Warum sprach Hitler vom 1000-Jährigen Reich?

10 Antworten

Der Grund, weshalb Adolf Hitler von einem 1000 jährigen Reich sprach ist Folgender. Auch wenn fast niemand es glauben mag,  war Hitler ein eingeweihter des Plan Gottes. Seine Aufgabe war es, die innere Erde zu kolonisieren,  um dort(am Herzen der geistigen Wahrheit und Einheit) der Erde, das neue Königreich zu erbauen aus welchem Jesus Christus (wird ein anderer Mensch sein,  jedoch den Geist Christi in sich tragen) das Paradies verkünden und führen wird. 

Adolf Hitler war ein Teil der göttlichen Prophezeiung. Und wer nicht an Gott glaubt,  der stellt sich stattdessen einfach Energie vor. Diese Energie war mit Information befùllt. Die Prophezeiung. Diese Singularität der reinen körperlosen Energie schuf den "Ur"knall. Somit konnte diese Energie den Plan der gespeicherten Info freisetzen und umwandeln um als Gesamtergebnis in körperlicher Form zu manifestieren und zu realisieren. 

Die Energie steht für unser Geistiges welches sich in unseren Körper umgewandelt hat. Nur damit wir uns selber erkennen lernen. Unser Einzeller trägt einen Energiekern. Den nucleos(nuklearer Kern). Alles was wir als Zeit wahrnehmen verläuft parallel zu unserem jetzigen Zeitpunkt.  Der kernspaltung des Einzellers muss sich in einer anderen dimension umwandeln,  da sonst der zellkörper zerreist. Also entsteht der Urknall in umgewandelter Form und erschafft das Universum. Parallel dazu ist der Urknall das Erleuchten unserer Zirbeldrùse und dem Fluten des Gehirnes mit neuer Information und somit setzt unser Gehirn uns in eine neue und somit geistig höhere Dimension und Wahrnehmung. Von 3D in 5D. Evolutionssprung. Und schon wird man in eine neue holographische Ebene geboren welche wir als Realität wahrnehmen. Wir selber sind Gott. Alles was wir wahrnehmen ist ein Programm unseres Geistes. Und da wir Quantenverschränkt existieren, erleben wir alle als kollektiv das Selbe.  

Adolf Hitler schuf also das neue geistige Reich,  in welches diejenigen übergehen werden,  die für die jetzt stattfindende geistige Widergeburt bereit sind und in Harmonie sein können. Lasst euch nicht von der Amerikanischen Geschichte,  die sie uns im unterricht eintrichtern,  fehlleiten.  Die Gewinner schreiben nun mal die Geschichte. Die Elite der amerikaner betet das böse an,  während hitler für das genaue gegenteil stand. Glaubt es oder nicht,  aber die Wahrheit wird trotzdem bleiben wie sie ist. 

Die Nationalsozialisten - und mit ihnen natürlich Hitler - waren davon überzeugt, dass ihr Reich auch in tausend Jahren noch bestehen würde - ähnlich lang wie das römische. Gott sei Dank war aber nach 12 Jahren Schluss.

Mein Vater, der in der Nazi-Zeit zur Schule ging, hat mir mal erzählt, dass der A.H. damit das heilige römische Reich deutscher Nation gemeint haben soll. Er sah sich in seinem Größenwahn als Nachfolger oder Neugründer eines neuen 1000 jährigen deutschen Reichs. Das ursprünglich sog. heilige Reich deutscher Nation dauerte so etwa 1000 Jahre und endete um 1806.

Warum gibt es welche, die Hitler ehren , obwohl sie nicht deutsch sind?

Hallo, Community. Ich will ja, damit nicht sagen, dass man deutsch sein muss, um Gefallen an Hitler zu haben. Ich verstehe nur nicht, warum es welche aus anderen Länder gibt, die Hitler toll finden. Schließlich war doch Hitler gegen die "Ausländer" und Juden usw. , denn er wollte ja, dass Deutschland den 2. Weltkrieg gewinnt. Beispielsweise gibt sehr viele Männer im Knast in der USA, die Nazis sind, aber keine Deutsche, sie haben auch sehr viele Tätowierungen von den Hakenkreuzen und sie hassen nicht deutsche/ amerikanische, vorallem die Juden und die Dunkelhäutigen, dass ergibt wenig Sinn, denn Deutschland war doch im 3. Reich auch gegen die USA. In den Nachrichten habe ich auch ein 15-jährigen französichen Jungen gesehen, der ein Amoklauf plante, nur weil er Fan von Hitler ist. Es gab mal auch ein italienischen Assistent von den Modeschöpfern D & G, der einmal in einem Video sagte, er möge Hitler, weil er angeblich das richtige getan hätte, indem er die Juden und die Ausländer verjagt hatte. Wisst ihr, warum es so ist? Danke im Voraus.

LG, askMiri

...zur Frage

Holocaust-Verleugnung - was sind "Ihre" Argumente?

Dass es den Holocaust gab, ist oder sollte so ziemlich gesichert sein. Auch dass dies unter Strafe steht.

Die Frage, die mir stellt ist die Tatsache, dass es trotzdem eine große Zahl an Personen geht die der Auffassung sind, dass es den "Holocaust" nie oder nicht in der Form wie beschrieben (als Massenvernichtung). Mich selbst interessiert Geschichte sehr und es gibt viele Punkte, die man hinterfragen oder neue Theorien aufstellen kann. Doch beim Holocaust durfte das ganze wie erwähnt ziemlich gesichert sein.

