Wie helfe ich bedürftigen Menschen?

115 Antworten

Es gibt viele Möglichkeiten. Einteilen kann man es vllt in 2 Kategorien: die direkte und indirekt. Als indirekte Hilfe würde ich Institutionen nennen, die du unterstützen kannst, die dann die Hilfe weitergeben. Z.B. Rotes Kreuz, UNICEF und ähnliches. Dort kannst du helfen, indem du Geld oder Sachgegenstände spendest. Agbelegte Kleidung, Möbel, Haushaltsgegenstände und andere Artikel werden sehr gerne in den Diakonieläden angenommen und an Bedürftige abgegeben. Oder du hilfst, indem du sie durch Arbeit unterstützst. Einfach mal im Branchentelefonbuch für deine Umgebung nachsehen und informieren. Die direkte Hilfe fängt bei Kleinigkeiten an, die du jeden Tag machen kannst, z.b.einer alten Frau beim Einkaufstüten tragen behilflich sein. Nachbarschaftshilfe- nicht nur alte Menschen, auch Familie mit Kranken oder kleinen Kindern freuen sich über ein Hilfsangebot. Was man allerdings beachten sollte: Diese Menschen nicht als bedürftig hinstellen. Vielen ist das peinlich und sie scheuen auch genau aus diesem Grund die Hilfe.

Hi sternschnuppe64,

ich danke Dir für Deine tolle Antwort. Ich finde Deine Vorschläge toll und werde sicher das ein oder andere umsetzen.

Liebe Grüße. Tobi

0

Ich glaube das man bedürftige Menschen am besten hilft wenn man Sie zu erst nicht wie ''bedürftige Menschen'' behandelt sondern wie normale Menschen wie jeder andere auch. Ob reich oder arm. Im Endeffekt sind wir Menschen alle gleich. Es gibt viele Sachen die man tuen kann wenn man helfen möchte. Essen verteilen , alte Klamotten die man nicht mehr braucht spenden, Organisationen ect. wenn jeder Mensch eine von diesen dingen tun würde dann gäbe es schon bald keine ''bedürftigen Menschen'' mehr.

LG :)

Hallo MissPinky,

vielen Dank für Deine Antwort. Deine Vorschläge sind sehr interessant. Was ich jetzt schon öfter gelesen habe ist die Idee seine Klamotten, die man nicht mehr braucht zu spenden. Das werde ich demnächst machen. Ebenso sich an eine Organisation zu wenden, die einem dann schon sagen kann, wie man helfen kann, das finde ich eine gute Idee.

0
@gutefrage

"Klamotten spenden"? - Nun, gerade in diesem Bereich gibt es sehr viele schwarze Schafe.. Du denkst, Du hilfst Bedürftigen und dann wird Deine abgelegte Kleidung kiloweise weiterverkauft.. das hat nix mit "Helfen" zu tun.. ausser, dass es dem Geldbeutel der Kleiderhändler hilft. :-0

0

Eine Welt Ohne Bedürftige Menschen Wäre Doch Schon Eine Bessere Welt ! :)

0

In dieser Welt wird immer einer ein Bedürfnis haben.

0

Ich glaube das man bedürftige Menschen am besten hilft wenn man Sie zu erst nicht wie ''bedürftige Menschen'' behandelt sondern wie normale Menschen wie jeder andere auch. Ob reich oder arm. Im Endeffekt sind wir Menschen alle gleich.

Genau so ist es !!!

Hilfsbereitschaft muss selbst-verständlich sein, keine Wohltätigkeit zum Selbst-zweck, die ist immer anmaßend...

0

Gehe in soziale Einrichtungen, dort kannst du ehrenamtlich viel Helfen. Ich persönlich finde gerade in der Arche in der Hausuafgabenbetreuung oder in anderen Jugendeinrichtungen kann man am meisten Helfen, wenn einem die Jugendarbeit liegt, denn wenn die Jugend wieder aufn Damm kommt hilft man der Gesellschaft nachhaltig.

Wenn du aber lieber nicht so sozial und menschenbezogen arbeiten möchtest, brauchen Hilfsorganisationen auch immer Leute die z.B. Büroarbeit machen können oder handwerklich begabt sind.

