Warum haben einige Berliner einen hass auf Schwaben?

8 Antworten

Ich muss hier antworten da ich keinen Kommentar zufügen kann.Hass ist es nicht wirklich,aber es gibt eine Wut auf die Zuzügler die bereit sind jede Miete zu zahlen.Es werden massig Altbauten saniert und die Berliner die dort dann die Miete nicht mehr zahlen können werden verdrängt an den Stadtrand.Ich wohne an der Grenze zu Prenzlauer Berge an der Bornholmer Strasse und erlebe den Wandel und die Verdrängung selber mit.Ganze Strassen haben sich total geändert,es gibt dort Bäcker die wirklich nur noch Schwäbische Produkte anbieten,auch Kaffees und Restaurants haben sich komplett angepasst.Es sind nicht nur die Schwaben,die hat es speziell getroffen weil Wolfgang Thierse etwas gegen Schwaben gesagt hat.Es gibt auch Bereiche wo alles an die zugezogenen Bonner Regierungsangestellten angepasst wurde.Wir Berliner sind sauer über die Entwicklung,es werden immer mehr Wohnungen in Eigentumswohnungen umgewandelt,die Mieten steigen endlos,und ganze alte Kietze verschwinden.Alte Mieter werden aus ihrer Umgebung gerissen weil sie die Mieten nicht mehr zahlen können,und duese Wohnungen werden fast alle an zugezogene verkautft oder vermietet.In Berlin wurde nie Fasching gefeiert nun wird uns dieser Mist auch noch aufgezwungen,und wir sollen da dann auch noch fröhlich mitmachen,Gott sagte Hirn ist aus jetzt gibt es Karneval.Dies Fremdschämveranstaltungen sind wirklich schwer zu ertragen,aber die Berliner werden sich nie daran gewöhnen,das bleibt eine Veranstaltung ohne uns,wir wundern uns nur über die komischen Menschen die so überhaupt nicht lustig sind!

Die erwarten das sich Berlin ihren kulturellen Gewohnheiten anpasst,und hätten gerne das ihr Wohnumfeld so wird wie sie es von zuhause gewohnt sind,wir Berliner werden wegen denen nicht die Kehrwoche einführen,bei uns wird das Treppenhaus dann geputzt wenn die ersten Trampelpfade sichtbar sind und die Haustür nur noch nach aussen aufgeht.Sie verdrängen auch die Berliner aus ihren Kietzen da Wohnungen Saniert werden die nur noch von bestimmten Menschen bezahlt werden können und in Prenzlauer Berg sind es Schwaben die dort in Massen einfallen und die Mieten dort unbezahlbar machen.

ok... da du zu wissen scheinst, was die Gründe sind

die frage jetzt nur an dich:

gibt es in Berlin wirklich einen Schwabenhass oder ist das viel zu hart ausgedrückt ?

0
@sponge9394

Ich kenne auch Schwaben, die wegen der noch günstigen Mieten hergekommen sind, und gegen diese habe ich nichts. Aber diese werden vielleicht auch bald am Stadtrand landen, da sie auch nur einen normalen Job haben.

0

Das ist eine aufgebauschte Geschichte, mit der die Presse ein wenig Stimmung gemacht hat. Wolifgang Thierse, Bundestagsvizepräsident und Ur-Berliner hat sich leicht genervt geäußert, dass er bei sich in seinem Kiez keine Schrippen mehr bekommt, sondern Wecken kaufen muss, weil so viele Schwaben mittlerweile in Berlin wohnen. Thierse befürchtete wohl, dass er als Berliner bald zu einer Minderheit in der eigenen Heimatstadt gehört.

Die ganze Sache ist aber nicht besonders ernst gemeint gewesen und dass Berliner die Schwaben hassen, ist maßlos übertrieben.

Warum hassen uns (Schwaben) die Berliner, obwohl wir sie nicht hassen?

Warum hassen so viele Berliner die Schwaben, aber die wenigsten Schwaben hassen Berliner? Wir haben euch doch niemals was getan!

Ich verstehe das nicht, daß sogar Politiker, Gastwirte etc. die Schwaben ausgrenzen wollen. Oft heißt es, wir würden die Wohnungen aufkaufen. Aber ihr Berliner seid doch eh die Besten, da braucht ihr doch keine Angst vor uns Schwaben haben :P

Und dann beschweren sich manche, daß wohl manche Schwaben bei Euch "Weckle" statt Schrippen bestellen. Davon abgesehen, daß die meisten Schwaben wohl in der Fremde einefach "Brötchen" bestellen, bei uns ist es uns doch auch egal ob jemand diese Dinger Weckle, Brötchen, Semmeln, Schrippen oder was weiß ich wie nennt, so lange man weiß, was gemeint ist.

Warum haben dann ausgerechnet die Berliner ein Problem damit, wenn jemand aus Gewohnheit ein "falsches" Wort sagt? Gerade die Berliner sind doch so weltoffen sagt man!

Bei uns im Schwabenland darf man jeden Dialekt sprechen (also verstehen sollte man ihn schon, sonst fragen wir diplomatisch "häää?")

Was sind die großen Unterschiede zwischen Berlinern und Schwaben?

...zur Frage

Youtuber aus Schwaben?

Kennt jemand Youtuber die aus Schwaben kommen???

...zur Frage

Warum können sich Badener (West BaWü) und Schwaben (OstBaWü) nicht ausstehen?

Ich war zu besuch bei einem Bekannten, den ich auf einem Festival kennenlernte, in Rastatt, das liegt in der Nähe von Karlsruhe.

Wir waren dann mit seinen Kumpels in einer Kneipe und haben uns unterhalten, und die Leute fragten mich, was ich in Rastatt machen wolle. Ich erklärte das, und regte an, daß ich mir gerne Baden-Württemberg mal bißchen anschauen könnte und schlug vor, doch mal nach Stuttgart zu fahren. Weil das die größte Stadt ist und dort Cannstädter Wasen sind und so.

Ich erntete von den meisten ungläubige Blicke, manche wurden konkreter und sagen Dinge wie "Was willst du bei den Schwaben?" Ich sagte, das war nur ein Vorschlag, was ist denn an Schwaben schlimm?

Es kamen Sätze wie "ja gut wenn du nicht von hier bist, sei dir verziehen, aber sowas hören wir gar nicht gerne" oder auch "willst und jetzt aber nicht mit diesem P...ck vergleichen".

Mir hatte aber keiner erklärt, warum die so schlimm sind. Was ist da vorgefallen? Man wird behandelt wie ein Außerirdischer, wenn man in Baden, also da wo ich offensichtlich war, Stuttgart ins Spiel bringt. Oder wahrscheinlich auch bei einer anderen schwäbischen Stadt, aber so gut kenne ich mich da unten nicht aus.

Wieso hassen die sich? Was unterscheidet die beiden "Völker"? Also wie kann man einen Badener von einem Schwaben unterscheiden???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?