Warum gibt es überhaupt Bettler in Deutschland?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die müsste es tatsächlich nicht geben. Die Grundsicherung beträgt 404 € im Monat. Also ca 13,50 pro Tag.

Das steht selbst Obdachlosen zu. Sie müssen es sich nur abholen.

(Das tun die meisten übrigens auch) Es besteht also keinerlei Veranlassung, einem "Bettler" etwas zu geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Frage, die sich schon viele gestellt haben. Hartz IV nehmen viele, aber nicht alle in Anspruch. Aber den meisten reicht Hartz IV auch nicht (Alkoholkonsum, Tabakkonsum, etc).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt viele Antworten dazu, eine möglich Ursache kann sein:

Um Arbeitslosengeld (Hartz IV) zu bekommen, brauchst du:

- Ein Konto: Aber um ein Konto bei einer Bank zu bekommen, brauchst du eine Wohnadresse und das hat ein Obdachloser nicht umbedingt. Um diese soziale Lücke zu schließen soll es zwar bald das "Konto für Jedermann" geben, bei der der es möglich ist auch die Adresse einer z.B. Sozialstation anzugeben.

- Musst in der Stadt/Land in dem sich der Bettler befindet angemeldet seit, d.H. er benötig einen Personalausweiß und so.

Man muss allerdings hier auch zwischen ECHTEN und FALSCHEN Bettlern unterscheiden. Die falschen Bettlern die für kriminelle Banden arbeiten, erkennt man meist an dem sehr agessiven Betteln. Diese falschen Bettler werden meist in Gruppen morgens abgesetzt und verteilen sich in der Stadt und Abends wieder abgeholt. Leider sind es gerade diese Menschen, die wir als "Bettler" war nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ontario
22.02.2017, 08:55

Falsche Bettler gibt es jede Menge. Oftmals rumänische "Banden" die überall in den Fussgängerzonen betteln. Die wechseln sich ab. Sind organisiert. Mich stören diese Leute sehr, weil oft nicht schwer zu erkennen ist, dass die organsisert sind. Ich verstehe nicht, warum die Ordnungsämter diese organisierten Bettler nicht vertreiben. Man weiss doch bei den Ämtern auch, woher die kommen. Warum duldet man diese Art der organisierten Bettelei überhaupt ? Habe schon beobachtet das Bettler sich so darstellen als seien sie behindert. Haben Krücken dabei oder andere Dinge, die auf eine Behinderung schliessen lassen können. Konnte auch schon beobachten, wenn die abends in einer Seitenstrasse abgeholt werden, dass die keinerlei Krücken brauchen, ganz normal laufen können. Am nächsten Tag bekommt jeder wieder seinen Bettelplatz zugewiesen und am Abend wird dann das Geld eingesammelt. Man sollte diesen Bettlern wirklich nichts geben und sie aus Fussgängerzonen oder anderen stark frequentierten Plätzen vertreiben. Zum Geldeinsammeln gehört normalerweise eine Genehmigung. Ich glaube nicht, dass einer von denen einen Genehmigung hat, Geld einsammeln zu dürfen. Warum wird das nicht überprüft ? Parkst du mal falsch, kommt einer der Sheriffs und schon hast du ein Knöllchen am Auto. Bei den organisierten Bettlern kümmert sich keiner darum, ob die überhaupt berechtigt sind, Geld von den Fussgängern einzusammeln.

0

Es gibt viele Menschen die sich zu stolz sind, sich Hartz IV zu besorgen.. Außerdem benötigt man, soviel ich weiß, eine Wohnung um Hartz IV beziehen zu dürfen.. Dann gibt es noch die Menschen, die sich einfach gegen das System stellen und einfach anders leben wollen.. Hoffe ich konnte dir helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie DerHans bereits sagte: die meisten Bettler, die (legal) hier sind, haben einen Anspruch auf Hartz IV oder ähnliches. Die meisten holen sich ihre Stütze auch ab, verdienen sich aber mit dem Betteln noch was dazu, zum Beispiel für Alkohol oder Tabak, da stimme ich Peterwefer zu. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Bettler gehören zu internationalen Banden, die das geschnorrte Geld an ihre Chefs weitergeben - und selbst wenig behalten. Würden alle nichts geben, würden auch die Bettler verschwinden, da sich das Geschäft für die Banden nicht mehr lohnt. Es gibt aber auch Menschen, die mögen diese Art von Kontakt und fühlen sich wohl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gebe Bettlern nie etwas. Entweder unterstützt man damit nur diese fiesen Banden oder einen faulen Menschen.

Natürlich gibt es unter 1000 Bettlern auch einen, um den es wirklich ernst steht. Man weiß ja nie, welche Vergangenheit diese Menschen haben. Stell dir vor du hast alles verloren und dein einziger Weg ist der Alkohol etc.
Nicht jeder ist stark genug, sich aus solch einer Situation zu befreien.

Geld geben muss man nicht, aber auf keinen Fall solchen Menschen respektlos gegenüber treten (was ja manche tun). Es sind immernoch Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Obdachlose sind schlimm,Flüchtlinge sind wichtiger kommt es einen nicht manchmal so vor?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?