Warum mag mich meine Schwiegermutter nicht?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Unabhängig davon, ob Du nun die Freundin, Verlobte oder baldige Frau bist, kann es seinfach sein, dass zwei Menschen nicht harmonieren und bei euch scheint es ja gegenseitig  so zu sein.

Aber im Grunde müsst ihr ja Gemeinsamkeiten haben, denn sie haben einen Mann erzogen, den Du über alles liebst, wie Du sagst, also irgendwas müssen sie ja sehr richtig gemacht haben, sonst wäre esr nicht so wie er ist.

Unterm Strich würde ich dem nicht so viel Bedeutung beimessen. Du heiratest ja ihn und ncith seine Mutter oder seinen Vater.

Vielleicht kann Dein Freund ja mal mit seiner Mama in Ruhe reden und erfährt, woran es liegt. Wer weiß, vielleicht hat sie ein Problem damit, dass er sich so früh in seinem Leben schon festgelegt hat. Wenn er so alt ist wie Du, dann war er 19. Darum vielleicht auch nicth die Gratulation zur Verlobung. Wer weiß, nur Theorie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willkommen in der Realität.

Meine Mutter hat meine Frau selbst nach über 30 Jahren nicht akzeptiert, weil ich vorher mit einem Mädchen zusammen war, das ihr besser gefallen hatte. Vielleicht, weil es meiner Mutter gegenüber devoter war oder auch einfach nur aus dem Grund, dass wir uns schon jahrelang als beste Freunde gekannt hatten? 

Beim ersten Besuch meiner damals 'neuen Freundin' wurde lediglich ich zum Kaffee trinken geholt, was ich dann dankend ablehnte, wegen der Unhöflichkeit.

Meine Mutter konnte sich von allen Familienmitgliedern oder Freunden merken, was diese gerne aßen oder nicht. Wenn meine Freundin, später meine Frau und ich zu Besuch kamen, kamen grundsätzlich Speisen auf den Tisch, die meine Frau nicht mochte und jedesmal war das gespielte Erstaunen groß.

Meine Frau hat eine Haselnuss-Allergie und als wir pflichtschuldigst den Weih-nachtsbesuch machten, standen wieder die gehaßten Buttercreme-Torten auf dem Tisch, außer einem 'trockenen' Kuchen, zu dem ich dann misstrauisch fragte, ob darin auch keine Haselnüsse seien, was verneint wurde.

Nachdem meine Frau die ersten Bissen genommen hatte, bekam sie keine Luft mehr, da ihre Luftröhre zuging. Auslöser: Im Grundteig war 'nur' eine Handvoll Haselnüsse und die könnten nicht solch eine Allergie auslösen, obwohl meine Frau ins Krankenhaus musste und für uns Weihnachten gelaufen war.

Seitdem haben wir jeglichen Kontakt zu meinen Eltern abgebrochen, um unsere Gesundheit zu schützen.

Niemand kann Mütter verstehen. Irgendwie haben die meisten einen an der Waffel - früher oder später.

LG

Till  :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrsgreenbird27
06.03.2017, 18:04

Oh, das ist aber krass.

Ich bin die erste Freundin von meinem Freund und er ist mein erster Freund, also einen Vergleich hat sie eig so gesehen nicht.

Aber ich denke, sie mag unseren Lebensstil nicht, also das wir uns schon so jung gefunden haben: sie ist eher so eine, die meint man musste verschiedene Partner haben und noch nicht so jung heiraten.

Mein Verlobter hat sowieso schon ein distanziertes Verhältnis zu seinen Eltern, da möchte ich es eig nicht schlimmer machen…

Aber das mit dem Foto hat mich sehr verletzt. Ich hab so oft versucht auf sie einzugehen, aber sie blockt einfach ab...

0

Ich kann mir vorstellen, dass die unterschwellige Ablehnung deiner Schwiegermutter dir gegenüber verletzend ist. Auch ich habe Ähnliches erlebt.Das wirklich Wichtige an der Sache ist, wie deinVerlobter dazu steht. Was denkt er über das Verhalten seiner Mutter und wie reagiert er, wenn du mit ihm über dein Gefühl sprichst? Steht er für dich ein? Seine Mutter kann dich nur so weit verletzen, wie er es zulässt.Wenn Kinder kommen wird es vermutlich noch schwieriger, da sie dich ja jetzt schon nicht für voll nimmt und dich in der Mutterrolle sicher auch nicht schätzt. Die Folge sind übergriffiges Verhalten, Einmischungen ohne Ende und ein bitterer Machtkampf um Sohn und Enkelkind. Das habe ich oft schon mitbekommen und auch selber erlebt.Mein Tipp: Hol dir deinen Mann an deine Seite, er muss zu dir stehen und für dich einstehen, damit eure Ehe klappt. Setzt der Schwiegermutter klare Grenzen und zwar GEMEINSAM! Wenn alles nichts hilft, brecht den Kontakt ab oder sucht euch familientherapeutische Hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Menschen sind verschieden. Und können ja dann auch verschiedene Wege gehen.

