Warum steht der HUND an erster Stelle?

25 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bist im Ernst eifersüchtig auf den Hund? Den du eigentlich haben wolltest. 

Vielleicht hat dein Freund ne bessere Bindung zu dem Hund, ließt viel oder recheriert mehr zum Thema Hundeerziehung,macht mehr mit ihm. 

Und allmählich fällt dir auf er wird die Bezugsperson? 

Ne mal ernst ,rede mit deinem Freund und zieh nicht im Internet über ihn her. 

Sowas ist falsch und lächerlich. 😡😡Ihr seid ein Paar , da muss und sollte man Kompromisse machen und sich gegenseitig mit einander arrangieren. 

Ich verstehe auch deine Seite,nur gerade als Paar muss man Kompromisse schließen was die Erziehung betrifft. Der eine Möchte das so machen der andere so. 

Redet mit einander. 

Hi,

Ich glaub das ihr vorher schon nicht ganz ideal zusammengepasst habt. Aber ist nur eine Vermutung meinerseits aufgrund diesen paar Zeilen hier. 

Was für andere eine Freude und gemeinsame Aufgabe, als auch Hobby ist, ist für euch ein purer Machtkampf. Ein Kampf wer im Recht ist und keiner mag so wirklich aufgeben, was evtl noch auf das junge Alter sich schieben lässt. 

Ich finde es könnte bei beiden die Selbstreflektion und die Empathie für den anderen fehlen, da wäre es wichtig mal ohne Streitobjekt was ein zusätzlich noch ablenkt sich an einen Tisch zu setzen und mal Klartext zu reden und das ohne direkte Schuldzuweisung sondern mit den offenbaren von Gefühlen wie es ein mit der Situation geht. 

Und leider ist ein Hund eben kein Haustier was man mal eben neben bei hält sondern eine Aufgabe für mindestens ein Jahrzehnt, die nächste Stufe die noch etwas zeitaufwendiger wäre wäre ein gemeinsames Kind. So ein Tier kann jeden auch an die psychische und physische Grenze bringen, was evtl bei euch auch noch eine Rolle spielt, im jungen Alter hat man meist eben doch nicht die Zeit die man eigentlich haben müsste um ein Hund leicht halten zu können. Das erzeugt Stress, was evtl das ruppige, nicht weitsichtige Verhalten deines Freundes erklärt. Vielleicht ist er auch nur überfordert? 

Ich denke nicht, dass Euer Hund das eigentliche Problem in Eurer Beziehung ist, sondern *nur* der Auslöser....resp. der letzte Tropfen, welcher den Krug zum Überlaufen brachte.

Du hast 3 Möglichkeiten:   

Setzt Dich mit Deinem Partner zusammen, und findet gemeinsam raus, wo was nicht stimmt in Eurer Beziehung, und sucht dementsprechend eine Lösung.....oder geht gemeinsam in eine Partnerschafts-Beratung....oder trennt Euch...wenn immer möglich in Frieden.

Egal, wie Ihr Euch entscheidet...achtet darauf, das es dem Hund auch in Zukunft gut geht....denn der kann nichts für Euer Problem, und ist auch nicht *Schuld* daran.

Ja der hund soll niemals der schuldtraeger sein ist er auch nicht. Das ist ja das was ich hier versuche zu vermitteln , der hund ist nicht das Problem, ich kriege es ja auch hin ne gesunde Balance hinzubekommen das sich niemand vernachlässigt fühlt oder angegriffen. 

1

Mein Hund setzt sich hin wenn er einen anderen Hund sieht?

Wie im Titel bleibt mein Hund sitzen wenn er einen anderen Hund sieht und starrt ihn nur zitternd an und lässt sich nicht ziehen, er will sich einfach nicht von der Stelle rühren was soll ich tun :/?

...zur Frage

Unfall könnt ihr mir bitte weiterhelfen?

hallo

gestern gegen 20 Uhr war ich mit meine Freundin unterwegs dann hat sich ein Auto vor mir komisch verhalten es hat nach links und rechts geschwenkt, es hat einfach so eine vollbremsung gemacht obwohl nix vor ihm Stande, und dann war es eine 30er oder Schrittgeschwindigkeitszone, er ordnete sich rechts und hielt das Auto langsam an ich fuhr dann links an ihn vorbei plötzlich Schwank er nach links und berühte mich Rechts hinten Etwas tiefer als meine rückscheinwerfer ich hielte sofort erstmal an und hab es erstmal nicht realisiert, ich guckte nach hinten und plötzlich sah ich ihn nicht mehr. Ich fragte mein freundin sie sah ihn auch nicht ich fuhr weiter setzte meine Freundin zuhause ab und fuhr zur Polizeistelle meldete es plötzlich rufte mich meine Freundin an und sagte das er da steht wo der Unfall passiert ist und die Polizei ist auch da ich befürchte das er vielleicht erst einmal (links waren Parkplätze) auf die Parkplätze fuhr und dann sich wieder in die Unfall stelle einordnete. Oder ich war so tief unter Schock weil es mein erster Unfall war bin 18 das ich ihn nicht mehr gesehen habe.

