibe ich hier allgemein und greife niemanden an. Ich kenne alleine 2 Familien, die haben ihre Kinder geschlagen, aber richtig, sogar mit Gürtel und Stock, eine ist sogar eine Pfarrerin und das Jugendamt gibt ihr immer wieder Kinder in die Obhut.Du solltest mir nicht einfach inkonsequent vorwerfen. Denn die Eltern die ihre Kinder wirklich schlagen oder mißhandeln, werden sich hier kaum melden und schreiben. Da wird es immer zwei Meinungen geben, aber es gibt nicht nur die zwei Meinungen, dazwischen liegt noch sehr viel mehr, vor allen Gewalt und Gewalt würde ich meinen Kindern nie antun. Aber es ist ja gut, das keine Eltern ihre Kinder hauen, nur komisch wenn es niemand tut, warum es dann so ist. Leben..und leben lassen.

0
@Pummelweib

Jemand der schlägt und mishandelt hat auch mal mit nem "Klaps" angefangen und dann jede Menge andere verharmlosende Formulierungen benutzt, bis er dann irgendwannmal das dämliche Argument mit den antiautoritäten Superterroristen aufgeschnappt hat und jetzt gutgelaunt prügelt, weil "antiautoritär ist noch viel schlimmer und dann ist ja alles okay".

1
@Pummelweib

Wenn Du Dich persönlich angegriffen fühlst wird es wohl seinen Grund haben?! Ich urteile nicht über Menschen ich urteile über die Aussage dass ein "Klaps" angeblich nicht zu Schläge zählt!!! Das ist inkorrekt!! Man haut auf etwas! PUNKT!!!

Und NEIN es ist nicht ein Sache der Meinungsverschiedenheiten!!!! Ein Schlag der sich auf ein Kind richtet ist eine Tat gegen das Gesetz!!!! GEWALT ist die Sprache der Dummen!!!!! Egal ob von einer Mutter, Lehrerin oder Pfarrerin.....Gewalt ist Gewalt!!!!! Auch ein kleiner "Klaps" ist Gewalt über jemand anderen!!!

1
@Mayfawnie

Genau..viele haben mal mit einem Klapps angefangen, das beschönige ich auch gar nicht, aber deswegen kann man nicht über mich, für die Allgemeinheit urteilen. Meine letzte Tochter ist vier und hat noch nie einen Klapps bekommen. Ich habe ja schon geschrieben, das es sehr lange her ist und im übrigen weiß ich ganz genau was ich mache und was nicht, du solltest andere hier nicht hin stellen, als würden sie wahrlos auf ihre Kinder eindreschen, nur weil die richtigen Schläger nicht gerade vor Ort sind.

0
@Nordfriesin

Äh..hallo, wenn du mich persönlich anschreibst, oder auf einem Komentar hin von mir reagierst, fühle ich mich natürlich angesprochen. Ich dachte ja auch wir könnten darüber in Ruhe reden, ohne persönliche Angriffe, aber das ist ja wohl nicht drin ( schade ). Natürlich ist Gewalt Gewalt. Aber es gibt nicht nur die körperliche. Klar ist die Grenze zwischen Gewalt und Gewalt, sehr schnell übersprungen, aber einen Klapps, also zumindestens einer von mir, ich weiss ja nicht ob andere drauf hauen, ist definitiv keine Gewalt. Übrigens ist ja nicht nur körperlche Gewalt schlimm, sondern auch seelische und psychische, willkommen im Club. Denn wenn du mich für einen Schläger hälst, oder auch dumm, was bist du denn dann, anhand deiner Antworten?

0
@Nordfriesin

Gehört so ein Komentar wie..spukenmuss..in eine Ratgeberpalttform? Ich denke nicht, man sollte sich doch etwas kultivierter ausdrücken, hier lesen und schreiben auch Jugendliche mit...so viel zur Erziehung...o weia.

0
@Nordfriesin

Liebe Nordfriesin,

in einer Community kann es immer wieder zu Missverständnissen und unterschiedlichen Meinungen kommen. Wir sind der Meinung, die Community ist groß und demokratisch genug für unterschiedliche Ansichten und Meinungen.

Beleidigungen und ausfallende Bemerkungen sind hier aber nicht erwünscht. Ein freundlicher Ton, Respekt und Höflichkeit gegenüber den anderen Community-Mitgliedern sind uns wichtig. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Ich bitte Dich Rücksicht darauf zu nehmen.

