Warum prallen Planeten nicht zusammen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alle Planeten kreisen seit der Zeit der Entstehung in einer bestimmten Umlaufbahn um die Sonne. Der Impuls dazu ist also schon vor langer Zeit gegeben worden. Alle Himmels Gestirne, ob Planeten oder Sterne bewirken aufgrund ihrer Gravitation eine kleine Delle in der Raumzeit. Man kann es sich so vorstellen das die Raumzeit um alle Körper eine Art Schiene bildet. Auf dieser Schiene die die Raumzeit durch die Gravitation  hervor ruft, verlaufen die Planeten. Die Zentrifugalkraft sorgt dafür das sie konstant auf ihren Bahnen verbleiben. Würden sich zwei große Himmelsgestirne zu Nahe kommen, würden die Dellen die die Planeten in der Raumzeit bilden etwas gedehnt. In dem Fall könnten sich die Planeten von ihren Bahnen etwas verschieben und sogar wenn sie zu Nahe an einander sind, auf einander zu Bewegen und entweder eine Neue Bahn bilden oder sogar Kollidieren. Die Dellen in der Raumzeit sorgen aber dafür das eine Kollision sehr selten vor kommen kann. Eher werden sie von ihren Bahnen etwas abgelenkt. Stell es dir so vor wie ein großes Bettlaken, was für die Raumzeit steht. Wenn du eine schwere Kugel darauf bringst, Dellt es das Laken ein. Nimmst du zwei Kugeln und bringst sie zur Rotation, dauert es eine ganze Weile bis sie zusammenprallen. Beide Kugeln hinterlassen Dellen im Laken und sind bestrebt, eine Weile aneinander vorbei zu driften. So ähnlich läuft es auch im Sonnensystem und dem ganzem Universum. Je größer eine Masse, desto stärker die Gravitation die zu einer größeren Delle in der Raumzeit führt. Sind alle Planeten in einer Umlaufbahn um die Sonne, sorgen die Gravitationskräfte aller Körper in Verbindung mit der Zentrifugalkraft und eben der Bewegung, das sich alles im Gleichgewicht hält und das sie nicht zusammen Stoßen können. Im übrigen (was jetzt nichts mit der Frage zu tun hat) bewirkt ein Schwarzes Loch, aufgrund der enormen Gravitation für einen Riss in der Raumzeit, was auch der Grund ist, warum ihm nichts entkommen kann und alles in die Grube der Raumzeit fällt. Planeten und Sterne Dellen sie nur ein. Daher können auch andere Körper um sie kreisen.

Ich habe schonmal gehört, dass sich Raum-Zeit eindellt, aber wirklich verstehen kann ich das nicht: Zeit und Raum ist doch eine subjektive Wahrnehmung, wie kann die eingedellt werden und das durch einen Planeten? Ich kann mir nicht Vortstellen, dass Raum und Zeit irgendwie zusammenhängen und sozusagen ein Objekt sind, dass reißen kann und so weiter. Vielleicht kannst du mir das erklären.

0
@zusammenprall1

Daß Gravitation eine Verzerrung des Raumes durch Materie ist, ist eine Annahme und kann auch nicht dadurch als bewiesen angesehen werden, daß man, bei eier Sonnenfinsternis zum Beispiel, neben der Sonne einen Stern beobachten kann, der sich eigentlich genau hinter der Sonne befindet, denn dies kann auch einach nur eine Ablenkung Lichtes durch die gravitationsein. Im Sinne einer Gravitationslinse.

Das sind alles Erklärungsmodelle: Versuche die Gravitation zu erklären. es gibt auch noch andere Erklärungsmodelle, die genau so wenig bewiesen sind. Wechelwirkung von bis dato unbekannten Teichen. Dieses hypothetische Teilcehn nennt man Graviton. Wohlgemerkt HYPOTHETISCHE TEICHEN!

Nur, weil es vermutet wird und man dem ungeborenen Kind einen Namen gab, bedeutet das nicht, das dieses teilchen existiert!

Das Selbe gilt für die Verzerrung von Raum durch Materie als Ursache für Schwerkraft.

 

Man weiß es nicht, aber man rätselt.

 

