11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Islam ist nun einmal Götzendienst in Reinkultur. Wie immer in diesem Metier werden dann gewisse Dinge verehrt, die aus ganz natürlichen Materialien gemacht sind.

Gebetsmühlenartig wird dann auch behauptet, das sie nicht als heilig angesehen werden, was eine im Islam erlaubte Lüge ist. Der Trick dabei ist, dass das Wort 'heilig' uminterpretiert wird. Aber es ist trotzdem eine bewusste Täuschung, um den Islam in ein besseres Licht zu setzen.

Die Verehrung des schwarzen Steins in der Kaaba kann man als Götzendienst bezeichnen, aber die ganze Religion? An was machst Du das fest?

Inwiefern wird denn das Wort "heilig" uminterpretiert? Entschuldige bitte die Nachfragen, aber Du scheinst einer derjenigen zu sein, die alles, was Muslime sagen, als Lüge bezeichnen.

Nach islamischer Geschichtsschreibung ist der Ort der Kaaba der Mittelpunkt der Schöpfung, der schwarze Stein ein Überbleibsel aus dem Paradies. Für Muslime macht es daher Sinn und es muss nichts uminterpretiert oder gelogen werden.

0
@afau1

Nun Götzendienst besteht einfach darin, dass natürliche Dinge verehrt werden, egal was drum herum ist. Der schwarze Stein ist nichts anderes als ein Meteorit, egal, was die Anhänger des Islamischen Staats etc. behaupten. Er hat NICHTS mit dem Paradies zu tun.

Im übrigen behaupte ich nicht, dass alles, was Muslime behaupten eine Lüge ist. Es sind nur etwas 90% der islamisch-theologischen Aussagen.

Heilig bedeutet einfach im Islam den besonderen Zustand gewisser Dinge, denen man besonders begegnen muss. Denk mal daran, was es für einen Aufschrei gab, als ein Polizist, sich mit seiner Schuhsohle gegen die Kaaba lehnte. Das zeigt einfach, dass niemand im Islam auch nur ansatzweise begriffen hat, was heilig bedeutet. Auf eine wirklich heilige Sache kann ich sogar draufpinkeln und es ist keine Entweihung, weil Heiligkeit von Gott kommt.

0

Muslime verehren die Kaaba nicht. Du suchst dir wieder Unsinn heraus, zum Hetzen.

Die Kaaba ist der Qibla, d.h.: die Richtung für die Muslime während ihrer Gebete. Es ist wichtig, zu beachten, dass, obwohl Muslime während der Gebete Richtung Kaaba beten, beteten sie die Kaaba nicht an. Muslime verehren und beugen sich vor Allah allein. Es wird in der Sure Baqara erwähnt: "Wir sehen, dass du unschlüssig bist, wohin am Himmel du dich beim Gebet mit dem Gesicht wenden sollst. Darum wollen wir dich jetzt in eine Gebetsrichtung weisen, mit der du gern einverstanden sein wirst: Wende dich mit dem Gesicht in Richtung der heiligen Kultstätte in Mekka! Und wo immer ihr Gläubigen seid, da wendet euch mit dem Gesicht in diese Richtung! Diejenigen, die die Schrift erhalten haben, wissen, dass es die Wahrheit ist und von ihrem Herrn kommt. Und Allah achtet sehr wohl auf das, was sie tun. [Koran 2:144]

1. Der Islam glaubt, zur Förderung der Einheit, zum Beispiel, wenn Muslime das Gebet verrichten wollen, ist es möglich, dass einige sich gegen Norden ausrichten möchten, während einige nach Süden ausgerichtet sein wollen. Um die Muslime in ihrer Anbetung des einen wahren Gottes zu vereinen, werden die Muslime gebeten, wo immer sie auch sein mögen, nur in einer Richtung zu beten, d.h. sich in Richtung der Kaaba zu stellen. Wenn einige Muslime im Westen leben, beugen sie der Kaaba vom Osten aus. Ebenso, wenn sie im Osten leben, beten sie zur Kaaba in Richtung Westen.

2. Die Kaaba ist im Zentrum der Weltkarte. Die Muslime waren die ersten Menschen, die eine Karte von der Welt zeichneten. Sie legten die Karte mit dem Süden nach oben und dem Norden nach unten. Die Kaaba stand im Mittelpunkt. Später drehten die westlichen Kartographen die Karte auf den Kopf mit dem Norden nach oben und dem Süden nach unten. Doch, Gott sei Dank, die Kaaba stand immernoch im Mittelpunkt der Weltkarte.

