Warum ist der VW Golf bei Jugendlichen so beliebt?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo :)

Ich bin jetzt 26 und hatte noch nie einen Golf -----> ich finde die ersten drei Golfbaureihen zwar ganz cool, aber ich möchte mich mit fast 190 cm nicht in 'nen Kompakten zwängen & bin daher über den Audi 100 und einem Ford-Mondeo bei einem Mercedes C180 angekommen.

Ich bin NIE auf die Idee gekommen, mir 'nen Golf anzuschaffen.. erstens wegen absurd teurer Versicherungsprämien & zweitens weil der Gegenwert nicht stimmt -----> meinen vom Rentner-Erstbesitzer gepflegten Audi 100 mit weitestgehend geführtem Scheckheft und zwei Jahren TÜV habe ich (110.000 Km, 20 Jahre alt) für 500 Euro bekommen weil den keiner wollte & dafür hätte man nicht mal einen gleichaltrigen Golf (war damals der Golf 2) bekommen... ein Kumpel holte sich damals 'nen 90er Golf 2 mit 70 PS und zahlte glaube ich 1200 dafür. Mehr Platz, (etwas) mehr Dampf, mehr Komfort und die günstige Versicherungsklasse hatte der Audi. Und das ist heute noch genauso. Mein Hunderter war ein prima Auto.

Der Golf hat eben ein "cooles" Image (er ist DER Golf, DER Inbegriff eines Autos), dazu ist er relativ robust & bietet jede Menge Angriffsfläche für Individualisierungs- aka Tuningmaßnahmen für jeden Geldbeutel... außerdem gilt er als eingefahrenes Auto & der Imagewert ist in gewissen Kreisen höher, als wie wenn du in einem Renault oder Mazda aufkreuzt... zudem spielt sich Golf-Fahren in der Regel in 'nem Leistungsbereich ab, der auch von den Eltern als unkritisch beachtet wird... ist ja der gemütliche Kompaktwagen^^ und außerdem sind VW-Golf Typen für jede Preisvorstellung in 'nem einigermaßen fairen Zustand aufzutreiben.. wenngleich immer teurer als vergleichbare und nciht schlechtere Konkurrenzmodelle.

Die Mehrheit junger Autofahrer kennt sich vllt. mit Autos auch nicht soooo wirklich aus & denkt "ha ja, nimmst halt den Golf ... mhm, den haben so viele Leute, den haben meine Kumpels auch und die Werbung sagt, der wäre gut, also muss da was dranne sein" ;) 

Hoffe ich konnte helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NX7800
05.02.2017, 12:40

Ich hatte schon als Jugendlicher damals einiges mitbekommen bezüglich der VWs die meine Schwester hatte, da war ansich immer irgendwas kaputt. Nebenher hatte mein Vater sich damals nen T3 geholt für 1,5 Jahre, nen 3. Kühler einbauen war ihm dann zu teuer und die Kiste ging dann Afrika. Der Nissan war dem T3 weit überlegen, Reparatur gabs keine und der Wagen wurde in den 6 Jahren bis der Krümmer undicht war getreten wie kein anderer Wagen - 180tkm eben. Die Maschine selbst war noch gut mit den 270tkm aufm Tacho. Fragt man meinen Vater nach seinem besten Auto was er je hatte steht an erster Stelle der Corolla E8 Liftback, gefolgt vom Simca 1300, beides Dauerläufer wobei der Corolla statt der üblichen 300tkm weit mehr als das doppelte abgespult hat.

Ich bin 28 und fahre zwei E8 Corolla Liftbacks 1.6er, eben genau die Maschine die einst auch der E8 meines Vaters hatte. Nebenher fahr ich noch nen Avensis T25 Kombi, gerad im Winter soll lieber der Leiden als einer der legendären E8er. Vor dem ersten E8 hatte ich nen E11 Compact, war auch ein gutes und solides Auto aber wenn ich nen E8 haben kann nehm ich doch lieber den - nen E11 gibs aber immer Sommer wieder für mich als neuer Daily. Vor dem E11 bin ich mit dem Nissan Sunny Kombi 1.6er rumgefahren, deshalb war ich im Freundeskreis auch immer derjenige der für alle als Taxi fungierte - passt eben einiges mehr rein in nen Kombi.

2

Ich hatte nie einen Golf. Mit 18 habe ich mir einen Subaru Impreza GL gekauft, da ich ein ordentliches Auto mit Kunstleder und keinem Hartplastik wollte. Außerdem war mir das Fahrwerk vom Golf immer zu matschig. 
Derzeit fahre ich den 2. Subaru Impreza. Die Marke werde ich nicht mehr wechseln. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin noch nie auf die Idee gekommen mir überhaupt mal einen VW anzugucken, geschweige denn nen Golf. Meine Schwester wollte mir damals auch nen Golf schmackhaft reden, bin dann trotzdem erstmal mit dem Nissan meines Vaters gefahren bevor der erste Wagen dann ein Corolla wurde.

