Warum nennt man Teenie-Mädchen auch "Backfisch"?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Backfisch ist eine – heute veraltete – Bezeichnung für Mädchen im Teenager-Alter. Der Begriff stammt von dem gleichnamigen Wort aus dem Fischfang und bezeichnete sehr junge Fische. Bis in die zweite Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts hinein war es eine Bezeichnung für junge Mädchen. So hießen Mädchenbücher früher auch „Backfischromane“, zum Beispiel Der Trotzkopf. In den 1950er Jahren standen die Backfische den Halbstarken gegenüber, die in der Erwachsenenwelt provozieren wollten. Nur wenige Mädchen waren Halbstarke, die Mädchenwelt war mehr eine „Kultur der vier Wände“, die sich in den Wohnräumen der Teenager fand, und befasste sich mit Mode, Musik (Schlager, zunehmend amerikanisiert) und Zeitschriften wie „Bravo“.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Backfisch_(M%C3%A4dchen)

Da steht aber nicht, warum man Teenies ausgerechnet nach jungen Fischen und nicht jungen Füchsen, Hasen oder sonstwas benannt hat. Die Frage beantwortet das höchstens zum Teil.

0
@Eva1979DL

also wenn ich zu einer hey bunny sage bekomme ich meist eine gescheuert ^^

0
@Eva1979DL

Dann beantworte du sie doch komplett, anstatt deinen Satz unter jede Antwort zu kopieren.

0

Das Wort ist ein Anglizismus. In der englischen Anglersprache ist ein Backfish ein Fisch, der wieder ins Wasser geworfen wird, weil er zu klein ist. Es ist einfach eine sexuelle Anspielung. Kein Sex mit Minderjährigen.

Du siehst, auch früher gab es viele Wörter aus dem Englischen. Und so sittsam waren die Leute auch nicht ...

ach wie schön das es wikipedia gibt.... seid ihr alle zu faul zum googeln? http://de.wikipedia.org/wiki/Backfisch_%28M%C3%A4dchen%29

Da steht aber nicht, warum man Teenies ausgerechnet nach jungen Fischen und nicht jungen Füchsen, Hasen oder sonstwas benannt hat. Die Frage beantwortet das höchstens zum Teil.

0

Was möchtest Du wissen?