Warum sagt man Angsthase, Leseratte, Brillenschlange, ...

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Deutschlandhut,

die Begriffe rühren daher, dass der Mensch bestimmte tierische Eigenschaften erkannt hat und diese auf den Menschen projiziert.

Dann ergeben sich eben solche zusammengesetzten Bezeichnungen. Es werden aber noch viel mehr Tiere zu vergleichen herangezogen. So sagt man:

  • schlau wie ein Fuchs
  • stolz wie ein Pfau
  • lahm wie eine Ente
  • flink wie ein Wiesel
  • reinlich wie ein Waschbär

und sogar Pflanzen werden mit einbezogen:

  • empfindlich wie eine Mimose.

Diese oftmals falschen Vergleiche dienen einfach der Verständlichkeit und verleihen einer Aussage Nachdruck.

EF2

Vielen Dank für den Stern.

0

Lesemaus, Angstschlange, Brillenhase. Und jetzt....?

Hasen sind Fluchttiere. Daher der Begriff Angsthase, weil Hasen eben sofort wegrennen, wenn sie irgendwas erschreckt oder sie eben Angst haben. Brillenschlange weiß ich nicht woher das kommt, genauso wie Leseratte (das hab ich allerdings auch noch nie gehört). Aber Lesewurm (oder Bücherwurm) ist ein Wurm, der sich in der Nähe von (altem, abgestorbenem) Holz aufhält und sich davon ernährt. Wenn jetzt jemand ohne Pause Bücher liest oder sehr oft in eine Bücherei geht, nennt man ihn halt auch Bücherwurm, weil er schon mehr oder weniger bei/mit seinen Büchern lebt.

Was möchtest Du wissen?