Warum sind im Internet eigentlich viele so unfreundlich, zynisch und arrogant?

12 Antworten

Von Experte DianaValesko bestätigt

Das hat wahrscheinlich was mit der Anonymität zu tun. Die sieht keiner, dich kennt unter dem Nickmamen keiner und vielleicht sind die sonst auch nicht anders... .

Was du aber vielleicht auch bedenken solltest: Hinter den Texten siehst du weder Mimik noch Gestik noch hörst du den Tonfall. Vor allem bei Leuten, die sich nicht sehr gewählt ausdrücken, fällt es einem als erstes auf.

Ich selbst bemerke es, wenn ich mich mit jemandem unterhalte, wie sehr ich darauf achte und wie sehr mir das fehlt, wenn jemand eine Maske trägt. Da ist das in manchen Gesprächen nicht so einfach rauszubekommen, wie der/die Gegenüber das gemeint hat. Vor allem, wenn der Tonfall einheitlich ist gefühlt unabhängig von der Stimmung... . Mir ist das schon das eine oder andere Mal passiert, dass ich richtig sauer und wütend geworden bin, weil ich die Situation bzw. die Aussage falsch aufgenommen habe, obwohl der Gegenüber (vor allem wegen der Maske) nur laut und deutlich gesprochen hat. Das finde ich dann auch immer sehr unangenehm und ich entschuldige mich dann selbstverständlich auch immer dafür..

Das sehe ich genauso, müsste sich jeder mit Bild und Klarnamen zeigen, würde es hier anders zugehen

1

"Bei so einer Scheißfrage würde ich am liebsten Dir und deiner Familie..."

Ja, genau so läuft das dann!

Keiner kennt Dich, keiner nimmt Dich ernst. Und wenn Du Schwächen zeigst, dann hacken sofort alle auf Dir herum. Die Anonymität des Internet gibt jedem die "Freiheit", seine kranken Fantasien und Meinungen unter das Volk zu bringen, ohne dabei wirklich greifbar und vor Gericht verurteilbar zu sein.

Erst die Macht der Masse schafft es dann wieder, solche Dunkelschafe auszusortieren und an den Pranger zu stellen. Aber selbst dafür muss der Einzelne erst einmal eine Lobby finden. Ansonsten muss er sich die geistlosen Ergüsse anderer anhören und gefallen lassen.

Was soll ich noch sagen?
Willkomen im 21. Jahrhundert!

Das Internet ist nicht so, die Menschen sind es - zumindest solche, die gefrustet sind aus irgendwelchen Gründen. Sie meinen dann, ihren ganzen Frust in der Anonymität weitergeben zu müssen. Der falsche Schluss ist, zu denken, dass es ihnen damit irgendwann besser geht. Das Gegenteil ist aber der Fall!

Jeder sitzt zuhause sicher in seinem Zimmer und verliert jede Empathie. Ich vergleichen das gerne mit Auto Fahrern. In dieser kleinen Box drehen viele normale Menschen so durch wie sie es draußen in person in 1000 jahren nicht tun würden. Denn wenn man sich in Person mit den Leuten mal auseinander setzt kommt man häufig auf einen gemeinsamen Nenner, wärend im internet jeder seinen Standpunkt bis zum Tod verteidigen "muss"

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
  1. werden sie nicht erkannt (anonym)
  2. hören sich Texte in Mails und Whatsapp immer herrischer und frecher an, weil der sanfte Tonfall nicht zu hören ist.

die Schwächen von Social Media...

0

Was möchtest Du wissen?