Viele Grüße Ben vom gutefrage.net-Team

0
@Pummelweib

Würdest Du es gut finden,wenn Dein Mann mitten in einer Diskussion Dir einen Klatsch gibt???????

0
@Nordfriesin

die logische konsequenz ist der beste weg, egal ob auf regelbruch, verletzung,... eine logische konsequenz baut immer auf die ursache auf. im grunde ist es genau die art und weise, wie kinder lernen. sie bauen einen turm, der fällt um, konsequenz daraus, baust du nicht genau genug, kippt das ding. wobei ich sagen muß, ich habe als logische konsequenz auch schon zurück gespuckt oder eine vors schionbein gegeben. wenns mit worten nicht geht, dann damit, meist wurde es dann auch sofort verstanden und abgespeichert. wichtig dabei ist allerdings, daß man das nicht bei nem 1 jährigen versucht, das würde er nicht verstehen. aber ein dreijähriger, der mich anspuckt, den spucke ich nach mehmaligem verwanen auch irgendwann an, damit er am eigenen lkeib erfährt, wie eklig es ist. wer mir x mal vors schienbein triit und trotz ermahnungen nicht sein läßt, dem werde ich auch nen dotz gegens schienbein verpassen, damit selbst festgestellt werden kann, wie weh das tun kann (natürlich in maßen)
konsequenzen die nichts mit dem verhalten zu tun haben, können erst viiiiieeeel später verstanden werden. ein kind von 3 jahren kann ein zimmerarest nicht mit ner zerbrochenen scheibe in verbindung bringen, aber eine entschuldigung beim besitzer5 der scheibe sehr wohl.

0

Schlagen oder Verprügeln finde ich nicht richtig, Eltern, die so etwas tun, sind meist überfordert, oder kennen es aus ihrer Kindheit selbst nicht anders. Andererseits hat mal ein Klaps auf den Hintern noch keinem Kind geschadet, wenn es mal garnicht mehr anders geht!

Wehr Kinder Schlägt ist Schwach, und Hilflos und sollte sich schleunigst Hilfe holen. Denn Kinder Schlägt man nicht. Ich habe als Allein erziehender Vater zwei Mädchen Erzogen und wurde nie Handgreiflich. Muss allerdings sagen das Ich von Beruf Erzieher bin. Kinder zu Schlagen ist ein Verbrechen. Und es ist nicht nötig auch wenn viele Anderer Meinung sind. Liebe und Geborgenheit müssen Kindern geboten werden und dann braucht es keine Schläge.Gruss Swisspol Schweiz

An die Eltern, wieso lässt ihr euren Kinder keine Freiheit?

Hallo Eltern und andere, ich bin 14 und kann das Verhalten mancher Eltern echt nicht verstehen, wenn es ums Thema Altersfreigabe allgemein geht. Früher im Kindergarten hat man doch sowieso schon mit Holzschwertern und Rüstungen aus Blechdosen richtig gekämpft und Ritter gespielt. Danach würden es halt Holzstöcke die man als Waffe benutzt hat und damit auf andere "geschossen" hat. Wir haben sogar aus Lego funktionierende Gummiband-Gewehre gebaut :D Ich meine man hat auch mit Playmobil schon Schlachten gespielt und später wurden es dann halt Lego Panzer und Soldaten.. Und mit 12 haben die meisten Jungen schon einen Porno geschaut, was auch normal ist.. (Das gehört halt zur Pubertät)
Und heutzutage schaut doch sowieso jeder schon irgendwelche Kriegsfilme(Transformers, Iron man, Spider man usw..) oder halt Komödien in denen viele zweideutige Witze oder Sexszenen vorkommen, kostenlos im Internet an.. Auf YouTube schauen die meisten, sowieso irgendwelche let's plays über spiele ab 18 wie GTA oder Battlefield.. Man wächst doch einfach mit dem Thema Gewalt auf? Man liest mal in der Zeitung ein Artikel über einen Amokläufer oder Terroranschlag oder sonst was.. Dann darf man sowieso mal mit den Eltern Herr der Ringe schauen oder mal ein Tatort schauen in dem irgendein Mann zerstückelt in deiner Badewanne gefunden wird.. Und mit 14 sind doch sowieso schon 1/3 von allen am Kiffen, rauchen was auch immer..

