Warum kuscheln unsere Tiger nicht :(?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch wenn es die Zwillingsschwester Deines Katers ist, die Katze ist neu im Haus. Sie muss sich erst mal an ihre neue Umgebung und ihre neuen Menschen gewöhnen und das braucht einfach mal Zeit. Ja und auch Dein Kater war ja längere Zeit alleine und muss sich nun dran gewöhnen, dass auch noch seine Schwester wieder bei ihm ist.

Zwinge die Katze nicht dazu, sich streicheln zu lassen, sondern lasse sie von selbst zu Dir kommen, was auch noch etwas Zeit brauchen könnte. Hab einfach Geduld.

Die beiden Katzen kommen ja anscheinend blendend miteinander aus und dass sie raufen und sich gegenseitig jagen ist vollkommen normal.

Auch meine 4 Babies, 3 Kater und eine Katze (3 Jahre alt) sind manchmal höchst giftig aufeinander, so richtig mit gegenseitigem Anfauchen, Anknurren und auch mal Ohrfeigen verteilen, um einige Zeit später sich wieder gegenseitig zu putzen und miteinander zu kuscheln.

Katzen sind da wie kleine Kinder, die ja auch öfter mal streiten, um sich dann wieder gegenseitig die grössten Geheimnisse zu erzählen.

Lass einfach die Katzen machen, zwinge sie zu nichts, aber achte auf Rückzugsmöglichkeiten und dass Du vor allem keine der Beiden vorziehst, sondern beide gleich behandelst. Hab einfach Geduld, denn ich denke, da es Geschwister sind, werden sie sich sicher schneller mögen, als es bei fremden Katzen der Fall ist.

Das ist ganz normal. Die "schlagen" sich nicht, die spielen einfach miteinander. Für uns Menschen siehts wie eine Schlägerei aus, ist es aber nicht. Dass der Kater nicht mehr so sehr schmust, liegt u. a. auch daran, dass er jetzt eine Partnerin zum kuscheln hat.

aber die Katze mauzt und faucht ihn auch an, ihr scheint es überhaupt nicht zu gefallen und ich glaube auch nicht das sie es als Spiel sieht, denn sie versteckt sich danach auch immer vor ihm

0
@Luiiiii

Auch das gehört dazu. Die beiden legen jetzt die Rangfolge fest. Der Kater war zuerst da, also hat er das Sagen. Das war bei unseren beiden genau so, als noch eine dritte Katze dazukam. Wenn die Sache geklärt ist, legt sich das. Allerdings bin ich, wenn es zu heftig wurde, auch schon mal dazwischen gegangen und habe sie getrennt/beruhigt (am besten durch Reden und Streicheln).

0
@teardrop1109

Bei Katzen hat nicht der das Sagen, der schon länger da ist. Das Tier, das die richtige Kombination aus Eigenschaften mitbringt, setzt sich durch. Das sind in den meisten Fällen die Mädchen. Deshalb fällt es Katern schwer, eine neue Katze zu akzeptieren, weil sie wissen, daß das irgendwann mit dem Verlust von Privilegien zu bezahlen ist. Noch ist die Katze nicht in der Lage, sich durchzusetzen, das wird aber irgendwann kommen. Was den Rest betrifft, hast Du recht: Sie spielen miteinander und erproben ihre Kräfte. Wenn sie zwischendurch auch schmusen, ist eine langfristige Freundschaft so gut wie sicher. Daß der Mensch dabei ein wenig uninteressanter wird, ist logisch. Er kann nicht spielen wie eine Katze oder das Verhalten perfekt nachahmen oder kommunizieren wie eine Katze. Deshalb wird in vielen Dingen das andere Tier dem Menschen vorgezogen. Nicht in allen, das wirst Du noch merken. Gruß, q.

0

Katzen sind Individualisten. Das Verhalten bei ihnen ist sehr ausgeprägt. Sie sind sehr wechselhaft im Gegensatz zum treudoofen Hund :D

Manche Katzen schmusen, andere nicht. Wenn man sich willenlose Tiere zulegen will, wählt man einen Hund :-)

ja aber unser Kater hat ja mit uns geschmust bevor wir die andere Katze bekommen haben.. Wieso macht er es jetzt nicht mehr?

0

Vielleicht ist dein Kater eifersüchtig auf die neue katze :-)

aber wieso soll er eifersüchtig sein, ich streichel die Katze nicht einmal weil sie Angst vor uns hat und ihn streichel ich immer

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?