Sind Atheisten schlechtere Menschen als Gläubige?

Das Ergebnis basiert auf 49 Abstimmungen

Religion hat nix mit Gut/Schlecht zu tun 61%
Atheisten sind die besseren Menschen. 10%
Absolut! Atheisten landen in der Hölle... 8%
Es gibt keine gute Menschen ohne Gott. 8%
Am Ende zeigen alle Reue und konvertieren. 4%
Glaube nur an den Weihnachtsmann! 4%
Gott ist in Rente gegangen. War müde von uns Menschen. 4%

33 Antworten

Studien haben erwiesen, dass religiöse Menschen im Durchschnitt hilfsbereiter sind, für sie springt am Ende ja auch etwas heraus. Hinzu kommt, dass viele Atheisten ebenso fies für die Nichtexistenz eines Gottes argumentieren, wie viele religöse Menschen für ihren Gott. Ich denke Atheisten sind nicht grundsätzlich besser oder schlechter, aber weil sie keine Furcht vor Strafe von oben haben, neigen sie eher dazu "zu sündigen". Das ist meine Meinung als Atheist, übrigens. Ich denke tatsächlich, dass ich als Anhänger eines Glaubens freundlicher wirken würde (leider ist die einzige für mich plausible Religionsgeschichte von H. P. Lovecraft verfasst worden). Aber am Ende ist es der Mensch der Gut oder Böse ist, nicht die Gruppe. Ich halte mich übrigens nicht unbedingt für böse (Chaotic Neutral rules) und es gibt unter uns Atheisten wundervolle Menschen.

Und wenn sich am Ende herausstellt, dass es eine Hölle gibt, in der mir für meinen Mangel an Glauben ein Platz reserviert ist, dann ist das mein Pech und Schwefel. ^^

Es gibt keine gute Menschen ohne Gott.

Eigentlich sind alle Menschen mehr oder weniger schlecht. Egal ob gläubig oder nicht. So pauschal die Atheisten als schlechte Menschen und die gläubige als gute Menschen darzustellen ist falsch.

Zudem sind Atheisten nicht unbedingt keine Ungläubigen. Sondern sie glauben nicht, dass es einen Gott gibt. Aber viele Atheisten glauben an den Humanismus. Somit sind diese Menschen auf einer anderen Art und Weise doch irgendwie Religiös. Solche Menschen sind häufig besser als andere Menschen die Gläubig sind.
Aber es gibt jedoch Atheisten, die alle Religionen mit Gewalt bekämpfen.

Aber im Allgemeinem sind die Menschen alles andere als Gut. Das lässt sich gut in der Menschheitsgeschichte nachsehen. Da haben immer irgendwelche Menschen egal ob die Kirche, Islamisten oder Atheisten Terror veranstaltet.

Der Mensch ist an sich Böse.

Im Christlichen Glauben wird der Gläubige jedoch durch den Glauben an Jesus Christus vor Gott gerechtfertigt. Aber er ist immer noch fähig böse zu handeln.

Religion hat nix mit Gut/Schlecht zu tun

Atheisten sind keine schlechteren Menschen als Gläubige. es gibt unter beiden gute und schlechte Menschen nicht jeder gläubige ist lieb und nett. es wurde auch schon viel Leid durch Religionen verursacht vor allem wenn man andersgläubig war. und auch die Sache mit dem" Kinderskandal" bei der Kirche war nicht gerade gut. es gibt unter beiden sehr gute und auch sehr böse Menschen. und ist es nicht doch egoistisch nur gut zu sein weil man Angst vor irgend einer Strafe im einen "Leben nach dem Tod" hat sofern es das überhaupt gibt,

Was möchtest Du wissen?