Und nein euer Kind wird keinen Amoklauf wegen einem Spiel wie GTA machen!? Vielmehr werden Kinder heutzutage gemobbt, wenn ihre Eltern so streng sind, sodass sie als Opfer oder pussy bezeichnet werden..(Ich weiss echt armselig, ist aber leider so :/) Danach werden die Kinder depressiv und naja ihr wisst schon.. Und man will halt auch mal mit seinen Freunden z.B GTA, COD oder Overwatch spielen und Spass haben, anstatt alleine irgendwas zu spielen.. (Ist echt deprimierend)

Eltern, bitte lasst euren Kinder mal ein bisschen Freiheit, oder erklärt mit mal eure Ansichtsweise ^^

...zur Frage

Warum sind die Kinder heutzutage so respektlos?

Ich bin selber erst 22 Jahre alt aber was man sich hier von diversen Kindern anschauen muss ist unglaublich. Warum ist das so?

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich / wir als Kinder Respekt vor älteren und fremden hatten.

Was verleitet die Kinder von heutzutage dazu, so frech und undankbar zu sein?

...zur Frage

War früher nicht alles besser?

Früher vor zehn Jahren... Da ging ich noch auf die Grundschule, hatte kein Handy, habe den ganzen Tag draußen auf der Straße gespielt, wenn jemand in der Schule "verliebt " war hat man die Person in den Pausen gesucht, um in der Nähe zu sein... Keine Handys, wenn man mal telefonieren wollte, dann mit dem Haustelefon.

Heute haben die Kidis Handy, Tablets, Internet usw...
12-13-Jährige wollen Tipps zur GV.
Es wird in den ersten Dates rumgemacht... Die Straßen sind leer.
Wohin des Weges???? Eine Gesellschaft, die systematisch dumm gemacht wird!

...zur Frage

Nach welchen Kriterien suchen heutzutage Eltern die Vornamen für ihren Nachwuchs aus?

Nimmt man vorzugsweise "Modevornamen? Oder werden Kinder nach Onkeln und Tanten benannt?

Oder vielleicht nach berühmten Stars?

...zur Frage

Mal ehrlich: was ist so toll an Kindern?

Hey,
Bei einer Frage von mir (der hier https://www.gutefrage.net/frage/warum-sind-frauen-von-der-natur-eigentlich-so-gestraft-worden?foundIn=user-profile-question-listing)

Wurde vermehrt das Argument genannt, es sei toll eine Frau zu sein, weil man die Kinder austrägt, so ne natürliche enge Bindung zum Kind hat.

Ich sag's mal wie es ist: Ich kann Kinder nicht leiden, würde schon sagen das ich sie regelrecht hasse. Sie sind laut, frech, nie mal ruhig, pöbeln, können sich nicht benehmen und die Eltern wollen es dann nicht mal einsehen, weil sie ja noch so klein sind.

Auch das es toll sein soll, die 9 Monate im Bauch umher zutragen, versteh ich einfach nicht. Am Ende versauen sie einen die Figur, viele bekommen Dehnungsstreifen und untenrum machen sie einen auch nicht "schöner"

Sind sie auf der Welt muss man gesetzlich sich bis 25 um sie kümmern, für Sie bezahlen. (Und Kosten sind bei Kindern ja auch nicht klein)
Vollzeit in den Job kann man auch nicht. Auch wenns Elternteil gibt, usw. Aber Man ist erstmal raus und selbst wenn der Vater/Mutter und die Großmütter/Väter sich alles aufteilen geht's ja nicht, weil man kleine Kinder nicht (lange) allein lassen kann.

Ich versteh einfach nicht, warum Kinder haben so toll sein soll.
Klar war ich auch mal ein, aber das ist ja nicht beeinflussbar, gefragt wurde ich auch nicht.

...zur Frage

Kinder, Taschengeld, Haustier(e)...

Hi,

ich weiss ja nicht, wieviel Taschengeld die Kinder heutzutage bekommen...

Aber wieso müssen sie dies für ihr(e) Haustier(e) ausgeben? Nur weil die Eltern das so wollen?!

Das reicht doch sowieso nicht für all das, was die Haustiere benötigen! Also müssen sie sparen und auf Sonstiges verzichten.

Ja, Kinder sollen Verantwortung übernehmen. Meiner Meinung nach reicht es aber (in Puncto Haustiere), wenn sie für ihre Haustiere all das tun, wofür man kein Geld benötigt. Jedenfalls solange sie kein eigenes Geld verdienen... So war das bei mir...damals! :)

Ist das heutzutage so oder liegt es an den Eltern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?