Warum heiraten viele junge Paare erst zu spät?

6 Antworten

Also, wenn ich so zurück überlege, haben wir 7Jahre gebraucht, um uns das Ja-Wort zu geben. Diese Jahre hatten es allerdings zum Teil in sich. Im 6.Jahr gab es viel Streit und es war die Frage, ob wir überhaupt zusammen bleiben. Letztlich konnten wir voneinander nicht lassen.

Zu frühes Heiraten ist, glaub ich, gar nicht so gut und ich kenne viele, die mit uns zusammen Hochzeit hatten. Wir waren diejenigen, die am längsten gebraucht haben und sind als einziges nicht geschieden. Das kann, muss aber auch nicht, etwas zu bedeuten haben.

Wer sagt, dass es zu spät ist? Wäre es besser, wenn die Leute heiraten und sich dann 2 Jahre später wieder trennen, weil sie was anderes noch erleben möchten?

In der heutigen Zeit muss man sich einfach nicht an den/die erste/n binden, den/die man findet.

Was ist denn schlimm an einer Trennung, wenn beide das möchten?

Die meisten wollen einfach ihre Erfahrungen sammeln, und deshalb heiraten die Leute auch so "spät".

Also ich finde das vollkommen in Ordnung, wie das läuft :)

(Ich bin übrigens 25, seit nem Jahr verlobt und wir haben uns ein Haus gemeinsam gekauft. Ich nimm mich also jetzt mal raus aus dem Schema :D Aber ich hab meine Erfahrungen davor gesammelt und hab schon ne andere lange Beziehung hinter mir ;))

Mit "was anderes erleben" würde mir nur "jemand anderes" einfallen, alles andere kann man ja verheiratet auch tun. Mir geht es hauptsächlich um solche, für die bei ner Trennung dann ne Welt zusammenbricht.

0
@BackupBone

Richtig. Und da sollte dann lieber eine unverheiratete Welt zusammen brechen.

0
@BackupBone

Also ich kann nur von meiner ersten Beziehung reden... Ich hab meinen ersten Freund mit 15 kennengelernt, wir waren 5 Jahre zusammen.

Auch wenn er der perfekte Mann ist (so einen Mann kann man jeder Frau nur wünschen!), hatte ich so ab 18 immer das Gefühl was zu "verpassen". Ich wollte auch mal das Singleleben genießen, ungebunden sein, Party machen (und zwar mit allem drum und dran, ohne Rücksicht auf nen Mann) und ja... einfach tun und lassen was ich möchte....

Aus dem Grund hab ich mir 20 meinen damaligen Freund verlassen und eine Weile als Single gelebt. Für ihn wars damals auch ein Weltuntergang, aber er ist inzwischen anderweitig verheiratet :D

Hätte ich das nicht getan, würd ich vermutlich jetzt noch denken, dass ich was verpasse... Von daher bin ich froh, dass ich diese Erfahrung und diese Trennung schon hinter mir hab :) Und so wirds einigen gehen - manchen eben ein wenig später.

0
@ShinyShadow

So eine Geschichte ist für viele die Begründung noch zu warten, obwohl sie schon längst fest im Leben stehen. Wenn beide noch nicht fest im Leben stehen(eigene Wohnung, abgeschlossene Ausbildung, "Hörner abgestossen") ist Bindung ja auch noch nicht ratsam. Hab viele erlebt, die sich getrennt haben als die Schulzeit vorbei war und das "richtige Leben" begonnen hat. Komplett Beziehungsunwillige sind ja nochmal ein anderes Thema :-P

0

Ist doch besser, wenn man damit wartet, als wenn man es übereilt. Sollte man sich trennen, bevor man sich da festlegen konnte, kann man froh sein, dass man nicht schon verheiratet war. Dann ist eine Trennung nämlich nicht mehr mit einem "Danke, war nett mit dir." erledigt.

Man kann nicht "zu spät" heiraten, nur "zu früh".

Ich hab übrigens mit 24 geheiratet, als wir gerade mal 2 Jahre zusammen waren. Aber wir wollten das eben auch beide (nachdem wir ursprünglich beide gar nicht heiraten wollten...wir suchten immer nach einem "Wieso sollten wir?" und fanden keine Antwort. Irgendwann stellten wir die Frage mal anders rum "Wieso sollten wir nicht?" als uns darauf auch nichts einfiel, haben wirs eben gemacht...aber das ist eben nicht für jeden etwas und das ist absolut in Ordnung...auf die Frage "Warum sollten wir heiraten?" wüssten wir heute außerdem immer noch keine überzeugende Antwort.).

Jupp, 2 Jahre kann zu früh sein. Deshalb hab ich ja speziell nach Leuten gefragt, die schon länger zusammen sind, aber aus Prinzip noch warten. Das klassische "erst ab 30" kam ja schon...

0
@BackupBone

Weil es nicht nötig ist. Ich kenne Paare, die sind schon lange zusammen und glücklich mit der Situation, wie sie ist. Die haben nicht vor, sich zu trennen, die warten auch nicht auf irgendeinen besonderen Tag, die haben einfach entschieden "Nö, jetzt nicht...vielleicht später mal."

Man braucht das Stück Papier nicht, um damit irgendwas zu beweisen.

1

Was möchtest Du wissen?