Ist Severus Snape aus Harry Potter jetzt gut oder böse, und warum nennt Harry sein Kind dann Albus Severus Potter?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Severus Snape war von Kindheitsbeinen an, in Harrys Mutter Lily Evens (spätere Potter) verliebt. 

Er hat sich dann später mit den Todessern eingelassen, das ist richtig. Allerdings hat er nie aufgehört Lily zu lieben und er hat alle Hebel in Bewegung gesetzt um sie zu schützen. Er hat von der  Prophezeiung die Trellawany gemacht hat gehört und hat versucht Voldemort davon zu überzeugen nur Harry zu töten aber Lily am Leben zu lassen. 

Natürlich hat Voldemort nicht auf ihn gehört - wieso sollte er auch. Als Severus dann erfahren hat das Voldemort Lily getötet hat, hat er sich auf die gute Seite und damit gegen Voldemort gestellt. 

Er hat seitdem vor Hogwarts spioniert und Dumbeldore alles erzählt was er über Voldemort in Erfahrung bringen konnte und damit sein Leben riskiert.

Außerdem hat Severus Snape über die ganzen 7 Jahre in Hogwarts alles getan um Harry´s Leben zu retten. Dabei hat er nicht selten sein eigenes aufs Spiel gesetzt.

Später hat er dann Albus von den Horxruken erzählt der sich dann aufgemacht hat um sie zu zerstören. Dabei ist ihm unter anderem der Ring in die Finger gefallen den er sich aufgesteckt hat. Der Ring war aber mit einem Fluch belegt der Dumbledore so oder so getötet hätte. Deswegen hat er Severus gebeten das er ihn umbringen soll! Ja, Severus Snape hat Albus Dumbledore getötet aber dies geschah auf seinen eigenen Wunsch hin.

Deswegen hat Albus auch gesagt "Severus bitte..." das war keine bitte ihm am Leben zu lassen, ganz im Gegenteil das war die bitte ihn zu töten weil er gemerkt hat das Snape es nicht übers Herz gebracht hätte

Das haben sie gemacht um einmal Voldemort davon zu überzeugen das Snape noch immer auf seiner Seite steht und zum anderen weil Albus wusste das Voldemort Draco damit beauftragen würde und er wollte nicht das Draco so etwas tun muss und seine Seele (die bei einer Tötung ja aufgespalten wird) heil bleibt

 

Hey ;)

Du kennst dich ja echt aus und konntest mir sehr gut weiterhelfen. Vielen dank für die Mühe!!

4
@Patriciiia

Ich habe die Bücher recht oft gelesen :-) Freut mich wenn ich helfen konnte :-)

1

Natürlich hat Voldemort nicht auf ihn gehört - wieso sollte er auch.

Eine wichtige Anmerkung habe ich: Voldemort HAT auf Snape gehört!
Er wollte Lily wahrhaft verschonen, und sie Snape zuliebe am Leben lassen. Er wollte gnade walten lassen, was ja eigentlich eher untypisch für ihn ist.

Und DAS ist der Knackpunkt der ganzen Story: Lily musste nicht sterben! Aber sie hat sich in Liebe für ihren Sohn geopfert. Nicht wie James, der auch aus Liebe für seine Familie starb, aber keine Gnade erfahren hätte...

Das ist ein unglaublich wichtiger Punkt, da die ganze Geschichte sonst nicht funktioniert^^


Grundlegend ist Snape immer noch kein guter Mensch und warum er seinen Sohn Albus Severus genannt hat, verstehe ich nicht unbedingt.

Sogar JK Rowling bestätigt, dass Severus Snape niemals für Harry irgendetwas getan hätte, wäre Snapes geliebte Lily nicht die Mutter.
In meinen Augen hat Dumbledore diese Liebe von Snape auch gut "(aus)genutzt". Snape tat alles nur für Lily... Also im Endeffekt egoistisch, nicht heldenhaft.

Einer meiner liebsten Zitate aus dem Internet:
"James war bereit sich für Lily zu opfern.
Snape war bereit James für Lily zu opfern.
"

7

Ist vielleicht etwas spät ABER: Snape sollte Dumbledore auch aus dem Grund umbringen , da albus der besitzer des elderstabs war, und somit wollte, dass wenn Snape ihn tötete und dies abgesprochen war, die Macht des Zauberstabs unterging, und somit voldemort den stab nicht bekommen konnte!

0

sanpe ist nicht böse... snape war seit er harrys mutter lily kannte in sie verliebt und als er dem dunklen lord damals informationen über harrys familie gab ( was er erst nicht wusste) und sich dann rausstellte dass es um lily und ihre familie geht ist er zu dumbledore hin und hat ihn um hilfe gebeten.. von da an war snape nur noch ein spion für dumbledore der den dunklen lord ausspioniert hat. das wusste nur dumbledore und sonst niemand.. dumbledore hat zu ihm gesagt dass er harry beschützen muss wenn der dunkle lord zurückkommen wird und das hat snape auch getan , allerdings war es ihm wichtig dass es niemand erfährt. Es war auch schon lange mit dumbledore ausgemacht dass snape ihn töten wird. Er hätte sowieso nicht länger leben können weil dieses gift dass sich in seiner hand verbreitet hat ihn sowieso getötet hätte. All das hat harry dann mit der Träne erfahren.

Eine ganz kleine Anmerkung zu "Er hätte sowieso nicht länger leben können weil dieses Gift was sich in seiner Hand verbreitet hat ihn sowieso getötet hätte"

1.Es ist kein Gift.

Es ist ein Fluch der die betroffenen Körperteile mehr oder weniger "vergammeln lässt"

Allerdings nach einem Jahr wieder nachlässt.

2.Der Fluch hätte ihn nur stark geschwächt und er hätte weiter leben können.

1

"Außerdem teilt sich die Welt nicht in gute Menschen und Todesser. 

Wir haben alle sowohl eine helle als auch eine dunkle Seite in uns. Es kommt darauf an welche Seite wir für unser Handeln aussuchen. Das macht uns wirklich aus."

Schau dir bitte den Film nochmals an. Es wird doch alles aufgelöst

Er ist "gut", musste sich nur über Jahre verstellen, um die Gunst des Dunklen Lords zu gewinnen.

Harry ehrt ihn mit der Taufe seines Kinds auf seinen Namen, weil er einen Märtyrertod gestorben ist, mit seiner Mutter gut konnte und seine Bürde nur für seine Mutter auf sich genommen hat.

Das Verhalten an Harry, was Snape an Harrys Vater erinnerte, verabscheute er. Schließlich hat Lilly sich für Harrys Vater entschieden, nicht für Snape und Harrys Vater hatte früher Snape gehänselt.

Was möchtest Du wissen?