3. Die Umrundung der Kaaba dient zum Aufzeigen des einen Gottes. Wenn die Muslime zur Masjid-e-Haram nach Mekka gehen, führen sie die Umrundung um die Kaaba durch. Dieser Akt symbolisiert den Glauben und die Anbetung des Einen Gottes, da, wie jeder Kreis nur ein Zentrum hat, so gibt es auch nur einen Gott, welcher der Anbetung würdig ist.

4. Hadith von Umar. In Bezug auf den schwarzen Stein, Hajr-e-Aswad, gibt es einen Hadith (Tradition), der dem illustren Gefährten des Propheten Muhammed zugeschrieben wird: Umar. Nach Sahih al Bukhari, Band 2, Buch der Hajj, Kapitel 56, H.Nr. 675.: Umar sagte:

"Ich weiß, dass ein Stein uns weder Nutzen noch Schaden bringt. Hätte ich den Propheten ihn nicht berühren und küssen gesehen, würde ich ihn nie berührt und geküsst haben."

5. Die Leute standen auf der Kaaba und gaben den Adhan. Zu der Zeit des Propheten, standen die Menschen auch auf der Kaaba und gaben den 'Adhan', den Aufruf zum Gebet. Man kann diejenigen, die behaupten, dass Muslime die Kaaba verehren, fragen; ob die Götzendiener auf dem Idol stehten, das sie verehren.

Die Muslime waren die ersten Menschen, die eine Karte von der Welt zeichneten.

Jawoll, und die Türken haben den amerikanischen Kontinent entdeckt.

1

Auch wenn die Kaaba heilig ist und für uns Muslime das einzig legitime Haus Gottes ist (und nicht etwa Moscheen, Kirchen oder Synagogen), verehren wir die Kaaba nicht wirklich, da die Verehrung nur Gott allein gilt. Gut, man kann es 'verehren' nennen, ich bezeichne es eher als 'Respekt zollen'. Die Kaaba steht schon seid Urzeiten auf Erden, weit weit vor dem Islam auf Erden (damals noch eine sehr simple Struktur). Mit dem monotheistischen Glauben wurde die Kaaba, von Gott beauftragt, von dem Propheten und Urvater des Glaubens Abraham as. und seinem Sohn Ismail as. rekonstruiert bzw. erbaut, sowie wie wir sie heute kennen. Die Kaaba ist viel mehr als nur Geschichte, sie ist das Heiligtum unter heiligem Boden, wo sich die Engel über ihr scharren bzw. sie sie auch besuchen. Anders als im Christentum ist die Kaaba eines der wenigen oder gar das einzige islamische Symbol. Gewisse (Plicht-)Rituale gehören zur Pilgerfahrt dazu, den schwarzen Stein (dessen Bedeutung ich noch nicht kenne) im Video vor der Kaaba zu küssen gehört allerdings nicht unbedingt dazu. Auch die Kaaba (also das Haus) anzufassen/küssen ist nicht Pflicht, aber man freut sich, wenn man so nah ran kommen, wie's nur geht. Das ist halt symbolisch gedacht, aus Respekt, Freude, die heilige Bindung zu Gott und seine Schöpfung, weil es eben DAS Haus ist und die Pilgerfahrt zu den 5 Säulen gehört. Ich war noch nicht dort, kann aber sagen das im Grunde genommen Gott dabei verehrt und gepriesen wird und nicht den Stein oder die Kaaba.

Das ist alles was ich weiß, es gibt aber bestimmt einiges mehr über die Kaaba zu wissen.

Warte mal also sagst du wenn das vom Paradies stammt dann gibt es im Paradies sowas wie Materiale sachen?

Wie kann ein Stein deine Sünden löschen?

Ist der Stein Gott?

Betreiben die Muslime nicht Shirk?

0
@Papalito83

Wer lesen (und verstehen) kann ist klar im Vorteil. ;) Ich habe nichts dergleichen gesagt.

Nur Gott kann die Sünden bereinigen und der Stein ist natürlich nicht Gott, auch ist der Stein keine Götze. Gott ist der Heilige, aber ein Heiligtum ist nicht Gott und schon gar nicht etwas materielles!

