Warum kann ich das Alphabet nicht rückwärts aufsagen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Irrtum, rückwärts zu zählen wird sehr wohl geübt. Im Grundschulalter wird auch runterzählen geübt.

Aber niemals, das Alphabet rückwärts aufzusagen. Es ist also tatsächlich Übungssache und ich denke, daß man es mit einer Woche intensivem Training hinbekommen kann.

Das ist ähnlich, wie das Alphabet beim Buchstabieren zu lernen. Anton, Berta, Cäsar, Dora, Emil,.......

Oder auch zusätzlich noch Alpha, Bravo, Charly, Delta, Echo, Foxtrott,...... (Fliegeralphabet).

Auch das kann niemand aus dem Stegreif mal eben rückwärts aufsagen, weil es nie geübt wird und wurde.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das können die meisten Menschen nicht, ist ja auch nicht wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Zahl mit 1 subtrahieren kann wohl jeder. Beim Alphabet funktioniert das eben nicht. Es hat auch kein logisches Schema. Musst du eben auswendig lernen, oder dir eine lange Anordnung von Buchstaben gedanklich von hinten "ablesen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Alphabet aufzusagen, ist ein Automatismus wie das Aufsagen einer Gedichtstrophe, beim Rückwärtsaufsagen muss man immer wieder nachdenken. Man hat das Alphabet in umgekehrter Reihenfolge ja auch fast nie vor Augen. Die Vorwärtsreihenfolge übt man ja bei jedem Nachschlagen in einem Lexikon oder Wörterbuch.,

Das ist bei beliebigen Zahlen auch so. Wenn Dir einer Deine Telefonnummer in einem anderen Rhythmus sagt, als Du ihn verwendest, kannst Du sie auch nur schwer identifizieren.

Beim Rückwärtszählen, verändert sich ja jedesmal nur die letzte Stelle und die Zahlen von 1-9 bzw. 9-1 hat man ja vor Augen. Bei den Erst- und Zweitklässlern, die ich ehrenamtlich betreue, ist das durchaus noch nicht der Fall, die haben beim Rückwärtszählen erhebliche Schwierigkeiten..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?