Warum schreien Ausbilder der US Army immer herum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ganze wird im Bootcamp gemacht, um die potenzielle Soldaten psychisch zu belasten. Durch all das Training und den Druck der Ausbilder, werden die schwachen Punkte in einer Person besonders belastet und so koennen sie vorab, wenn auch auf nicht so schoener Weise, ungeeignete Personen aussortieren.

Denn wenn man in so einer Situation schon nicht damit umgehen kann, dann kann man es im Ernsfall dann auch nicht. Und wenn man so trainiert, dann lernt man damit umzugehen und Prioritaeten richtig zu setzen.

Jegliche Form der eigenen Persönlichkeit wird bewusst unterdrückt und dem Drill untergeordnet.
Disziplin, über Grenzen gehen und starke psychische Belastung sollen die Rekruten später abhärten,das einzelne in jedem Rekruten ist dann ausgemerzt und jeder hält sich ans Protokoll.
Bootcamp schweißt aber auch zusammen. Das Ziel ist es den Kameraden immer in Notlagen zu helfen und auf den Nebenmann zu vertrauen.

Die körperliche Komponente von starken Schlafmangel, kein einheitlicher Rhythmus, Druck, dazu komplexe Aufgaben sind zu erfüllen. So merzt man die Fehler aus die sonst man vor individueller Angst im Gefecht begehen würde und so das erlernte einfach abspülen kann.

Abhärtung,   Rangordnung,  Disziplin,  Trennung der Spreu vom weizen.... 

Kennst du in deinen kuscheligen Punkten zuhause nicht 

Was möchtest Du wissen?