0
@Papalito83

Im Namen Gottes des Barmherzigen, 

Sprich: Gott ist der Alleinige, (1)

Einzige und Ewige. (2)

Er zeugt nicht und ist nicht gezeugt. (3)

Und kein Wesen ist Ihm gleich. (4)

[112] Sura al-Ikhlas (Die Aufrichtigkeit)

0
@grandpied

Monotheismus haben viele glaubens Richtungen aber mul zurück zu Allah zu kommen .

Allah hat drei Töchter!

Was meint ihr wohl zu al-Lāt und al-ʿUzzā und auch zu Manāt, dieser anderen, der dritten?

Ist denn für euch das, was männlich ist, und für Ihn das, was weiblich ist (bestimmt)?

Das wäre dann eine ungerechte Verteilung.

0

Nehmen wir mal an, Gott hat uns erschaffen ...welchen Zweck hat es?

hallo c:

zuerst einmal möchte ich sagen, dass ich nicht religiös bin, also ich glaube nicht an Gott. Aber das spielt jetzt keine Rolle.

Nehmen wir mal an, Gott hat die Erde/Welt erschaffen (wobei dann die Frage auftaucht, wer dann Gott erschaffen hat..?)

Warum soll er uns erschaffen? Welchen Zweck hat er davon? Warum erschuf er die Menschen? Wozu sind wir da? (nicht auf die philosophische Frage bezogen, wieso wir existieren.., sondern in Bezug auf Gott..)

Wieso würde er Menschen erschaffen wollen, denn es gibt ja so viele schlechte Menschen, die für so viel schreckliches verantwortlich sind....wieso würde er das wollen? Natürlich sind es nicht auf alle Menschen bezogen..aber Menschen sind geldgierig, machtbesessen.., egoistisch..

Warum hat Gott die Menschheit erschaffen?

liebe grüße

lichterspiele

PS: Noch eine Frage nebenbei.. , wenn Gott allmächtig ist, wieso lässt er dann all das Leid, die Kriege & weiteres auf der Welt zu?

...zur Frage

In welche Richtung beten Muslime, wenn sie IN der Kaaba sind?

In welche Richtung beten Muslime, wenn sie IN der Kaaba sind?

...zur Frage

Muslime erklären Christen den Islam - Stimmt das?

Ich bin im Internet auf ein Video gestoßen, in dem Muslime Nicht-Muslimen u.a. einem Christen den Islam erklären, u.a. dass das Nicht-Muslim sein (Shirk, Beigesellung) das schlimmste bei Allah sei - schlimmer als Mord.

Sie betonen aber, dass sie strenggläubige Sunniten seien und nicht alle Muslime so seien.

https://www.youtube.com/watch?v=UxSTmz5FJVQ

Was haltet ihr davon?

...zur Frage

Repräsentiert der IS den Islam?

Wenn man die ganzen Tötungsbefehle im Koran liest, dann merkt man das die IS-Muslime doch nur das ausführen was Mohammed damals gemacht hat. Warum wird von manchen behauptet das hat alles nichts mit dem Islam zu tun? Ist das nicht Betrug laut Grundgesetz? Hamed Abdel Samad sagt der IS ist 100 % Islam und er war selber ehemaliger Muslimbruder. Hier ein interessantes Video:

https://www.youtube.com/watch?v=JkIzi29SPKs

...zur Frage

Mal an die Muslime oder die sich auskennen - Kaaba?

Wozu dient sie? Welche Rolle hat sie im Islam ? Ist sie heilig ? Darf man hinein gehen ? Und ja, generell warum ist sie so groß angesehen bei Muslimen.? Diese Fragen interessieren mich, hoffe auf gute antworten. LG,88

...zur Frage

Was wenn Israel eine Atombombe auf Mekka setzt und Kaaba vollständig zerstört?

Nehmen wir an, wütende Muslime greifen Israel an und sagen wir, dass leider 100 Israelis darüber getötet werden und dann ISA Israel rettet und jeder an seine Stelle gebracht wird.

Jetzt gibt es ein großes Problem: „Muslime können nirgendwo anbeten.“

Die CIA warnt, dass, da Muslime perplex sind, ein weiterer „arabischer Frühling“ beginnen könnte.

Israel sagt, „es bereue, die Kaaba zerstört zu haben, aber sie kann es wirklich nicht wiederherstellen!“

Aber wegen Radioaktivität kann Kaaba nicht wieder aufgebaut werden!

Und einen leeren radioaktiven Platz anzubeten macht keinen Sinn!

Muslime suchen nach einem neuen besseren Ort zum Gottesdienst.

Wo glaubst du, fangen sie an zu beten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?