Warum ist Dumbledore so viel mächtiger als Voldemort?

5 Antworten

Voldemort ist mächtiger als Dumbledore, bzw. gleich mächtig. Er ist Wege gegangen, die vor ihm noch kein dunkler Magier gegangen ist. Zudem steht in den Büchern geschrieben, dass Voldemort Grindelwalds Platz als den mächtigsten und gefährlichsten dunklen Magier aller Zeiten gestohlen hat. Da Grindelwald und Dumbledore ähnlich talentiert waren (wobei Dumbledore ein bisschen talentierter war), lässt sich daraus schlussfolgern, dass Voldi :D schon an die Macht von Dumbledore herankommt. Nun gut, im Duell hat sich Dumbledore sehr passiv verhalten. Niemand kann sagen, wer gewonnen hätte (ich würde auf Voldemort tippen).

Hier einige Dinge, die Voldemort geleistet hat:

  • Er hat einen Zaubertrank entwickelt, mit dem er sich einen neuen Körper schaffen konnte und Harry antastbar macht.
  • Er hat acht Horkruxe geschaffen.
  • Hohe Kenntnisse über die Dunklen Künste
  • Einer der besten Legilimentiker mit Dumbledore(nach Snape, Snape, Severus Snape)
  • Schon als Kind konnte er Magie einsetzen, um Personen geziehlt zu schaden.
Woher ich das weiß:Hobby

Voldemort flieht aber doch vor Dumbledore, als er bemerkt, dass er ihn nicht besiegen kann - trotz aller dunklen Magie. Deshalb dringt er doch erst in Harry's Geist ein. Dumbledore ist der einzige den Voldemort fürchtet, heißt es.

1
@Toastybeef

Ja, sagen wir, sie waren beim Duell gleichwertig. Dumbledore hat schließlich nicht offensiv gehandelt. Vielleicht war er auch total mit Voldemort überfordert. Es stimmt, dass Voldemort Dumbledore fürchtet, doch Dumbledore selbst sagte, dass Voldi Zauber kennt, die er selbst nicht kannte. Voldi ist mit Dumbledore schon gleichwertig auf einer Ebene. Was Dumbledore aber auszeichnet, ist seine höhere Intelligenz, aber Voldemort ist von der Magie her mächtiger; doch ACHTUNG SPOILER!!!: Seine mangelnden Kenntnisse über Harrys Schicksal werden ihm später zum Verhängnis. Was Dumbledore zudem noch auszeichnet, ist, dass er lieben kann. Voldemort kann das nicht, obwohl er eine Tochter mit Bellatrix hat?! Wenn er Bellatrix geliebt hat, ändert das natürlich Vieles.

0
@Severus21

Wie bitte? Woher nimmst du denn diese Information?

1
@Toastybeef

Ich bin ein Nerd und beschäftige mich viel mit Harry Potter. Es ergibt sich Vieles, wenn man logisch schlussfolgert und die Informationen aus den Büchern bis zum letzten Tropfen ausquetscht. Wenn Du das mit Bellatrix meinst, weise ich auf The Cursed Child hin. Es lohnt sich wirklich, es zu lesen und ist unterhaltsam.

0
@Severus21

Okay...ich werde es mir merken. Momentan jedenfalls lese ich die Bücher nur meiner Nichte vor. Die ist zu klein um sich über sowas Gedanken zu machen. ^^

0
@Severus21

Ich bin absolut deiner Meinung, aber ich finde man darf am Ende der Bewertung der Macht den Elderstab nicht so außer acht lassen. Immerhin ist er der mächtigste Zauberstab und addiert sich somit zu der Fähigkeit zu lieben ind der höheren intelligenz. Am ende entscheiden bei Menschen mit Fähigkeiten, die fast auf einem Level sind eben nur Nuancen. Und das ist hier meiner Meinung nach auch der Elderstab.

+ the cursed Child kann ich ebenfalls nur absolut empfehlen!

0

Weil Voldemorts Antrieb der Hass ist. das heißt, er ist immer nur auf ein Ziel fixiert und hat keinen Blick für das Ganze. Deshalb kann er nicht außerhalb der Box denken. Dumbledore ist ihm also intellektuell un d emotional überlegen und das macht ihn stärker.

Du hast Recht. Aber ich meinte nicht metale Macht sondern Macht im Sinne von Zauberkraft.

1

Also ich will nur mal anmerken, dass Voldemort in diesem Kampf flieht.
Zumal muss man ja auch beachten, dass was Magie angeht wohl Alter doch eine sehr große Rolle spielt. Jaah, Dumbledore sagt, dass er seine besten Jahre hinter sich hat aber ich glaube nicht, dass sich "Magiestärke" stark auf den physischen Körper bezieht...
&
außerdem ist Dumbledore ja auch so ziemlich begabt. Wir wissen ja auch, dass er Grindelwald besiegt hat, obwohl dieser damals den Elderstab besaß. Da haben zwar wohl auch andere Faktoren eine Rolle gespielt aber beeindruckend ist das wohl schon. Also daraus würde ich schließen, dass Dumbledore wohl einfach wirklich sehr begabt ist, schon ein Jahrhundert Erfahrung hat (was Magie und Magierkämpfe angeht) und er halt einfach Dumbledore ist :)

Er ist der Gute, also muss er ja stärker sein.

Das erschließt sich mir nicht? Warum muss das so sein?

Schließlich ist nicht er es, der Voldemort am Ende besiegt (was ja seit jeher abzusehen war).

0
@Toastybeef

Es soll gezeigt werden, dass die Liebe und Vernunft stärker ist als Wut und Hass.

0
@spiegelzelt

Das mag sein, doch ich spreche von Macht im Sinne von Zauberkraft.

1
@spiegelzelt

Wird es nicht, meines Wissens nach.

Hast du eine Buchseite auf der das explizit erklärt wird? Erinnerung: Der Elderstab ist außenvor. Dumbledore hat Grindelwald besiegt *obwohl* dieser den Elderstab hatte.

Da ist die Antwort wohl kaum Liebe, oder?

1

Weil er die "Liebe" hat.

Was möchtest Du wissen?