Warum schmeckt das Geschirr nach dem Spüler immer so bitter, ekelig?

13 Antworten

ich kenne das problem auch von der ALTEN spülmaschine meiner eltern, dagegen sind die NEUEN spülmaschinen in den haushalten meiner freunde geschmacksneutral. Ob es allein am alter liegt, kann ich dir aber nicht sagen.

Babygeschirr und -besteck würde ich sowieso lieber von hand mit einem besonders verträglichen spülmittel spülen, zumindest bis das kind zwei oder drei jahre alt ist.

Ich hatte dieses Phänomen auch, nachdem ich mal Geschirrreinigertabs einer anderen Marke ausprobiert hatte. Es liegt also an den Tabs selbst, denke ich.

Deine Reaktion ist OK. Die "Chemie" ist für Babys sicher gefährlich, für Erwachsene vermutlich auch. 1.Maßnahme: sehr sparsam mit Spülmittel sein, Filter prüfen usw. in der Bedienungsanleitung nachlesen.

Du soltest mal dieses salz für den geschirrspüler kaufen, aber nicht das günstigere feine salz, sondern das etwas teurere grobe salz...Das kann nämlich am kalk liegen...Aber du solltest dein geschirr, nicht direkt aufessen, wenn es frisch gespült ist...;)

mich wundert nur, dass du dich darüber wunderst. Die geschirrspülmittel für Spülmaschinen sind doch total das ätzende giftige zeug, ist doch klar, dass davon auch Rückstände am Geschirr bleiben, also soviel kann ja schon ein kleines Kind kombinieren...

Was möchtest Du wissen?