Warum ist Natrium positiv geladen, obwohl es 11 Protonen und 11 Elektronen hat? Es wird doch erst positiv wenn es 12 Protonen hat?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei chemischen Reaktionen ändert sich nur die Zahl der Elektronen. Die der Protonen bleibt gleich.

Natrium gibt ein Elektron ab und erlangt damit eine sog. Edelgaskonfiguration (Oktettregel). Dadurch wird es 1+.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, wenn man die Anzahl der Protonen ändert, dann ändert sich auch die Zuordnung zu den chemischen Elementen. Das Element mit 12 Protonen ist nicht Natrium, sondern Magnesium.

Die positive oder negative Ladung dieser Natruium-Atome wird durch die Anzahl der Elektronen bestimmt.

11 Elektronen = also gleich viele wie die positiv geladenen Protonen, das ergibt ein neutral geladenes (ungeladenes) Atom.

12 oder mehr Elektronen bedeuten dass dieses Attom negativ geladen ist.

Und wenn man 1 oder mehrere Elektronen entfernt, also nur noch 10 Elektronen oder weniger pro Natrium-Atom hat, dann ist dieses Atom positiv geladen.

.

Kurz:

negativ geladen = Elektronenüberschuss im Vergleich zur Ladungszahl des Atomkerns.

positiv geladen = Elektronenmangel im Vergleich zur Kernladungszahl des Atoms.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natrium ist nicht positiv geladen. Das Na⁺-Ion ist jedoch positiv geladen, da es nur 10 Elektronen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prohaska2
19.09.2016, 21:29

Siehste. Wir haben erst September, und schon hat einer den Faden verloren.

0

Nö, es wird positiv weil es nur 10 Elektronen hat (eins verliert)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also elementar ist es ausgeglcihen wie du oben geschrieben hast , da Natrium aber meist in Lösnungen vorkommt , wird es geladen weil 2Na --> 2Na+ +2e-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
19.09.2016, 22:59

In diesem Fall kannst du die 2en auch weglassen. Na --> Na+ + e-

1

Was möchtest Du wissen?