meine katze knabbert an meinen blumen

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Vorsicht mit Zimmerpflanzen, sie könnten für Katzen giftig sein! Schaff Katzengras an, stell die Blumen weg oder besorge dir Fernhalte-Sticks, das dürfte deinen Pflanzen auch nicht so schaden, wie sie einzusprühen (gibt es z.B. bei Fressnapf oder auch hier: http://www.amazon.de/Beaphar-Fernhalte-Sticks-Drinnen-Draussen/dp/B002CWP78O). Über die Wirksamkeit solcher Sticks kann ich persönlich leider nichts sagen, da ich keine Erfahrung damit habe, aber einen Versuch ist es sicher wert.

Normales Gras aus dem Garten oder spezielles Katzengras aus dem Tierhandel sind kein Problem, aber viele Pflanzen können giftig sien, von daher gilt: Wohnung tiersicher machen. Meine Hasen haben meinen Glücksbambus zwischen gehabt. Es ist zum Glück nichts passiert, aber seit dem stell ich alles ausser Reichweite.

es gibt ein mittel , womit auch neue kratzbäume besprüht sind . dieses kann man auch so kaufen und etwas einsprühen . das mittel ist aber dafür , damit die katzen dort hingehen . es gibt aber auch eins , wo sie danach von fern bleiben . ob es für deine pflanzen verträglich ist musst du dir im zooladen mal nachfragen . ich würde die pflanzen vielleicht woanders hinstellen und der katze etwas anders zum spielen geben , damit sie etwas anderes zu tun hat . gruss

In diesen Sprays ist fast immer Alkohol... davon gehen die Pflanzen dann ein...

0

darf deine katze nicht raus? ansonsten würde sie nämlich normal ihr gras draußen pflücken können. wenn dem nicht so ist, ist katzengras oder gezogenes getreide ganz wichtig für die verdauung deiner katze. wenn es einfach nur ihr hobby ist, dann streich die blumentöpfe mit nelke und zitronengrasöl ein. das mag sie nämlich gar nicht

Stell Deiner Katze Katzengras hin, wenn sie es mag, lässt sie vielleicht Deine Blumen in Ruhe. Ausserdem solltest Du die Blummen wegstellen, denn es gibt auch Pflanzen, die giftig sind.

Ähm. Viele Pflanzen sind für Katzen giftig.. Google besser mal, ehe was passiert. Da findest Du dann auch Pflanzen, wie Zyperngras bspw. die für Katzen nicht giftig sind.

nimm eine Schale und Katzengras ziehen. Katzen brauchen das um das Wollknäul zu erbrechen oder zu verdauen oder was auch immer.

Katzen brauchen Grünzeug, das ist Fakt und daher fressen die Deine Blumen an.

Katzen brauchen Gras zum Fressen, damit sie das Gewölle (Aufgeleckte Haare im Magen) wieder auskotzen können ...

Daher empfehle ich Dir, daß Du Katzengras (in jedem Handel erhältlich) Dir besorgst, damit sie nur an diese Pflanze gehen ....

Dann haben Deine Blumen Ruhe. Auch Wegscheuchen ist eine Methode, um ihnen das abzugewöhnen ...

Niemals! Die gehen trotzdem an die Blumen. Ich weiß wovon ich spreche!

0
@Trollhasser99

Was heißt hier niemals. Daß Katzen ihr Gewölle wieder erbrechen können ist von elementarer Wichtigkeit, für das Leben und die Gesundheit einer Katze. Auch ich muß hin und wieder das Erbrochene wegwischen. Was denkst Du denn was mit den Haaren im Verdauungstrakt Deiner Katze geschieht. Es bildet sich ein Knäuel das dann zu Entzündungen führen kann. Also wirklich toll: "Niemals" Warum hast Du Dir denn dann eine Katze angeschafft, nur so als Deko?

0

Nelkenöl an den Blumentopf sprühen.

Katzen hassen den geruch davon und machen einen Bogen darum

Genau, Blumen wegstellen und am besten Katzengras aufstellen.

es gibt auch noch erzieherische Maßnahmen. Auch ohne körperliche Gewalt.

Nein, das machen die meisten Katzen. Da hilft nur, die Blumen weg zu stellen.

ACHTUNG bei FERNHALTE-SPRAYS Manche sind überhaupt nicht verträglich für Katzen und können Verätzung im Maul des Tieres hervorrufen!!!!

Was möchtest Du wissen?