Der erste Corolla hatte damals schon soviel gekostet wie zwei Golf 4 trotz der höheren Laufleistung des Corolla, hatte aber nie Probleme und war immer zufrieden mit dem Corolla. Als ich dann endlich den Corolla hatte den ich ansich haben wollte hab ich den modernen Corolla aber auch direkt verkauft, der fährt mir immernoch ab und an übern weg und wird wohl auch noch weitere 10 Jahre fahren.

Jetzt mal ernsthaft, warum sollte ich nen Golf fahren wenn ich nen Corolla als Liftback fahren kann? Mehr Platz, 1.6er Maschine und genauso sparsam trotz des Alters - von der Zuverlässigkeit brauch ich garnicht erst anfangen bei dem was man beim Golf so alles hört.....

 - (Auto, Jugend, KFZ)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie noch unerfahren sind und sich nicht in eine Reisschüssel setzten wollen. Das kommt bei den Kumpels nämlich nicht gut an.

Bestes Beispiel mein Sohn. Habe ihm zum 18. einen Honda Prelude geschenkt. Den hat er, aufgrund seiner Kumpels, nach 3 Monaten verkauft und sich einen GTi zugelegt.

Nach weiteren 3 Monaten hat er sich dann wieder einen Honda gekauft weil die Werkstattkosten des Gti in den 3 Monaten höher waren als der Honda in der Anschaffung gekostet hat.

Das müssen die jugendlichen aber erst mal lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mein erstes auto warn golf 3. war damals auch eher unvoreingenommen und hab was schickes gesucht (damals 2001). zwischen den ganzen fiesta und corsa war der 3er golf echt schick. war auch noch n gti, rentnerauto, wenig km und preislich top. allerdings war ich freundeskreis fast der einzige mit nem golf. ansonsten war civic, 3er bmw, lupo, polo, focus verbreitet.

also warum kaufen sonst viele n golf? naja... er is (find ich) sehr schick. kosten ises ok - kommt immer auf die ausstattung an. natürlich bezahlt man auch die marke mit. die community is zudem sehr groß und es gibt viele tuningteile die man kaufen kann.

ps: hatte noch 2 2er golf fürn winter die einfach unverwüstlich waren. momentan fahr ich n golf 4 im winter - is einfach trotz allem recht günstig und zuverlässig im unterhalt. im alltag bin ih aber weg vom golf...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie sich nichts Besseres leisten können.
Was eigentlich absurd ist, denn der Golf ist in keinerlei Hinsicht ein sehr preiswertes Fahrzeug.

Aber anscheinend wird das von den Eltern irgendwie gebilligt.
Mein Vater hatte mir angedroht mich zu enterben, sollte ich jemals auf die Idee gekommen sein, mir einen VW Golf kaufen zu wollen. Bevor es soweit war, sollte ich ihm Bescheid sagen, dass er das Budget aufstocken konnte, bevor ich mir einen rollenden Rucksack gekauft hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die werden den größtenteils von ihren Eltern bekommen, und dem geschenkten Gaul schauen die meisten Leute mal lieber nicht allzu tief ins Maul. Jedes Auto ist besser als kein Auto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil alle denken, dass er ein günstiges Auto ist. Außerdem ist VW immernoch eine Art Statussymbol. Dabei gibt es deutlich preiswertere Alternativen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Weisheit und Geschmackt erst mit dem Alter entstehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich, weil man sich als Jugendlicher nicht so viele andere Autos leisten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

VW-Fans und sieht einfach Klasse aus, zudem ist er leicht umzubauen und kostet nicht viel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RefaUlm
05.02.2017, 11:12

Er sieht klasse 08/15 aus, das stimmt! Er lässt sich leicht verschlimmbessern auch das stimmt.

Das er nicht viel kostet stimmt nicht, ein Golf mit 2.0 Motor und halbwegs viel Ausstattung kostet neu zwischen 25.-30.000€. Es gibt wesentlich zuverlässigere und besser ausgestattete Autos für den Preis, teils sogar mit vollausstattung und einer wesentlich längeren Garantie als es bei einem Golf der Fall ist 😉

6
Kommentar von Klaudrian
05.02.2017, 11:46

Mein Subaru ist nicht wirklich teurer im Unterhalt. Bremsscheiben vorne und hinten samt Beläge habe ich z.B. für 300€ bekommen. 

3

Was möchtest Du wissen?