Warum leitet der Körper des Menschen nicht gut Strom?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Mensch ist im Allgemeinen ein guter Leiter da er zum größten Teil aus Wasser, eisenhaltigem Blut und Kohlenstoff besteht. Jedoch leitet er im Vergleich zu anderen Materialien nicht sonderlich gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der übergangswiderstand  der Haut ist das einzigste was uns vor dem Strom schützt. Ist dieser überwunden. Denn ist es eine Party. Krasse Aussage von dem Lehrer aber vielleicht aus dem Kontext gezogen. 1milliampere netzspannung ist bereits spürbar. Etwas mehr und deine Muskeln verkrampfen sich und man kann nicht mehr loslassen. Aber im Gegensatz zu Kupfer Leiter der Mensch tatsächlich schlechter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wollyuno
06.01.2016, 10:13

mA ist keine spannung sondern strom,wenn dann volt und da brauchst einige um den strom zu spüren

1
Kommentar von acoincidence
06.01.2016, 10:34

Entschuldigung ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich meinte die Berührung eines 230kiloohm widerstandes welcher in einer mit 230volt gespeisten Steckdose an der Phase eingesteckt ist. Führt zu einem spürbaren stromfluss durch den Menschen mit einer Stromstärke von etwa 1 milliampere.

0

Das liegt an den Hauteintritts- und austrittsstellen. Diese besitzen einen Widerstand je nach Feuchtigkeitsgrad zwischen 1,5 KiloOhm bis zu mehreren MegaOhm. Dennoch darf man diese Tatsache niemals unterschätzen. Die für den Menschen gefährliche Spannung beginnt ab 48 Volt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PWolff
06.01.2016, 00:11

Das Körperinnere leitet sogar ziemlich gut. Blut, Lymphe, die Flüssigkeit zwischen den Zellen und das Zellplasma sind allesamt Salzwasser.

Wenn du in Salzwasser badest oder dich mit Seife wäschst, kann der Hautwiderstand ziemlich niedrig werden - bei Druck noch niedriger. Und wenn du kräftig auf die Spitzen eines Multimeters drückst, kannst du dir sogar Löcher in die Haut stechen und den Widerstand deiner Körperflüssigkeit messen. Das muss noch nicht einmal besonders weh tun.

(Die möglichen Schäden hängen einerseits von der Stromdichte ab - Gewebezerstörung - andererseits davon, welche Nerven in Mitleidenschaft gezogen werden - kann zu Herzstillstand führen)

2

Weil der Widerstand eines menschlichen Körpers sehr hoch ist. Glaube der lag so bei 1000-2500 Ohm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?