Super-Frage, MyDaumenHoch, DH paßt zu Dir! Nur weiß ich keine konkrete Antwort und hoffe, hier mehr dazu zu erfahren.

Und:

Werter ProfSchlaumeier, die französische Art zu zählen sorgt nur für Verwirrung... unter nicht-Franzosen!

Ich bin drüben geboren und mache mir, wie all meine Landsleute übrigens auch, nie Gedanken darüber. 4*20+10 oder 60+10 spreche ich aus einem Stück aus, sowie auch 12.

In Deutschland macht ihr auch dasselbe, sogar noch verwirrender, weil verdreht! Oder wie erklärst Du mir die Logik von 3+10, 4+10, 5+10 und 6+10 ? In Französisch gibt es eigene Zahlennamen dafür, mit "treize, quatorze, quinze" und "seize". Ab 17 geht der Chaos wieder los, mit 10+7, 10+8... anstelle von 7+10, 8+10. GRINS. Ganz schön komisch, das Alles.

...zur Antwort

Mein kleiner Bruder hat mal einen Obdachlosen als seinen gast zu McFett mitgenommen, seine Anwesenheit dem Personal gegenüber verteidigt und ihm eine ordentliche, wenn nicht unbedenkliche Mahlzeit spendiert. Oder er bringt demjenigen direkt was zu essen.

Bin sehr stolz auf meinen kleinen Bruder, toller Mensch.

...zur Antwort

Rede mit Deinem Freund darüber und wenn es für ihn weiter ein... Problem ist, dann schick den Komiker in die Wüste. Der hat vielleicht Probleme! Nicht Du!

Dann gehst Du wieder auf der Pirsch und suchst Dir einen echten, netten, süßen Mann, der weißt, was für eine tolle Frau er vor sich hat, Dich liebt und nicht mit so einem Unbug ankommt.

Wetten, Du brauchst bestimmt nicht lange zu suchen.

...zur Antwort

Ich schäme mich autistisch zu sein

Hallo zusammen Seit meiner Diagnose Asperger-Syndrom und ADHS hat sich für mich irgendwie viel zu viel verändert, obwohl alles noch gleich ist. Diese Diagnosen habe ich von einem Arzt erhalten. Ich weiss nicht, wie ich es erklären soll, aber ich muss mir das, was mich schon seit fast einem Jahr beschäftigt einfach mal lossschreiben. Ich will keine Bestätigung, für das, was ichschreibe. Ich will es einfach nur schreiben und hoffe, dass mir irgendjemand "zu hört". Ich wusste, dass ich schon immer anders bin, als andere. Ich habe aber auch dort meine Fehler, so wie ich es nenne, nie akzeptieren können. Wenn ich mit meiner Zwillingsschwester und ihren Freunden unterwegs bin, ist eigentlich alles Okt, aber manchmal sage ich Dinge, dienicht dazu passen oder nerve Menschen. Es würde jetzt zu lange dauern, das alles auf zu zählen. Das, was ich schreiben will ist, dass mir meine Fehler unangenehm und peinlich sind und ich wünschte ich hätte sie nicht. Mit meiner Familie kann ich darüber nicht reden, da sie sagen, dass es nicht stimmt, dass ich AS und ADHS habe, sondern dass ich mich nur zusammenreissen und über meinen eigenen Schatten springen soll. Meine Schwester behauptet Asperger-Autismus sei die schlimmste Form von Autismus, die es gibt und ich sei ganz bestimmt kein Autist. Wenn meine Schwester wütend auf mich ist, sagt sie Dinge wie"kein Wunder hast du keine Freunde" und "Hör auf so behindert zu tun." Ich wünschte, ich hätte das alles meiner Familie nie erzählt. Auch wenn irgend etwas kaputt ist, kommen alle, vor allem meine Mutter und meine Schwester zu mir und sagen, wieso ich das kaputt gemacht habe, dabei war ich das gar nicht. Das liegt wohl daran, dass ich früher viele Dinge kaputt gemacht habe.

...zur Frage

Hallo, bigbang489! Ich höre Dich auch zu, wie viele anderen hier.

Vielleicht kannst Du Dein Lehrer in der Schule um Ratt bitten? Ansonst mußt Du schon mit Deinre Mutter / Deinem Vater darüber ruhig sprechen, daß Du damit nciht glüklich wirst, wenn die einfach dEin Asperger nicht anerkennen.

Wenn Du mal zum psychologe gehst, kannst du es auch ansprechen. Vielleicht kann er/sie mit deiner Familie reden?

Das Wichtigste dabei: mach ruhig weiter Deinen Weg, laß Dich nicht entmutigen. Du bist wertvoll, Punkt!

