Warum unternimmt die Regierung der USA nichts?

9 Antworten

Die Demos sind total unnötig. Die Staatsanwaltschaft und Anwälte sind schon dabei sich auf eine Gerichtsverhandlung vorzubereiten. Mehr kann man im Moment nicht erwarten! Es muss nur noch ein Gerichtstermin gesetzt werden. Und nach den ganzen Unruhen wird der Termin im Geheimen stattfinden unter Ausschluß der Öffentlichkeit.

Demos haben in USA nur selten was gebracht! Siehe 60er Jahre die Bewegung gegen Gewalt und Krieg. Der Vietnamkrieg fand trotzdem statt.

Was in den USA derzeit abläuft (totale Unfähigkeit von Trumps dumm-peinlichem Umgang mit der Corona-Krise, folgender wirtschaftlicher Niedergang mit zig Millionen Arbeitslosen und nun noch - negativ beispielhaft - mit dem brutalen Polizeieinsatz an Herrn Floyd - es wirkt wie eine Zündung von Dynamit. Es brodelt im breiten Volk ! Die bestehenden, nur unterschwellig behandelten sozialen Probleme dort und die sich verstärkenden negativen Auswirkungen werden von der US-Regierung völlig verkannt bzw. arrogant ignoriert. Diesen Schuh muss Trump sich anziehen ! Er steht in der Hauptverantwortung !

Vom "EGO-Trumpeltier" kannst Du diesbezüglich leider nichts Positives erwarten. Der denkt ohnehin nur an sich und seine egoistischen Ziele. Er heizt vor allem die demokratisch geführten Bundesstaaten gezielt noch an für eine ihm - zumindest nach Wunschdenken - politisch dienliche - noch härtere Vorgehensweise gegen die Demonstranten, er klassifiziert sie negativen Gruppierungen zu, obwohl das im Grunde gar nichts damit zu tun hat, statt gemeinschaftlich dienliche und friedliche Lösungen für´s ganze Volk zu finden. Der soziale Unfrieden wird sich noch steigern !

Er spaltet auf diese widerliche Art und Weise immer mehr das ganze US-Volk !

Das kann und wird so nicht gut ausgehen - für niemand ! Auch nicht für Trump.

Woher ich das weiß:Recherche

Danke endlich eine vernünftige Antwort

1

Die Protestierenden wollen eine Veränderung des Systems...kein Wunder, dass sich die Machthabenden dagegen wehren.

Wir können nur hoffen, dass die Proteste den Rassismus in Amerika nicht noch weiter befeuern und im Herbst Trump nicht wiedergewählt wird.

Weil sie nicht zuständig ist. Für Law and Order in den Bundesstaaten ist, entgegen der Vorstellung von Trump, die Regierung unzuständig. Das ist Sache der Gouvereure.

Und nein, die Regierung muß nicht die Forderung von Demonstranten umsetzen.

Was für Forderungen? Plünderungen und angezündete Autos?
Der Unfug muss beendet werden; man kann nicht wegen eines singulären Ereignisses (welches sicherlich verwerflich ist) demonstrieren! Total unnötig! Was erwarten die Demonstranten? Erwarten sie, dass offiziell verboten wird das Polizisten Schwarze töten? Überraschung - das ist schon längst verboten!

Na, ich glaube, die naheliegendste Forderung ist, dass auch Polizisten auch für ihre Taten gegenüber Dunkelhäutigen zur Rechenschaft gezogen werden. Falls das nicht zu viel verlangt ist. :-)

2
@Tonyplees

Gegenfrage: Kannst du mir ein, wirklich ein einziges Beispiel, ein klitzekleines Beispiel geben, in dem Polizisten, die einen Dunkelhäutigen bei der Festnahme oder schlicht der routinemäßigen Kontrolle umgebracht haben, rechtskräftig verurteilt worden sind? In diesem Fall ging es nur darum, dass der Ladenbesitzer, den Typen verdächtigt hat, eine ungedeckte Quittung ausgestellt zu haben. Ich lehn mich jetzt mal zurück und warte.

0

Eine leider nur oberflächliche Meinung. Das soziale Problem bezüglich Rassismus - vor allem in den USA begründet - liegt doch sehr viel tiefer und besteht in der US-Geschichte schon seit sehr langem. Es wird von den Herrschenden schon seit Jahrhunderten drüber hinweg gesehen und / oder oberflächlich klein geredet. Es wird noch mehr Unruhen in USA geben. Das ist nur die "Spitze des Eisberges"...

0

Was möchtest Du wissen?