Warum sagte das Oscar wilde?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man Oscar Wilde kennt, weiß man, dass er immer gerne Ironie in seine Sprüche packt.
Dieser Spruch ist eine Anspielung darauf, dass es häufig einen Geliebten / eine Geliebte im Hintergrund gibt.

das kam mir gar nicht in den sinn 😉

gut beschrieben.

2
@30087

Danke!
Ich bin ein Freund scharfzüngiger Aphorismen. Ein Lieblingsautor von mir ist Ambrose Bierce.

1

Ebenfalls zu erkennen war eine Tendenz zur Perversität.

"The only difference between a caprice and a lifelong passion is that the caprice lasts a little longer."

0
@User9384293233

In wiefern siehst du da die Andeutung einer 'Perversion'??
Der Spruch bringt meines Erachtens nur (überspitzt) zum Ausdruck, dass Leute häufig die Dauer einer leidenschaftlichen Liebe ("ewig") romantisch überschätzen.

0
@User9384293233

Stimmt doch!! Sei erst mal mit einem Krebsgeborenen zusammen!!! Dann weißt du, was launenhaft ist. Krebse sind nicht launisch, nur oft sehr schwer zu verstehen.

0

das kann man auf verschiedenen weisen interpretieren.

1. das paar das haupttragender Bestandteil für Harmonie ist. wen diese verstritten sind, leidet automatisch der rest der Familie und Freundeskreis daruter.

2.andersrum erfordert es von Familie und Freunden Akzeptanz und Toleranz. wenn diese nicht gegeben ist , leidet die Harmonie des paares darunter.

3.vlt. meinte er auch das eine glückliche ehe das kriegen von kindern beinhaltet .

Du hast da schöne Interpretationen genannt.
Allerdings: Oscar Wilde hatte da was anderes im Sinn. Er ist weder Romantiker noch herkömmlicher Lebensberater mit seinen Aphorismen.

0
@Tamtamy

schlimmer finger der oscar 😋

aber leider sehr zutreffend in vielen fällen.

0
@30087

Hier mal noch eine Kostprobe von O. Wilde:

 "Tätigkeit ist der letzte Ausweg jener, die nicht verstehen zu träumen."

 (Action is the last resource of those who know not how to dream.)

0

Weils stimmt. Wenn man nur zu zweit und damit die ganze Zeit zusammen ist geht man sich irgendwann auf die Nerven.

Oscar Wilde hatte da was anderes im Sinn. Er ist weder Romantiker noch herkömmlicher Lebensberater mit seinen Aphorismen.

0

War Oscar Wilde nicht schwul?

Eine Frau reicht ihm nicht...

Nein, soviel ich weiß, hat die High Society von London diese Geschichte nur deshalb kolportiert, weil sich Oscar weigerte, seine beiden Töchter in diese Kreise einzuführen.

Die waren geil auf die Töchter und Oscar wusste dies.

Dekadent waren die damaligen Britischen Adligen ja niemals, gell?

Er hat wohl selbst sein Schwulsein erfunden, um seine beiden Töchter zu schützen

fragt mich nicht woher ich das wissen will, bitte!

0
@sexy1111

Nun, er hatte aber keine Töchter, sondern 2 Söhne.

Und er wurde wegen Unzucht mit jungen Männern verurteilt und er lebte sein Homosexualität relativ offen aus....

1
@PaulPeter44

Trotzdem!!! Verurteilt der Mensch einen anderen, so sollte er zuerst 2 Wochen mit dessen Schuhen rumlaufen.

Hier gibt es zu viel Besserwisser und du bist bestimmt keiner davon, gell?

Ich wurde in meinem Leben schon oft von Besserwissern korrigiert.

BTW:

I know you are, but what am I?

die Komödie mit Mike Myers in ZDF Neo ist umwerfend!!!!

0
@sexy1111

Ich verstehe dich nicht, ich habe niemanden verurteilt.

Du hast eine Frage gestellt, ich habe geantwortet.

0

Was möchtest Du wissen?