0
@zusammenprall1

Hallo Zusammenprall. Die Raumzeit ist keine subjektive Wahrnehmung sondern ein real existierender Grundbaustein des Universum. Die Raumzeit ist mit dem Urknall entstanden und alles bewegt sich innerhalb dieser Raumzeit. Entdeckt wurde es durch Einstein. Die Gravitation ist selbst ein Effekt der Raumzeit(also fest miteinander verknüpft). Die Raumzeit ist eine vierdimensionale Struktur, in der die drei Raumdimensionen und die Zeitdimension fest miteinander verwoben sind. Also untrennbar. Sie ist abhängig von der Ausdehnung des Universum. Hinter dem Universum gilt diese Raumzeit daher nicht. Wirklich jedes Objekt was es im Universum gibt, verzerrt mehr oder weniger die Raumzeit. Je größer die Masse eines Objektes, desto größer die Verzerrung oder eben die Delle. Und wirklich jedes Objekt was sich Bewegt, bewegt sich durch die Raumzeit. Und durch die Dellen oder Verzerrungen die sie in die Raumzeit drücken, werden sie in Biegungen und Kurvige Wege gezwungen. Hoffe es ist einigermaßen klar geworden? Im übrigen ist diese Einstein Feststellung schon bewiesen worden und bleibt daher keine Theorie. Durch die Wechselwirkung zwischen Gravitation und Licht ist es Bewiesen worden. Da kommt wieder das Schwarze Loch ins Spiel oder ein Stern den man neben einer Sonnenfinsternis, verzerrt und etwas abgelenkt wahr nehmen kann. Das ist der offizielle Beweis für diese Einstein Theorie. Jedenfalls ist genau das die Erklärung für die Bahnen der Planeten um ihre Sonnen und das sie ihre Bahnen um sie kreisen.

0
@achimhausg

Das ist der große Vorteil der Wissenschaft, sie erhebt keinen Anspruch auf Absolution, Aussagen können revidiert und verändert werden, wenn dadürch ein Phänomen besser erklärt werden kann. Ockhams Rasiermesser nennt man das doch, also verstehe ich nicht wieso du das hier schreibst. Es ist klar, dass man über Theorien spricht. 

0

Normalerweise tun sie das nicht, weil  ihre Zentrifugalkreaft  genau den Anzizhungskräften von Planet und sonne (oder Mond und Planet) entgegenwirkt. Die zentrifugalkraft ist die Kraft, die einen Stein, den Sie an einer Kordel im Kreis schleudern, nach außen zieht.

Diese nach außen ziehende Kraft wirkt der Anziehungskraft der sonne  genau entgegen  und das Zusammenspuel hält den Planeten auf einer Umlaufbahn. Da jeder Planet seine eigene Umlaufbahn hat, und die meisten Umlaufbahnen ziemlich Kreisfürmig sind und weit auseinander liegen,  ist die wahrscheinlichkeit sehr gering, daß sie sich mal treffen, aber auch da kann theoretisch passieren, ist aber praktisch nocht nicht beobachtet worden.

Die Planeten werden alle von der im Vergleich zu ihnen riesen großen Sonne angezogen. Gleichzeitig wirkt aber auch die Zentrifugalkraft, die Fliehkraft, die dadurch entsteht, dass sie eine Kreis- bzw. Ellipsenbahn um die Sonne herum fliegen.

Diese Kräfte sind so ausgeglichen, dass sie auf ihrer Bahn bleiben!

Frage zur Anziehungskraft (Gravitation)?

Die Gravitation ist nicht abschirmbar. Dann müsste es ja eigentlich so sein, daß alles was es im gesamten Universum gibt eine Kraft auf uns einzelne Menschen ausübt oder? Nämlich Gravitation, und wir mit unserer Masse ebenso auf alles andere im gesamten Universum. Zwar nimmt die Gravitation mit der Entfernung ab, aber da sie nicht abschirmbar ist müsste es faktisch doch so sein oder nicht?

...zur Frage

Schwerkraft bzw Gravitation im All

Hallo zusammen :) ich hab eine Frage bezüglich der Schwerkraft/Gravitaion im All. Sobald man die Erde verlässt herrscht die Schwerkraft doch nicht mehr, da die Astronauten immer durchs All schwirren. Wie ist es dann aber mit den Planeten? Die sind ja alle auf einer Umlaufbahn und so schwirren oder schweben sie nicht schwerelos im All. Herrscht also auf dem Umlaufbahnen auch eine sogenannte Schwerkraft? Auf dem Mond anscheinend ja nicht. Ich verstehe nämlich nicht, warum oder wie die Planete immer periodisch die selbe Runde drehen wenn sie doch nicht von der Schwerkraft an ihrem Ort bleiben. Hoffentlich kann mir einer helfen.

Danke im Vorraus Lg :)

...zur Frage

maximale Gravitation

Gibts es eigentlich sowas wie eine theoretische maximale Gravitation? Also wenn ein Objekt oder eine bestimmte Anzahl von Objekten eine so hohe Dichte erreicht das sie alles anziehen was in Reichweite ist. Rein theoretisch müsste die doch ab einem gewissen Punkt einem schwarzen Loch ähneln.

Hat das dann ab diesem Punkt auch Auswirkungen auf andere Phsikalische Gesetze (Zeit, Licht)?

Kennst sich damit jemand aus?

...zur Frage

Wie lange würde es dauern, bis der Mond auf der Erde aufschlägt, wenn er keine Eigengeschwindigkeit hätte?

Wie lange würde das genau dauern? Vielen Dank für jede Antwort, bekommt auch jeder ein Danke und die beste natürlich einen Stern! :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?