Drauf einreden, wieso? Ich denke, wenn niemand ihn mehr drauf ansprechen würde, entweder er würde das seltsam finden, würde sich freuen, oder würde ihm gleichgültig sein. Er muß irgendwann begreifen, daß er nur sich selbst schädigt und welches Mädchen küßt gern (irgendwann, aber heutzutage geht ja alles fixer?) einen verqualmten und stinkenden Mund, ob er darüber nachdenkt, das würde ich ihm sagen, nix anderes..Aber Typen stehen nicht auf Zugetexte, so denke ich mir das..(bin aber auch schon alt, habe einen Sohn, der wird dies Jahr 21 und raucht. Er fragt, ob es mich stört, ich: ja, aber du solltest allein wissen, wann du aufhörst..Sein Vater raucht übrigens auch..)

...zur Antwort

Ich weiß ja nicht, was du für Deutsche kennst, aber die Leute, mit denen ich zu tun habe, tun das nicht. Wenn man was verallgemeinert, sollte man sich Gedanken machen, warum man das tut. Es gibt nicht DIE Deutschen,(nicht für mich!) denn sie handeln ja nicht alle gleich, jeder möchte als Person extra gesehen werden. Tut mir leid, wenn ich also nicht zu den Ferkeln gehöre, die überall hinein treten, nur weil die anderen Deutschen, also unter ihnen (dumme) gewisse Hundehalter, die Kothaufen der Hunde nicht wegschaffen,( Hunde sind halt so, die koten überall dorthin, wo man es nicht gerne hat und können ihren Mist nicht selbst entsorgen, das sollte schon Herrchen oder Frauchen machen) wie es normal wäre, aber das sind bequeme Leute, man kann sie schwerlich als abartig oder verrückt bezeichnen, nur weil sie sich nicht so verhalten, wie du es erwartest.

...zur Antwort

Beste wird sein: verlasse ihn oder wird wohl noch schlimmer, wer mit Trennung schon drohen kann, dem scheint die Beziehung einen feuchten Mist wert zu sein..

...zur Antwort

Warum nur Ehefrauen? Kann doch auch "nur" Freundin sein, mit der Mann nicht zusammen verheiratet sein muß. Und ja: ist sicher sehr selten, aber wozu gibt es Männerhäuser, die Männer dort genieren sich möglicherweise, aber wenn eine Frau in Wut gerät (also egal, ob in Ehe oder anderer Beziehung!) dann hagelt es schon mal Schläge, sie kann doch auch sehr wohl kräftiger sein, er ein Feigling, schwächlicher und verkriecht sich unter dem Tisch, sobald er ihre Stimme hört! Alles schon dagewesen..

...zur Antwort

Müsste sie wissen oder weiß sie es? Gibt auch Leute, die nehmen sich vor, nach einer Trennung wie gute Freunde zueinander zu stehen. Zwischen Mann und Frau rätselt man sicher immer herum: warum ich und nicht der oder die? Beste Freundin kennt sie entweder nicht so gut wie du sie - weiß sie auch?!- oder (was sehr gemein wäre!): sie will dich ärgern, was man nun nicht hoffen möchte. Ich würde bei sehr unklaren Verhältnissen nach der Trennung deutliche Fragen stellen an die Ex aber nicht nur denken.

...zur Antwort

Bin selbst Mutter eines jungen Erwachsenen: nun dann, meine ehrliche Meinung! Die Eltern sind ja zuerst da, dann all die anderen Leute im Kindergarten, Schule usw. Kinder und dann eben Jugendliche, sie sehen genau hin, was die Eltern so tun, eifern ihnen nach oder werden arg enttäuscht. Der Schule könnte man mehr Verantwortung geben, denn ich halte zum Beispiel Hausaufgaben, wo Eltern nicht mehr helfen können, für sinnlos. Nein, stimmt nicht, wenn gesagt wird: alle Jugendlichen sind frech und dumm, das Elternhaus, das Umfeld /wenn man so will: auch die Klicke, in der geraucht wird../ all das beeinflusst mit.Wie sehr sich letztendlich die Jugendlichen beeinflussen lassen, kann man schlecht erraten und irgendwann lassen sie sich ja nichts mehr sagen, war so und wird immer so bleiben?!

