Warum halten Kinder Harndrang beim spielen zurück und auch bei anderen Sachen?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Hinschicken/an die hand nehmen und mitgehen 64%
Einpullern lassen 27%
Versuchen zu animieren das es geht 9%
Spielzeug mitnehmen 0%

4 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet
Hinschicken/an die hand nehmen und mitgehen

Weil die Kinder in einem gewissen Alter erst lernen müssen bzw. ein Körpergefühl dafür entwickeln müssen und es auch sprachlich äußern können.

Auch wenn sie an sich merken wenn sie auf Toilette müssen, kann das beim spielen wieder anders sein. Da sind sie abgelenkt und merken es vielleicht einfach nicht.

Voraussetzung zum trocken werden für ein Kind:

  • Das Kind sollte es bennen können
  • Ab ca. 2 Jahren merken Kinder Ihren Stuhlgang
  • Pipi machen merken Sie meistens erst später und ist daher für Sie schwieriger
  • Dem Kind seine Zeit geben, die es braucht um Trocken zu werden
  • Keinen Druck ausüben
  • Positiv bestärken
Einpullern lassen

Das Spielen ist eben spannend und auf’s Klo zu gehen scheint zweitrangig.

Ich denke, so lernen sie am einfachsten, wieso sie trotz des Spielens auf‘s Klo gehen sollten. Denn durch die anderen Optionen lernen sie den Grund nicht und gehen dann zwar irgendwann auf‘s Klo aber verbinden es nicht mit dem richtigen Grund,

PS: Diese Option natürlich nur nehmen, wenn es schon gewohnt ist auf‘s Klo zu gehen und keine Windeln etc. mehr trägt.


ioannis1  03.11.2021, 17:33

Das ist herabwürdig. Kinder lernen nicht durch solche Momente. Im Gegenteil sie fördern, wenn beim einpullern falsch reagier, wird einen Haufen von Störungen. Das Kind kann eine negative Situation mit dem Toilettengang adaptieren.

Es wäre richtiger Kinder durch Erinnerung und gezieltem fragen "ist der Bauch voll" o.ä ein Körpergefühl zu fördern, sodass das Kind einen gesunden Umgang damit lernt.

2
Wonderworld01  03.11.2021, 17:35
@ioannis1

Ich habe doch geschrieben, dass diese Option nur bei Kindern angewendet werden soll, die keine Windeln etc. mehr brauchen. Denn diese merken sehr wohl, dass sie auf‘s Klo müssten, wollen aber nicht gehen, weil das Spielen spannender ist ;)

2
ioannis1  03.11.2021, 17:36
@Wonderworld01

Und das ist das erschreckende! Da sollte diese Methode erst Recht nicht angewendet werden. Und nein, wenn sie vertieft im Spiel sind, merken sie es häufig eben nicht.

2
Michelle3maus 
Beitragsersteller
 03.11.2021, 17:38
@Wonderworld01

Sorry hab die Frage übersehen gf funktioniert nicht so richtig bei mir 🙈🙈🙈

2
eishoernchen  03.11.2021, 17:33

Ach ich weiß nicht. In dem Alter ist es auch schnell wieder vergessen, dass es beim letzten Mal schiefgegangen ist.

Meine Schwester hat im Kindergarten wiederholt(!) in die Hose gemacht, weil sie sich nicht getraut hat, die Erzieherin zu fragen, ob sie gehen darf.

1
Wonderworld01  03.11.2021, 17:38
@eishoernchen

Und dann soll die Mama es ständig auf‘s Klo schicken ohne dass das Kind wirklich versteht wieso? Hm macht psychologisch wenig Sinn…

1
eishoernchen  03.11.2021, 17:49
@Wonderworld01

Es versteht das so auch... Und es wird von alleine größer und geht dann selber.

Ist wie beim Essen. Kleine Kinder vergessen dauernd, dass sie Hunger und Durst haben, weil sie in ihrem Spiel versunken sind. Man geht dann hin und stellt ihnen einen Teller mit aufgeschnittenem Obst hin als Anreiz.

Oder würdest du da auch sagen, man soll es bis auf die Knochen abmagern lassen, damit es versteht, wieso man essen muss?

1
Wonderworld01  03.11.2021, 17:50
@eishoernchen

Natürlich nicht schliesslich spielen sie ja nicht ewig, das kann man also nicht vergleichen ;)

1
eishoernchen  03.11.2021, 17:51
@Wonderworld01

Aber ich finde, das Prinzip ist dasselbe. Die Kinder verstehen es schon längst, sie vergessen es nur, damit muss man sie doch nicht auf die Nase fallen lassen. Meine Meinung :)

1
Wonderworld01  03.11.2021, 17:52
@eishoernchen

Ich würde zuhause einmal einpullern lassen nicht „auf die Nase fallen“ nennen. So lernen sie, auf ihren Körper zu hören und nicht auf die Mama angewiesen zu sein. Aber früher oder später funktionieren natürlich beide Methoden.

2
Michelle3maus 
Beitragsersteller
 03.11.2021, 17:34

Okay, sollte man das dann aber auch nicht erklären,... dass es gehen sollt dadurch?

Oder man unterstützt dabei das es das eihalten übt. Ob das es so die richtige art und weise ist bin ich mir nicht sicher?🤔🤔🤔🙈😂🤭👍🏻

1
Wonderworld01  03.11.2021, 17:36
@Michelle3maus

Wie gesagt sollte diese Option natürlich nur genutzt werden, wenn das Kind nicht mehr auf Windeln angewiesen ist ;)

2

Hilfreichste Antwort vergeben und ein Jahr später wiedereingestellt. Warum? Fehlt dir noch etwas? Oder ist es einer dieser depperten Aufträge / Missionen?

Anyway, warum die das machen? Weil sie weiterspielen wollen. Machen Erwachsene genauso, mit dem Unterschied, dass die dann doch gehen, bevor sie sich einpinkeln...


Michelle3maus 
Beitragsersteller
 03.08.2022, 21:19

Okay. Ne ich mache es wei ich auf die antworten gespannt falls überhaupt noch welche komme. Die hilfreichste Antwort muss man ja vergeben und ich hab nicht gedacht damals das man die ja erneut stellen kann die frage bevor man den Stern vergibt😂 bin etwas verpeilt in solchen Dingen 😂🤭

1
Hacker48  03.08.2022, 21:20
@Michelle3maus

Muss man tatsächlich nicht, auch wenn GF einen regelmäßig nervt, wenn man es nicht tut, aber danke für die Erklärung.

2
Hinschicken/an die hand nehmen und mitgehen

Weil Kinder je nach Alter noch garnicht über das Körpergefühl verfügen um zu beantworten oder wissen ob sie urinieren müssen.

Wenn du das Gefühl hast, das Kind pinkelt sich gleich ein, kannst du es auf die Toilette begleiten bzw je nach Alter daran erinnern oder zur Toilette führen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Erzieher in Ausbildung