LG, Morty

...zur Antwort

Für mich klingt es so, daß er, wenn betrunken, etwas wagemutiger wird. Wahrscheinlich leider auch bei anderen Frauen, was seeeehr bedenklich ist. Am nächsten Tag schämt er sich dafür oder hat doch nicht so richtig Interesse an Dir. Scheint mir eine sehr einseitige "Romanze" zu sein...

Wenn er außerdem schon mehrere Male innerhalb nur 3 Monaten in Deiner Gesellschaft betrunken war, ist zu befürchten, daß Alkoholkonsum bei ihm regelmäßig stattfindet, daß er also ein Alkoholproblem hat! Ob schon Alkoholiker, oder kurz davor ist egal, das scheint mir kein idealer Partner für eine gemeinsame Zukunft zu sein.

Es gibt so viele nette Männer, die nicht trinken und zu Dir stehen würden. Warum also ausgerechnet einen auswählen, mit solchen Fehlern ??? Es wird mit der Zeit meist nur schlimmer.

Denk drüber nach und Alles Gute.

...zur Antwort

Puh, heftig! Du mußt sowas nicht hinnehmen, auf keinen Fall.

Du könntest zwar ihn ansprechen und drohen, das an Deinen Eltern zu erzählen. Nur dann wird er bestimmt zuerst irgendwas über Dich erzählen und den Spieß umdrehen. Also, bloß nicht !

Besser, du gehst zu einer Vertrauensperson in Deiner Familie, vielleicht lieber einer Frau /Deiner Mutter und erzählst ihr, was da los ist. Hol dir Unterstützung und Rat.

Etwas Schade für den Familien-Treff, aber nur deshalb mußt Du sowas keineswegs dulden. Übernimm die Führung, stopp den miesen Kerl. Du schaffst es !

...zur Antwort

Schlafzimmerwände in Schwarz streichen?

Ich denke darüber nach, ob ich die Wände meines Schlafzimmers in Schwarz streichen soll.

Gründe:

  • Schwarz ist genauso wie Weiß keine Farbe im engeren Sinn. Wohnungswände werden üblicher Weise in Weiß gestrichen, denn das nervt nicht und schluckt kein Licht. Wenn man Zimmerwände farbig streicht, egal in welcher Farbe, dann findet man das vielleicht am Anfang ganz toll, aber auf Dauer nervt es nur. Bei Schwarz dürfte das nicht unbedingt der Fall sein, weil Schwarz - eben - keine wirkliche Farbe ist.

  • Schwarz dürfte zwar viel Licht schlucken, aber das ist gerade im Schlafzimmer vielleicht nicht verkehrt, möglicher Weise sogar von Vorteil.

  • Schöne, farbige Dekoration, wie z. B. Vorhänge und Bilder, aber auch schöne helle Möbel dürften bei schwarzen Wänden doch erheblich besser zur Geltung kommen, als bei weißen.

  • Heute kann man mit relativ wenig Stromverbrauch sehr helles Licht erzeugen (z. B. Vollspektrumlampen), so dass die Tatsache, dass Schwarz viel Licht schluckt, heute kaum noch ein Problem darstellen dürfte.

  • Gerade bei schwarzen Schlafzimmerwänden müsste eine schöne, durchdachte Beleuchtung doch erst so richtig zur Geltung kommen, und alles was farbig ist, müsste doch viel farbintensiver wirken. Insbesondere dann, wenn man bestimmte Gegenstände (z. B. Bilder, Vasen etc.) gezielt, mit dezenter Spotbeleuchtung, ausleuchtet.

Deshalb meine Frage:

Wer hat Erfahrung mit einem Zimmer bzw. Schlafzimmer mit schwarz gestrichenen Wänden bzw. sich schon einmal längere Zeit in einem Raum mit schwarzen Wänden aufgehalten oder sogar darin gewohnt?

Sind die 'Vorteile, die ich oben erläutert habe, zutreffend, oder gibt es triftige Gründe dafür, weshalb man Zimmerwände/Schlafzimmerwände nicht in Schwarz streichen sollte?

...zur Frage

Ein Nachteil gibt es schon : Tagsüber stelle ich mich das so stockfinster, daß Du garantiert Licht anschalten mußt, nur um im Schrank was zu erkennen. Unpraktisch.

Nachts ist jede halbdunle Farbe sowieso dunkel und nicht von Schwarz zu unterscheiden. Du könntest also nach alternative Farben schauen.

Ich habe alle 4 Wände im Dunkelrot gestrichen, es wirkt anregend erotisch (im Schlafzimmr nicht verkehrt) und kombiniert sich wunderbar mit Holz und ein paar weißen Elementen.

...zur Antwort