Warum ist dieser WEBplayer vom ARD aus der Mediathek so schlecht optimiert?

3 Antworten

Ich kenne das.

Manchmal kann es evtl. daran liegen, dass die Bandbreite deines Internetanschlusses nicht ausreicht, z.B. wenn du nebenher noch deine Spiele updatest.

Aber das Problem tritt bei mir auch dann auf, wenn mein PC abgeschaltet ist und die volle Bandbreite dem Hbb-TV zur Verfügung steht.

Frag doch einfach mal ganz sachlich per Email bei der ARD nach und beschreibe genau, wo es hakt.

Traffic-Einsparung.

Fällt auch nicht auf, da die Zielgruppe ohnehin keine Highend-Geräte und/oder -Anbindung haben.

Hast du ne Ahnung, wieviel Datenverkehr so ein Videostreaming verursacht?

ARD ist kein Millarden Konzern, der sich sowas leisten kann, das jeder mit 25 MB/s die Videos ansehen kann.

Das kann natürlich gut sein.

0

Was die Milliarden betrifft, bist du im Irrtum. Die ARD ist definitiv ein Milliardenkonzern.

2016 flossen an die ARD über fünf Milliarden Euro Rundfunkgebühren.

Quelle: https://www.tagesspiegel.de/medien/8-1-milliarden-euro-rundfunkgebuehren-gez-einnahmen-umstritten-aber-stabil/13738728.html

2
@RubberDuck1972

Ja gut, aber ihr Geschäft ist ja nicht der Livestream.

Und man kommt an Netflix Amazon und co, garnich mehr vorbei, die verursachen nunmal schon vielzuviel Datenverkehr, da is kein PLatz mehr für ARD und co.

0
@Martin7

Eben doch, weil aufgrunddessen jetzt jeder, der irgendwo in Deutschland an einem Wohnsitz gemeldet ist, auch die Rundfunkgebühr bezahlen muss.

Wenn die Gebühren verlangen, weil alles per Internet verfügbar ist, dann muss das auch funktionieren.

Übrigens stand in der Frage nichts von "Livestream", sondern "Mediathek".

An "Netflix" und Co. komme ich ganz leicht vorbei: Ich muss es ja nicht abonnieren.

3

Was möchtest Du wissen?