...zur Antwort

Mußte ein wenig lachen - entschuldige! -, denn Faulheit "befällt" mich auch ab und zu. Gewisses Maß an Erholung soll und muß ja sein, aber wenn das dann in Faulheit ausartet, muß man schon an sich arbeiten. Wenn man allein lebt, mag einen das weniger stören als in einer Partnerschaft.. Wie man sie los werden kann: nun, mit einer guten Planung,was man sich also für den jeweiligen Tag so vornimmt, Faulheit kann ja auch anders zum Dauerzustand werden.

...zur Antwort

Sage mal, wenn zwei sich unterhalten oder auch streiten, gehört ein 3.da nicht bei. Dann möge der sich raushalten. Selbstdarstellungszwang könnte ich das nennen, die Leute haben keine eigenen Probleme und müssen unbedingt jedem - auch wildfremden mitunter - ihre ungefragte Meinung darlegen. Na, irgendwo hört dieser Spaß auf, wenn man denen sagt, sie sollen sich dorthin scheren, wo der Pfeffer wächst. ich ignoriere solche Besserwisser immer, wenn man Rat braucht, kann man fragen aber aufdrängen sollte sich keiner.

...zur Antwort
ich find mich wertvoll und super toll

Ja, ich mag mich selber, weil: ab einem gewissen Zeitpunkt wußte ich genau, was ich wollte und was ich eben nicht mehr wollte. Hatte auch mit der letzten Beziehung zu tun. Ohne ihn zu sein, hat mich glücklich und zufrieden gemacht und habe mich gefragt, ob ein Mann Platz in meinem Leben haben sollte, komme auch mit Frauen gut aus, ohne jetzt bi zu sein. Kann mich als lustig bezeichnen, nicht schüchtern, wenn ich nicht will, schwindele zur Not, aber meine das nicht bösartig. Also: bin neugierig auf das, was das Leben noch so für mich bereithält, habe selten Angst..

...zur Antwort

Gehe jetzt mal nicht innerlich der Frage nach, wie alt du sein könntest oder bist. Glauben an sich verlieren: das kann sich ja auf viel oder alles beziehen: Schule, Arbeit, Privatleben, man zweifelt einfach an allem, was man tut, meint, es wäre nur verkehrt? Mit dem Spruch: "nur Mut fassen" ist es wohl nicht getan. Wenn man Freunde oder einen Partner hat, können die oder den einen wieder aufrichten, aber eine gesunde Portion Selbstbewußtsein - nicht so viel auf das Gerede anderer Menschen geben, was man angeblich falsch machen würde - ist schon nicht schlecht. Ist für mich auch ein wenig zu allgemein, ein Student, der den Glauben an sich und seinen Lerneifer verloren hat, kann das Studium ruhig vergessen, ein Schüler, der in der Lernerei keinen Sinn sieht, in der Annahme, später e keinen Job zu bekommen: wie mag es dem ergehen? Ich habe einen verkehrten Partner verlassen, bevor ich den Glauben an mich total verloren hätte und es hat mich viel Mut und Durchhaltevermögen gekostet. In welcher schlimmen Lage du dich auch befinden könntest: gibt genügend Hilfe, die man in Anspruch nehmen kann.

...zur Antwort

Sorgen müßte man sich wohl machen, wenn man am 1.Tag der Kennenlernphase schon SEX hat, aber wenn der andere, evtl.zukünftige Partner nicht so viel SEX haben möchte, wäre es wohl falsch, zu drängen, damit kann man auch eine Beziehung belasten.

...zur Antwort