Warum sind Blumen weiblich?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die deutsche Sprache ist da nicht so konsequent wie z.B. die altgriechische. Das geht auf eine mythische Zeit zurück (vor dreitausend Jahren), in der die Menschen in Pflanzen und Tieren Geister verkörpert sahen. In Blumen waren das dann halt weibliche Geister.

die haben mir so einen weiblichen Charakter

Wie äußert sich denn ein "weiblicher Charakter"?

Weil man von manchen Jungs (in meiner Umgebung) nicht akzeptiert wird, wenn man sich für Blumen interessiert oder Bilder mit Snapchat Blumenfilter schießt. Deswegen frage ich, was Blumen so weiblich macht, dass ich sowas nicht machen darf. Danke für deine Antwort...

0
@DenizGSVM

Das liegt dann aber nicht an den Blumen sondern an den dummen Kommentaren dieser Jungen.

Selbstverständlich darfst du Blumen fotografieren und sie dir sogar zuhause in eine Vase stellen.

1
@DenizGSVM

Die meisten Gärtner und Gartenbaugestalter sind männlich

2
@Hardy3

mein Onkel liebte Blumen übe alles, er hatte immer die schönsten Chrysanthemen im Garten

0

Das stimmt so nicht. Zwar sind wohl die weiblichen in der Mehrzahl, aber es gibt auch andere Beispiele:

Der Löwenzahn, das Gänseblümchen, der Phlox, das Veilchen, usw.

Aber wenn dir Blumen gefallen, dann solltest du dich nicht beirren lassen. Es gibt unendlich viele Beispiele von namhaften Fotografen, die die Schönheit und Besonderheiten der Blumen verewigen. Dich deswegen zu hänseln ist mit Dummheit gleichzusetzen. Behalte und pflege dein schönes Hobby. LG

So ein schwachsinn! Es gibt einen Unterschied zwischen Genus und Sexus. Leider gibt es im Deutschen keine getrennten Worte. Trotzdem haben beide nichts miteinander zu tun, oder was ist an einem Stuhl männlich. Oder heißt ein Wasserhahn so weil er einen roten Kamm hat?

Liegt an der deutschen Sprache "die Blume" und an der Stigmatisierung der Gesellschaft.

Der Lavendel, der Rhododendron, das Veilchen, das Vergissmeinnicht, der Lotus....

"Der Rhododendron" ist zwar üblich, aber falsch. "Rhododendron" ist griechisch und heißt "Rhodosbaum". Im Griechischen sind alle Bäume weiblich, darum heißt es dort auch "he dendron", "die Baum", also "die Rhododendron". 

0

Weil sie schön sind und gut riechen. :)

es gibt männliche und weibliche blumen, trotzdem heißen sie die blume/n.
genau wie wir menschen der/die mensch/en heißen

Weil es auf Deutsch "die Blume heißt"!

Was möchtest Du wissen?