Oscar Wilde Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt tatsächlich nur wenige, die die Chancen des Lebens voll nutzen und gegen den Strom schwimmen, denn die große Masse funktioniert nur und kümmert sich hauptsächlich um ihre Existenz. Das war allerdings zu Zeiten Wilds noch viel ausgeprägter. Heutzutage würde er das womöglich nicht mehr so sagen, denn inzwischen denken viele sehr wohl neben der Arbeit auch an ihren Genuss.

In eine ähnliche Richtung sprach auch Brecht: "Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral".

Ganz einfach gesagt : Viele Menschen sind nur Marionetten der anderen und gehen in der Masse unter, Sie haben keine andere Meinung weil Sie a. zu schwach sind Sie durch zu setzen und b. weil Sie keine starke Persönlichkeit haben.

Es gibt wenige Menschen die Leben und für die Fehler die Sie machen gerade stehen Sie zeigen das Sie in einem Haifischbecken überleben können als Karpfen und zeigen auch das Sie wenn Sie Ziele haben es verwirklichen und sich am Leben erfreuen.

Lieber Arnstaedter,

damit sind all jene Menschen gemeint, die vielleicht lustlos ihrer Arbeit nachgehen und sich danach eventuell mit Bier und Chips nur noch vor der Glotze aufhalten ohne all dies wirklich genießen zu können.

Damit sind DIE Menschen gemeint, die nicht wirklich leben, eben mit dem ganzen Spektrum an Gefühlen, das zum Leben gehört.

Es mag desillisionieren, wenn er Recht hat, hat er Recht.

Thats is a Game, das System, es braucht immer mehr Verlierer als Gewinner.
Ohne diese Funktion würde kein Spiel funktionieren.

Vielleicht meint er, dass es besonders ist, dass es hier Leben gibt, weil zum Beispiel auf anderen Planeten gibt es kein Leben...

Was möchtest Du wissen?