Warum reifen Früchte nach und werden süßer?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Früchte, die nachreifen, bezeichnet man als klimakterische Früchte. Infos dazu gibt es hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Klimakterium_(Botanik) (musst den Link kopieren oder oben bei Wiki auf Klimakterium (Botanik) klicken ;))

super! genau die Info hab ich gesuch :-))) Dankedankedanke!

0

Das sind Reifeefeckte in der Frucht da finden Chemiche Reaktionen statt ..... Meine Fre_sse ich rede schon wie mien Chemielehrer

Ginge ja noch - aber wenn Du auch schreibst wie Dein Deutschlehrer...?!?

0
@Bevarian

schön!

Zudem erklärt ein Begriff NICHTS, auch wenn er sehr oberlehrerhaft klingt. Zu einer Erklärung gehört ein wenig mehr ...

0

Hallo,

Soweit ich weiß liegt das am Gehrungsprozess. Da sind glaube ich Bakterien drin, die Anfangs noch nicht soweit gekommen sind, aber im Nachhinein die Frucht süßer machen.

Keine Sorge, deine Banane wird dir nichts tun :D

Lieben Gruß

Ein bisserl winklig und kantig, die Antwort - oder einfach falsch.

0

Gehrungen hat man bei der Eckverbindung zweier Winkel.

Bakterien sollten auch nicht IN den Früchten sein, denn dann faulen sie gleich. Dabei wird sie nicht süß, sondern matschig und schmeckt eklig.

Bananen hat er auch nicht gekauft, sondern Pfirsiche.

Soviel dazu. Aber vielleicht hast du nur zuviel faulige Früchte gegessen und bist jetzt auch etwas matschig im Kopf, weil ja "Bakterien drin" sind.

0

Was möchtest Du wissen?