Einfach mal bei den Organsiationen, deren Programm dir gefällt, anrufen und nachfragen in welchem Bereich sie gerade Hilfe brauchen.

Je nachdem welchen Beruf du hast, oder anstrebst, gibt es auch dort dann die Möglichkeit Menschen zu helfen. Zum Beispiel könnte ein Friseur einmal im Monat für einen Tag armen Menschen umsonst die Haare schneiden. Oder ein Arzt könnte kostenlos und anonym behandeln, ein Steuerfachwirt umsonst beraten usw...

Aber natürlich Helfen auch Spenden immer und wenn du bei den Organisationen nachfragst, was sie genau als nächstens planen, siehst du auch wofür deine Spende verwendet wurde.

Hallo Ratte20,

vielen Dank für Deine hilfreiche Antwort. Deine Vorschläge sind toll und ich werde sicher den ein oder anderen Vorschlag umsetzen.

In einer interessanten Organisation anrufen und nachfragen, welche Hilfe benötigt wird ist eine tolle Idee.

0

Es kommt darauf an, welche Ursache die Bedürftigkeit hat und was er gerade am Dringendsten braucht:

Ein kranker Mensch braucht Pflege, tatkräftige Hilfe, Zuspruch und Tipps, wie er gesund wird und den erneuten Ausbruch vermeiden kann.

Ein alter oder schwerbeschädigter Mensch braucht jemanden, der ihm körperliche Arbeiten abnimmt, ein einsamer Mensch nette Gesellschaft, ein Arbeitsloser berufliche Chancen, ein Alleinerziehender gelegentliche Kinderbetreuung und solidarische Miterziehung, ein Mittelloser Unterkunft, Essen, Kleidung und meist auch guten Rat, wo er das Nötigste herbekommt und wie er mit wenig Geld auskommt.

Ein Süchtiger dagegen braucht knallharte offene Worte, klare Grenzen, harte Konsequenzen bei Übertretung und den wiederkehrenden Apell, sich zusammenzureißen und Verantwortung zu übernehmen.

Will man einem Menschen wirklich helfen, frage man sich, ob ein Unglücksfall die Notlage verursacht hat, eine ignorante oder bösartige Umwelt ihn an den Rand gedrängt hat, oder ob der Mensch sich nur einfach gehen lässt, vor Aufgaben drückt oder gar selber Mist gebaut hat. Effektive Hilfe greift gleichzeitig an Symptomen und Ursachen an!

Hallo Dichterseele,

vielen Dank für Deine Antwort. Du hast vollkommen Recht, dass es viele verschiedene Arten von Bedürftigkeit gibt. Da muss man von Fall zu Fall anders rangehen. Nur irgendwo muss man ja mal anfangen.

0

Von Spenden halte ich nicht viel, weil man oft nicht weiß wie viel sie wirklich bekommen.

Deshalb helfe ich den Personen am liebsten persönlich, da ist es mir egal ob ich für jeden immer erreichbar bin oder jemanden in anderen Belangen helfe.

Ein Beispiel, dass ich nenne möchte ist mein Freund Mathias, er hatte früher Tourette und hat es gut in den Griff bekommen, aber weil er auch Probleme mit den Muskeln und Knochen hatte, und dadurch körperlich beeinträchtigt ist, ist er kaum in der Lage Körperliche Arbeit zu Leisten. Aus diesem Grund mache ich mit ihm mittlerweile regelmäßig Sport um die geschwächten Muskeln zu stärken und im ein gesünderes Leben zu ermöglichen. Ihm macht es auch sehr viel Spaß und mittlerweile ist er ein sehr guter Freund geworden.

Hi Darkray0,

vielen Dank für Deine tolle Antwort. Das finde ich wirklich klasse, was Du da machst. Du hast Recht - persönliche Unterstützung oder Hilfe ist meist am hilfreichsten. Jedoch hilft Geld natürlich ab und an mehr, da einfach gewisse Dinge angeschafft werden müssen.

Ich werde auf jeden Fall nachforschen wo ich in meiner Gegend aktiv helfen kann, also persönlich Menschen unterstützen kann. Das denke ich wäre ein Anfang.

0

Was möchtest Du wissen?