Warum sind Natrium-Ionen einfach positiv geladen und warum sind Chlorid-Ionen dagegen einfach negativ geladen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt von den entstanden Ionen (elektrisch geladene Teilchen, die abgegebene oder aufgenommene Elektronen haben). Alle Atome haben das Bestreben danach Edelgaskonfiguration zu erreichen, also alle Atome wollen die Edelgasregel: Eine volle Anzahl an Elektronen in der äußersten Schale.

Nehmen wir jetzt das Beispiel Natrium und Chlor als einzelnes Atom. Natrium hat ein Elektron in der äußersten Schale, Chlor 7. Dieses bestreben nach einer vollen Anzahl an Elektronen sorgt jetzt dafür, dass Natrium jetzt ein Elektron an Chlorid abgibt, so dass Chlorid 8 Elektronen hat. Bei Natrium ist jetzt kein Elektron in der äußersten Schale vorhanden, das bedeutet sie fällt weg. Somit hat es nur noch 2 Schalen und in der 2ten (jetzt der äußersten) auch 8 Elektronen - das Ziel ist erreicht.

Jetzt die Antwort auf deine Frage: Alle Atome sind grundsätzlich neutral geladen, weil sie die gleiche Anzahl an Protonen und Neutronen haben (Neutronen sind neutral geladen). Wenn jetzt Natrium ein Elektron abgibt, also ein negatives Teilchen und es davor neutral war, sind jetzt mehr Protonen als Elektronen da - Es ist einfach Positiv geladen. Gleiches Prinzip und andere Schlussfolgerung mit Chlorid. Es bekommt ein Elektron dazu, war davor neutral, Elektronen sind negativ geladen - nun ist es logischerweise einfach negativ geladen. 

Merke dir: Ionen sind elektrisch geladene Teilchen.

Wieso sie einfach geladen sind? Sie haben ja ein Elektron dazu bekommen bzw. abgeben. Gibt ein Atom beispielsweise 2 ab, ist es 2 Fach positiv/negativ geladen. Welches die Elektronen abgibt bzw. zu sich nimmt, wenn beide 4 außen haben, kommt es auf andere Faktoren an. Ansonsten ist es immer logisch: Das, das mehr hat nimmt dem Atom, welches weniger hat, weil es so "schneller geht".

Sorry für die paar Fehler, war in Eile.

1

Nicht zu vergessen das Chlor, seine Elektron abgeben kann, wie zum Beispiel Kaliumper*chlorat* das dann Chlor positiv geladen wird und Sauerstoff negativ ;) aber das weißt du sicherlich schon selber

0
@TheChemistryGuy

Kaliumperchlorat ist doch trotzdem eine unpolare, kovalente Bindung, da die Elektronennegativitätsdifferenz bei 0,28 liegt. Oder etwa doch nicht. Wie meinst du das, dass das Chloratom positiv geladen ist?

0

Es soll sich eine stabile Konfiguration dr äßersten Elktronenschale(n) entwickeln. Natrium gibt das einzige Elektron auf der äußeren Schale ab, damit wird es positiv geladen. Chlor hat 7 Elektronen auf der äußeren Schale. Wenn eines hinzukommt, entsteht eine Achterkonfigurarion (Oktett), damit wird das neutrale Atom zum negativ geladenen Ion.

hab das kapitel in chemie übersprungen.

weiss nur: wäre das nicht so, wäre kochsalz ne fehlanzeige.

Was möchtest Du wissen?