Warum ist die USA die führende Industrie- und Wirtschaftsmacht?

6 Antworten

Hmm,

hat sich so entwickelt. :D

Es ist ja ne ganze Menge nach Amerika ausgewandert und man konnte gut Landwirtschaft betreiben. Irgendwann haben sich die Einwanderer so gut vorgearbeitet, dass sie sich mit den Briten messen konnten, dannach haben sie weiter Wirtschaft betrieben, was anscheinend mit so viel Land (-> Industrie- und Ackerland) und Einwohnern (-> Soldaten -> Arbeiter -> Wissenschaftler ect.) ganz gut geklappt hat. Nunja, dadurch, dass europäische Staaten Amerika besiedelt haben, hatten die Amis schon von Anfang die Technik und das "know-how", aber (wie angesprochen) mehr Land und Einwohner (-> Mehr Mittel).

Und sie haben natürlich zwei Kriege gewonnen, wobei ihr Land selbst nicht wirkich zerstört wurde (abgesehn von Peral Habour), aber alle anderen Wirtschaftsstaaten (Frankreich, Deutschland, UK).

Ich muss sagen, ich weiß nicht, ob es was ausmacht, aber sie haben Hollywood.

Außerdem ist die Ausbeutung anderer Länder nicht zu vergessen... 

 

 

So, recht unsortiert und wahrscheinlich unvollständig, aber naja.

 

JayKAy :)

Weil....

  • es hat viele grosse Flächen fruchtbaren Boden
  • hrossen Reichtum an Bodenschätzen
  • einfallsreichtum der Erfinder
  • Biennenmarkt
  • viele Dienstleistungen werden produziert


Weil sie in den letzten 60 Jahren kategorisch ein Land nach dem anderen auf der Welt militärisch unter Druck setzen, angreifen, zerstören und ausbeuten.

Und ganz nebenbei, mittlerweile liegt China vorne. Die USA leihen sich dort sehr viel Geld.

Was möchtest Du wissen?