Warum ist die Kombi lange Hose + Flip-Flops bei Männern so ein NO-GO?

10 Antworten

Das Hauptproblem ist wohl, dass unsere Gesellschaft in Sachen Kleidung stark in Klischees denkt, die wiederum tatsächlich von in einzelnen Branchen existierenden Kleiderordnungen geprägt sein können.

Meiner Meinung nach kommt es immer auf Anlass und Gesamtkonzeption des Outfits an, ob es unangemessen wirkt. Ähnlich wie es manchmal bei Frauen mit extremen High Heels eine Gratwanderung ist, nicht ins Rotlicht-Image zu geraten, übertreiben es Männer oft mit leichter Sommerkleidung, so dass das dann eher nach Ballermann als Arbeitskleidung aussieht. Das wirklich optimale Outfit, das sowohl den eigenen Vorlieben als auch der erwartetetn Außenwirkung entspricht, zu finden, dürfte für Frau und Mann ziemlich gleich schwer sein.

Ich finde, dass Flip-Flops weder bei Männern noch bei Frauen im Alltag getragen werden sollten. Diese Schuhe gehören meines Erachtens nach nur ins Schwimmbad/Strand.

Das ist mein persönlicher Geschmack.

Das selbe könnte man auch für kurze Hosen sagen. Und trotzdem werden sie getragen. Was wäre denn die Alternative bei 30 Grad? Sandalen sehen oft nicht gut aus bei Männern. Es gibt nur wenige Modelle, die gut aussehen.

0

Wir sind hier nicht in Indien. Und Flip-Flops kann man am Strand anziehen. Männer und Frauen. Es gibt auch noch tausend andere Modelle von Schuhen, da müssen es keine Flip-Flops sein. Die meisten sind eh ungesund für die Füße...aber das ist eine ganz andere Geschichte.

Weil ganz viele Leute einfach nachbrabbeln, was sie von anderen hören - bloß keine eigene Meinung entwickeln. Ich mag diese "das geht gar nicht"-Meinungen nicht, wenn es um Kleidung geht.

Fühlst du dich wohl, in dem was du trägst?

Dann lass die anderen sagen was sie wollen.

Du allein musst die Kleidung tragen, da dürfen andere gar nicht mitreden.

Was möchtest Du wissen?