Warum sind viele plötzlich gläubig, nur wenn die in Not sind?

7 Antworten

Das ist die natürliche Fitrah. Die Veranlagung, Gott zu erkennen, an Gott zu glauben und Gott zu dienen.

Bei vielen funktioniert diese noch einwandfrei, aber etliche verdrängen diese, weil damit auch Konsequenzen verbunden sind.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Fernstudium
die natürliche Fitrah. Die Veranlagung, Gott zu erkennen,

Vergiss nicht, dass es offensichtlich verschiedene natürliche Fitrahs gibt. Die natürliche christliche Fitrah scheint am stärksten zu sen, auf Platz zwei liegt die natürliche muslimische Fitrah und Platz drei geht an die natürliche hinduistische Fitrah.

0

Im wahren Leben ist es doch viel einfacher ohne Gott zu leben. Wenn der Kittel brennt werden sie ALLE gläubig. Gott ist gütig.

Wenn der Kittel brennt werden sie ALLE gläubig

Das möchtest du wohl gerne glauben. Wenn der Kittel brennt, laufen auch Gläubige zum Arzt. anstatt sich aufs Gebet zu verlassen.

0

So viele sind das gar nicht. Und die, die es betrifft, standen möglicherweise schon vorher auf der Kippe zwischen Glauben und Unglauben.

Aus Verzweiflung.Wenn du Hilfe brauchst versuchst du dir so viel Hilfe wie möglich zu holen.

Sind sie nicht. Das ist ein gern von Gläubigen erzähltes Märchen.

Ist so knapp vor der gutgemeinten Warnung, dass man seinen Unglauben schon bereuen werde, wenn es zu spät ist. Ohne das geringste Bisschen Gönnung oder Bosheit natürlich.

Was möchtest Du wissen?