Warum sagen Nicht-Berliner "Berliner",während es bei uns "Pfannkuchen" heißt?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil die Berliner sicher nicht in den Bäcker gehen und einen Berliner kaufen würden. Da nehmen sie lieber einen Pfannkuchen.

Nicht alle sagen Berliner zu den Pfannkuchen vermulich hat sich das im Gegensatz zu anderen Namen wie z. B. das hessisce Krepel einfach nur durchgesetzt da mit Pfannkuchen ja auch was anderes gemeint sein kann.

Diese Diskussion habe ich auch ständig mit meinem Mann. Für mich sind es Berliner, und für meinem Mann Pfannkuchen. Pfannkuchen sind für mich dagegen Eierkuchen. Die Familie meines Mannes stammt aus Berlin, Wobei die eine Seite meiner Familie aus dem Süddeutschen stammt.

Ich habe da etwas interessantes im Internet gefunden, was dieses erklären würde....

Von der Seite: http://www.esskultur.net/lm/berliner3.html

Wie heißt der Berliner in Berlin? (3) In den meisten Regionen Deutschlands wird man verstanden, wenn man beim Bäcker einen Berliner kauft. In Berlin ist das anders. Natürlich wissen sie Berliner, was man will, aber man kommt dann nicht umhin, erklärt zu bekommen, dass der Berliner in Berlin "Pfannkuchen" heißt. Dass ausgerechnet die Berliner den Berliner "Pfannkuchen" nennen, ist insofern verwunderlich, als dass sie nämlich insgeheim der Meinung sind, das Gebäck selbst erfunden zu haben. In der Tat hat die Zubereitung in Berlin schon eine lange Tradition. Schon in 15. Jahrhundert sollen fahrende Händler das Gebäck -damals noch ungefüllt- verkauft haben. Im 16. und 17. Jahrhundert nahm die Bevölkerung in der Stadt stark zu, so dass auch vermehrt Gewerbetreibende in die Stadt gezogen wurden. Das Bäckerhandwerk florierte - und bei dem zeitweise großen Andrang, war die Zubereitung der Teigrollen in einer Pfanne über dem offenen Feuer eine einfache und schnell Art, die hungrigen Mägen zu füllen. Aus dieser Zubereitung hat der "Berliner Pfannkuchen" seinen Namen. Da man sich sowieso in Berlin befand, konnte die Herkunftsbezeichnung auch weggelassen werden. Ab wann aber die Pfannkuchen in Berlin gefüllt wurden, bleibt unklar.

was heißt "portion" bei gerichten?

ich will jetzt pfannkuchen machen und im internet is so ein rezept wo steht "für 4 portionen"... bedeutet das umgerechnet für 4 leute? oder für 4 pfannkuchen? oder was anderes?

...zur Frage

Was ist Berliner Akzent?

Die verschiedne Regionen hat die ungleich Akzente, Was ist Berliner Akzent?

...zur Frage

Warum werden meine Pfannkuchen so hart bzw knackig?

Ich habe schon ca 3x versucht richtige Pfannkuchen zu machen. Superweiche runde Pfannkuchen die einen schönen Geschmack haben! Allerdings werden meine Pfannkuchen vorallem die Ränder total knackig und NICHT NUR DER RAND wird knackig sondern der ganze pfannkuchen.. Ich versteh das einfach nicht.. Vielleicht kann mir ja jemand helfen. Ein Anhang ist unten zu finden..

...zur Frage

Warum isst man an Silvester Berliner?

Bei uns ist es Tradition,dass man an Silvester berliner isst. Meistens ist einer mit Senf gefüllt.Bisher konnte mir keiner sagen,warum man das macht. Wisst Ihr es?

...zur Frage

Wer kennt noch andere regionale Bezeichnungen für das Gebäck "Berliner"?

Gemeint sind hier nicht die Bürger der deutschen Hauptstadt, sondern jenes in Deutschland beliebte Hefeteig - Gebäck meist mit einer Füllung aus Erdbeermarmelade oder Pflaumenmus und außenrum gezuckert. In Berlin und Mitteldeutschland heißen sie z.b."Pfannkuchen", in Hessen Kreppel.

...zur Frage

Warum ist eine heiße Tomate im mund schmerzhafter als ein stück pfannkuchen, das genauso heiß ist?

Hi , ich hab eine frage an euch : Eine heiße Tomate im Mund ist schmerzhafter als ein genauso heißes stück pfannkuchen. Warum ist das so und was ist der unterschied ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?