Warum gilt Guten + Tageszeit als höflicher als Hallo?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt auf den Anlass an und die Person an. Allgemein wirkt es nun mal respektvoller auf fremde Personen.

Region spielt auch eine Rolle. Hier im Raum Hamburg geht ein "Moin" überall zu jeder Uhrzeit, außer vielleicht im Geschäftsleben.

Moin heißt ja auch nicht Morgen, sondern gut oder schön.

Moin Dag, guten Tag.

1

Weil man grundsätzlich im Leben mit vertrauten Menschen anders/lockerer spricht, als mit Menschen aus distanzierteren Beziehungen. Jemandem klar und deutlich einen Tag zu wünschen, der gut ist, kann nie falsch sein.

Dein Kumpel geht davon aus, dass du ihm das sowieso wünscht, da reicht dann Hi/Hallo o. Ä.

L. G. Lilly

Hallo,

weil mit dem Guten Morgen (Tag usw.) ein Wunsch für das Gegenüber verbunden ist, nämlich der Wunsch, daß er eine gute Zeit vor sich habe.

Das fällt beim Hallo weg, das nur bedeutet, daß man den anderen wahrgenommen hat.

Herzliche Grüße,

Willy

Deine Fragestellung ist "falsch". Die Einen empfinden das nämlich so, die Anderen so. Aus meiner Sicht hat sich seit etlichen Jahren leider das (amerikanische) "Hallo" in unsere Sprache eingenistet. Ich finde das "Guten Tag" einfach netter, und das ist ein Jahrhunderte altes Stück deutscher Kultur, ebenso, wie z.B. das französische "Bonjour". Dieses Stück Kultur verlieren wir zunehmend, und das isteinfach schade. Ich freue mich übrigens über jede Kassiererin, die mich noch mit "Guten Tag" , statt mit einem rausgequetschten "Hallo" begrüßt.

Bonjour finde ich ebenfalls zum Kotzen

1
@Bonzo240195

Wer sowas "zum Kotzen" findet, von dem möchte ich nicht mal ein "Hallo" bekommen.

1

Was möchtest Du wissen?