Jetzt ist meine Frage wenn er vor mir schon sich mit der Polizei verständigt hatte und ich nicht vor Ort war ist es eine Fahrerflucht ? Es sind keine 40 min vergangen und ich war bei der Polizei und hab es gemeldet das Problem wenn es zu einer Fahrerflucht kommt obwohl ich trotzdem es gemeldet habe ist, das ich auf Bewährung bin. Wird da was passieren?

könnt ihr mir bitte weiterhelfen bin sehr unter Druck und was werden die Folgen sein

Danke im Voraus

...zur Frage

Wie gewöhnt sich der Hund am besten an sein neues Zuhause?

Bald bekomme ich einen Hund (aus dem Tierheim) und ich würd mal gerne wissen, wie ich den Hund die eingewöhnung am einfachsten machen kann ?!

Gibt es da irgendwelche Tipps oder sollte man den Hund einfach alleine lassen und das neue Zuhause erstmal alleine erkunden lassen ?

Und noch eine Frage, wieviel kostet ungefähr eine Hunde-Haftpflichtversicherung ?

...zur Frage

Auf Sixx der Hundeflüsterer

Wer kann helfen, ich wollte die Folge online anschauen von Der Hundeflüsterer am 13.03.2013, 15:25 und zwar Heulen wie ein Schlosshund aber ich weiss nicht wo ich es anschauen kann, habe schon bei Sixx versucht und auch an YouTube aber ich komme einfach nicht zurecht denn meine Hund weint wenn ich zur Arbeit gehe bis ich heim komme und ich möchte Sie aber behalten, sie ist schon 10 Jahre und ich habe Sie erst eine Woche, bitte helft mir.... Ich hoffe Ihr könnt mir helfen

...zur Frage

Meine Freundin mag meinen Hund nicht - weiß vielleicht jemand Rat?

Hallo, ich bin vor 6 Monaten mit meiner Freundin zusammen gekommen. Alles läuft gut bis auf das ich da Gefühl habe sie mag urplötzlich meinen Hund nicht mehr! Sie hat selber einen Hund, der attackiert aus Futterneid meinen Hund, macht ins Bett und in die Wohnung, schnappt auch schon mal nach uns wenn sie im Bett liegt und wir schlafen möchten, aber sie den ganzen Platz einnimmt. Aber am schlimmsten finde ich das mein Hund angegriffen wird, er wehrt sich natürlich... Ich sage ja nichts ich liebe beide Hunde, bei ihrer Hündin hatte ich bis jetzt noch Verständnis da sie eine schlechte Vergangenheit hatte.. Aber es kann sich nichts an ihrem Verhalten ändern wenn man nicht bei ihr durchgreift. Ich will mich aber nicht zu sehr einmischen, also versuche ich unauffällig Tipps zu geben was die Erziehung angeht.. Jetzt hab ich allerdings in letzter Zeit einfach das Gefühl das sie meinen Hund nicht mehr mag, dabei ist er total lieb. Das einzige was mir dazu einfällt ist das er vielleicht etwas "nervig" sein kann, aber er ist ja noch ein Welpe da ist das normal... Sie meint zu mir mein Hund wäre eklig, sie schubst ihn aus dem Weg weil er immer im Weg ist, schubst ihn von MEINEM Bett runter während ihr Hund darin liegt. Manchmal ist wohl unklar ob er rein gemacht hat oder sie, dabei macht er gar nicht rein und würde dann ja nicht im Anschluss draußen machen können.. Mich stört das einfach, er tut mir leid er ist ja noch jung und schlief grad noch im Flur vor der Tür, hab ihn quietschen hören also hab ich ihn rein ins Zimmer geholt.. Ich glaube er hat Angst vor der Hündin, weil sie ihn immer anknurrt wenn er sich bewegt, dabei ist es mein Zimmer also gehört es ja auch ihm. So vieles ist ihm gegenüber unfair, aber ich sage ja nichts und behandle beide Hunde gleich. Langsam fange ich allerdings auch damit an unfair zu sein, ich habe bemerkt das ich ihren Hund zB ignoriere, liegt wahrscheinlich daran das ich Gleichberechtigung schaffen will. Irgendwie bin ich sauer, das stört mich voll ich kann nicht mal einschlafen, dabei muss ich in ein paar Stunden aufstehen. Ich überlege schon ob ich ihn weggeben sollte, damit er einen Platz findet wo man ihn wenigstens leiden kann.. Dabei hab ich ja gar nichts gegen ihn?! Aber meine Beziehung ist mir halt auch wichtig, ich möchte nicht das sie in Brüche geht wegen diesem Problem. Weiß vielleicht jemand Rat?

...zur Frage

kahle stelle am schwanz beim hund

mein hund hatte bereits eine kahle stelle im nacken die vom tierarzt behandelt wurde es war kein pilz oder eine infektion es war wohl einfach eine hautirritation,das ist nun 1 jahr her.nun hat sie eine solche stelle am schwanz nicht groß sieht nicht schlimm aus einfach eine kleine stelle ohne haare es ist nicht blutig oder so.kann ich da eine wundcreme drauf machen wird es dann besser?ich will nicht wieder gleich zum tierarzt da mein hund schon alt ist und tierische angst dort hat sie ist danach immer so verängstigt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?