Allerdings habe ich nie verstanden, wieso es Personen gibt, die den Holocaust verleugnen. Dabei geht es mir weniger um das geistige Vermögen dieser Menschen, sondern mehr darum wie diese Menschen argumentieren. Ich habe neulich einen sehr guten Film angesehen mit dem Filmtitel "Verleugnung", was nach wahre Begebenheiten (mit vielleicht überspitzte Momente) beruht. Später las ich schließlich was von einer Tante namens Ursula Haferbeck, die ebenfalls schon mehrfach eingebucht wurde. Sie glaubt trotzdem fest daran, dass es wohl nie stattgefunden hat. Diverse Youtuber wie "Der Vegane Germane" beschwert sich ebenso, dass die Tante übrigens eingebucht wurde und sieht die Meinungsfreiheit in Gefahr.

Wie auch immer. Kurzgefasst, interessiert mich folgendes:

Was sind die "Argumente" von "Holocaust-Leugner"? Wie argumentieren sie und auf welche Quellen und Zitate berufen Sie sich? Gibt es irgendwo im WEB eine Ansammlung mit ihren angeblichen "Beweisen"?

...zur Frage

Warum hat die Großindustrie Hitler unterstützt?

Hallo leute, Bald heißt es für mich eine schwierige Geschichtsarbeit zu schreiben. Ich lerne schon seit tagen und verstehe so gut wie alles über die weimarer republik. Nun meinte meine lehrerin hitlers aufstieg durch die PETITION DER GROßINDUSTRIE kommt auch dran.

Nun meine Frage: warum haben die großindustrien hitler überhaupt unterstützt? Ich mein was für ein grund gab es den überhaupt?

Bitte dringend um hilfe.

...zur Frage

Gab es "Bundesländer" auch unter Hitler?

Ich möchte wissen, ob es so etwas Ähnliches wie Bundesländer auch in der Zeit des Nationalsozialismus gegeben hat. Das die natürlich nicht Bundesländer im deutschen Reich heißen ist mir klar. Aber wurden schon Gebiete wie Bayern und Hessen im deutschen Reich klar abgegrenzt? Oder wie war das damals?

...zur Frage

Warum wurde Gauland nicht korrekt im Kontext im heute-journal zitiert?

"Ja, wir bekennen uns zur Verantwortung für die 12 Jahre."
"Wir haben eine ruhmreiche Geschichte - und die, liebe Freunde, dauerte länger als die verdammten zwölf Jahre."
"Hitler und die Nazis sind nur ein Vogelschiss in über 1000 Jahren erfolgreicher deutscher Geschichte."

Ob man diese Aussage teilt oder nicht. Er sagt ganz eindeutig sinngemäß, dass die 1,2% von 1.000 Jahren "nur ein Vogelschiss" seien. Warum wird verkürzt daraus, Gauland bezeichnet die NS-Zeit als "Vogelschiss"? Selbst der entsprechende Satz hätte exakt so von einem Grünen stammen können, Hitler und die Nazi werden als Vogelschiss bezeichnet. Die NS-Zeit wurde somit ausnahmslos und eindrücklich negativ beschrieben.

Warum wurden die entsprechenden Passagen im heute Journal nicht gebracht? Nur so wäre ausgewogen berichtet worden.

Ergänzung: Gesamter Kontext im Wortlaut

Beim Kongress der Jungen Alternative am 2. Juni:

„Aber wir wollen weder in der Welt noch in Europa aufgehen. Wir haben eine ruhmreiche Geschichte, die länger dauerte als 12 Jahre. Und nur wenn wir uns zu dieser Geschichte bekennen, haben wir die Kraft, die Zukunft zu gestalten.

Ja, wir bekennen uns zu unserer Verantwortung für die 12 Jahre. Aber, liebe Freunde, Hitler und die Nazis sind nur ein Fliegenschiss in unserer über 1000-jährigen Geschichte. Und die großen Gestalten der Vergangenheit von Karl dem Großen über Karl V. bis zu Bismarck sind der Maßstab, an dem wir unser Handeln ausrichten müssen. Gerade weil wir die Verantwortung für die 12 Jahre übernommen haben, haben wir jedes Recht den Stauferkaiser Friedrich II., der in Palermo ruht, zu bewundern. Der Bamberger Reiter gehört zu uns wie die Stifterfiguren des Naumburger Doms.

Liebe Freunde, denken wir immer daran, dass ein deutscher Jude, Ernst Kantorowicz, den Ruhm des Stauferkaisers beschrieben hat. Nein, der Islam gehört nicht zu uns. Unsere Vorfahren haben ihn 1683 vor Wien besiegt. Aber das deutsche Judentum von Ballin und Bleichröder über Rathenau und Kantorowicz war Teil einer deutschen Heldengeschichte, die Hitler vernichten wollte.

Liebe Freunde, uns muss man nicht vom Unwert des Nationalsozialismus überzeugen. Wir haben diesen Unwert im Blut. Aber, liebe Freunde, wer eine Rot-Kreuz-Flagge aus den letzten Tages des Kampfes um Berlin entsorgt, hat keine Achtung vor soldatischen Traditionen, die es jenseits der Verbrechen auch in der Wehrmacht gab.“

https://www.afdbundestag.de/wortlaut-der-umstrittenen-passage-der-rede-von-alexander-gauland/

...zur Frage

bitte gewissenhaft beantworten, was schätzt ihr, wieviel prozent der deutschen bevölkerung wusste von den gewaltverbrechen in den kz während des 2. weltkrieges?

bitte ernsthaft beantworten dies ist ein trauriges thema

gerne ausführlich und nur von ernsten gelehrten historikern und seriösen wissenden

vielen dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?