Ich hätte mit Deiner Schwiegermutter auch ein sehr gespanntes Verhältnis. Und würde sehr wahrscheinlich schon lange nicht mehr mit ihr verkehren. Denn ehrlich? Ich bin kein Masochist. 

Wir Menschen können andere Menschen nicht ändern. Aber wir können unsere Einstellung anderen Menschen gegenüber verändern. 

Mach Dir also keinen Kopf. Und bilde Dir auf gar keinen Fall ein, nur weil sie Deinen Lebenspartner geboren hat müsse sie auch zur Hochzeit unbedingt eingeladen werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrsgreenbird27
06.03.2017, 17:49

ich kann sie nicht nicht einladen. das würde meinem verlobtem das herz brechen :(

0

Nicht zur Hochzeit einladen und gut ist! Würde auch nicht ständig dahin fahren und ihr in den po kriechen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn es trocken daher kommt, aber sie mag dich einfach nicht. Da muss es keinen Grund geben. Du magst sie ja auch nicht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiBoTh
06.03.2017, 18:53

Das ist leider zu trocken, Monica.

ich kann aus Erfahrung sagen, dass sich dann das Verhältnis niemals mehr bessert. 

Es erinnert mich zu sehr an das zwischen meiner Frau und meiner Mutter und ich habe deshalb jeglichen Kontakt zu meinen Eltern abgebrochen

0

Verschwende keine unnötige Kraft an ihr. Es gibt solche Menschen, weder du noch irgendjemand anders wird sie ändern können, egal was passiert. Nimm es einfach hin, dass sie dich nicht mag, und versuch eben so gut es geht mit ihr klarzukommen, deinem Freund zu liebe. Sie wird mit Sticheleien nimals aufhören, sie wird immer ihr Wesen behalten. Sie wird dir immer das Gefühl geben wollen, dich nicht zu mögen, und das erfolgreich. Lerne einfach damit umzugehen. Und ich rate dir, so wenig Zeit wie möglich mit ihr zu verbringen, und wenn ihr zusammen seid, dich so wenig wie möglich auf sie einzulassen. Ignoriere sie. Zeig ihr, dass auch du sie ignorieren kannst und dass du dir nicht alles gefallen lässt. Wie gesagt, ich kenne solche Persönlichkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiBoTh
06.03.2017, 18:55

Jeglicher Kontakt sollte abgebrochen werden und Gut is. Das kenn ich aus eigener Erfahrung.

0

Du übertreibst. Sei froh, dass ihr so glücklich seid und Glückwunsch zur bevorstehenden Hochzeit. Vielleicht war/ist sie eifersüchtig, da ihr ältester jetzt unter die Haube kommt ;).

Rede mit deinem Verlobten darüber und frag ihn mal, was er davon hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiBoTh
06.03.2017, 18:57

Ich kann aus Erfahrung sagen, dass sich dann das Verhältnis niemals mehr bessert. Solche Mütter geben niemals Frieden.

Es erinnert mich zu sehr an das zwischen meiner Frau und meiner Mutter und ich habe deshalb jeglichen Kontakt zu meinen Eltern abgebrochen

0

.... das das deine Sicht der Dinge ist und dein Gefühl. Ob sie dich wirklich nicht mag ist doch egal.

Was meint dein Zukünftiger dazu? Ihr wohnt nicht dort und egal was ist du solltest darüber stehen. Wahrscheinlich ändert sich das wenn das erste Enkelkind da ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiBoTh
06.03.2017, 18:49

ich kann aus Erfahrung sagen, dass sich dann das Verhältnis niemals mehr bessert. 

Es erinnert mich zu sehr an das zwischen meiner Frau und meiner Mutter und ich habe deshalb jeglichen Kontakt zu meinen Eltern abgebrochen.

0

Du heiratest ihren Sohn und nicht sie. Also müsst ihr euch auch nicht mögen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?