Warum scheinen die sonnenstrahlen in diesem winkel?

 - (Physik, Wetter, Sonne)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Licht wird an Luftteilchen und Hydrometeoren gestreut, das können Aerosole ebenso wie Wolken oder Niederschlag sein. Streuung führt zu sphärischen Ablenkungen des Lichts, also in alle möglichen Richtungen gebrochene Lichtstrahlen.

Hast du ein Wolkenloch vor dir, und drumherum stehen in der Höhe Wolken, so fällt das Licht, infolge der unzähligen Lichtstrahlen und -bündel, die in der Atmosphäre ständig gestreut wurden, von allen Seiten auf die Wolken oder durch sie hindurch. Dabei wird ein Teil absorbiert, ein anderer direkt reflektiert und ein weiterer gebrochen oder im Speziellen (erneut) gestreut.

Die reflektierten und gebrochenen Lichtstrahlen fallen demnach aus völlig unterschiedlichen Richtungen auf die Erdoberfläche herab. Sichtbar wird dieses Phänomen bei ausreichendend starkem Kontrast, wie das eben beispielsweise wie auf dem Bild ersichtlich bei stratiformer Bewölkung, hier Stratocumulus, mit einzelnen Wolkenlücken der Fall ist.

Woher ich das weiß:Hobby – Beobachtung, Erfahrung, Studium

Mal sehen. Frage interessiert mich.

Also Google sagt: Das nennt sich Strahlenbüschel

Laut Wikipedia-Eintrag nennt man das den Effekt der stürzenden Linien

Aber da muss ich noch etwas darüber nachdenken.

Weil die Sonne von oben scheint? Muss mittags sein, also zu der Zeit in der die Sonne ihren höchsten Stand hat.

Du verstehst mich glaube ich noch nicht... Ich weiss natürlich auch, dass die Sonne von oben scheint aber sie scheint ja nicht von dem punkt aus, der sich ergeben würde, wenn man all diese strahlen weiterführt bis sie sich treffen... Dann wäre die sonne ja direkt über den wolken.

0
@AaronSamuel

Achso, als wäre das so eine Kinderzeichnung.
Ja ich verstehe, sieht so aus weil die Wolken das Licht brechen.
Aber ich kann das nicht wissenschaftlich erklären. dein Physiklehrer kann dir das 100% beantworten.

1

Was möchtest Du wissen?