Was genau war Dumbledores letzter Plan?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Er wollte die linoe des elderstabs brechen, dass miemand mehr ihm zu opfer fällt. Der elderstab geht an den über, der den alten besitzer besiegt. Wenn snape dumbledore getötet hätte, hätte er ihn nicht besiegt, weil dumbledore das vorher geplant hat. Malfoi kat dumbledore amer davor entwaffnet und somit besiegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von potterhead1
22.01.2016, 21:07

Exakt, und fast frei von Rechtschreibfehlern.

0

Also folgendes:
Dumbledore war im Besitz des Elderstabes, der den Besitzer wechselt, wenn er im Kampf gewonnen wurde bzw dem Besitzer gegen seinen Willen entwendet wird. Dumbledores Plan war, dass Snape ihn tötet, was die beiden ja gemeinsam abgesprochen hatten. Dadurch wäre der Elderstab nicht im Kampf gewonnen worden, denn es war ja ihr gemeinsamer Plan und Snape hätte Dumbledore ja auf dessen Bitte hin getötet. Nun ist es zwar so, dass Snape Dumbledore tötet , allerdings wird Dumbledore vorher noch von Malfoy entwaffnet, was dazu führt, dass Malfoy (ohne es zu wissen) zum Herrn über den Elderstab wird. Das ist aber auch Voldemort nicht bewusst, denn der glaubt, dass Snape Herr über den Elderstab ist und tötet ihn deshalb.. Deshalb das "Armer Severus" - hoffe das macht es ein wenig verständlicher :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Voldemord hat ja Draco beauftragt, Dumbeldore zu töten, damit er an Harry rankommt. Er hat sich aber nicht getraut una am Anfang vom 6. Band hat ja Snape Narzissa Malfoy den unbrechbaren Schwur geleistet, Draco zu unterstützen. Dumbledore wusste das und hat Snape befohlen ihn zu töten, damit Voldie ihm (Snape) komplett vertraut. Der Elderstab gehört aber Malfoy, weil er Dumbledore am Ende des 6. Bandes entwaffnet hat. Das reicht, damit ihm der Elderstab gehört. Als Harry dann im 7. Draco im Raum der Wünsche entwaffnet hatte, gehörte der Elderstab ihm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du stellst tolle Fragen! :D xD

Also: Dumbledore war in dieser Hinsicht einfach so schlau wie alle anderen (außer harry und vielleicht Ollivander). Auch Dumbledore glaubte, dass der Elderstab nur durch Tod weitergegeben wird. Also wollte er eigentlich, dass der Elderstab in den besitz von Snape kommt und dieser ihn dann benutzen kann, um Voldemort zu töten (und so Harrys Aufgabe beenden kann, da Harry ja der letzte Horkrux ist und "sterben" muss. Das harry NOCHMAL überlebt konnte Dumbledore wohl nicht vorraussehen ;))

Weißt du was ich meine? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HB007
24.11.2015, 16:59

Und du gibst super Antworten ^^ macht richtig Spaß :D

0
Kommentar von Meerblicker
24.11.2015, 18:27

Man muß bedenken: Alles das passiert nur in Harrys Kopf! Er denkt sich vielleicht nur im Unterbewusstsein, daß das Dumbledores Plan war. Aber: Warum in aller Welt sollte das bedeuten, dass es nicht wirklich ist?

0
Kommentar von Krima37
30.11.2015, 10:44

und das ist einfach nur totaler Schwachsinn ..

0

Dumbledore plante mit Snape dass er ihn tötet dahr wäre der Elderstab nicht in den Besitz von Snape gegangen sondern wäre Herrenlos. Jedoch entwaffnette Draco Malfoy dumbledore auf dem Turm und dort wächselt der elderstab die gefolgschaft zu Malfoy dass wollte dumbledore nicht er wollte das der stab keinen mehr gehöhrt daher ist sein plan zwar gescheitert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?