Warum gibt es keine Oberklasse-Kombis (A8, S-Klasse, 7er)?!

9 Antworten

Weil dieser Trend einfach verschlafen wurde und es sehr schwierig wäre, einen Oberklasse-Kombi am Markt zu platzieren.

Grundsätzlich gesehen ist es doch schon seit Ewigkeiten so, dass es Autos der Mittelklasse und der oberen Mittelklasse als Kombis gab. Aber bei einer Oberklasselimousine wurde das noch nie gemacht und daher traut sich das auch kein Hersteller.

Denn der typische 7er BMW, Audi A8 oder S-Klasse Fahrer hat meistens noch einen Zweitwagen, in dem er die ganze Familie (wenn vorhanden) unterbringen kann. Oder es ist das klassische Auto für den Firmenchef oder das Rentner-Ehepaar und die brauchen nicht soviel Kofferraum wie eine 4 köpfige Familie. Und wer den Platz doch braucht, der kauft sich halt einen SUV oder einen Oberklasse-Kombi mit guter Ausstattung.

Ich denke mal die Hersteller würden sich selber ins Bein schießen, wenn sie ihre Oberklassemodelle als Kombis bauen würden. Denn die aktuellen Kombis der oberen Mittelklasse sind ja schon riesig und mit nahezu allen Features aus Oberklasse lieferbar. Also würde ein Oberklasse-Kombi in der Größe wohl kaum wachsen und in der Ausstattung auch keinen großen Sprung mehr machen. Daher würde den wahrscheinlich auch keiner kaufen, weil er unterm Strich auch nicht mehr könnte als der Kombi der oberen Mittelklasse, er aber wahrscheinlich einen höheren Preis hätte.

Und fakt ist: Die Leute, die ein Oberklasse-Auto kaufen, wollen einfach keinen Kombi. :D Und wer einen Kombi will, der kann sich die Oberklasse Ausstattung auch in einen Kombi der Mittelklasse oder der oberen Mittelklasse reinbestellen. Das hat bis jetzt immer so funktioniert und daher wird man auch an diesem Konzept festhalten.

Was passiert, wenn man mal was anderes versucht, sieht man beim BMW 5er GT. Irgendwie will ihn keiner wirklich haben. :D

Danke für deine lange Antwort. Wie unten auch schonmal erwähnt, habe ich mir sowas in der Art schon gedacht, aber ich wusste nie mehr dazu. Es ist mir nur einfach mal aufgefallen ^^ Jetzt hab ich zumindest noch die Meinungen bzw. das Wissen von anderen gelesen, danke!

0

Also ich kann nur sagen das mein Vater eine s Klasse und eine E Klasse fährt und sich immer darüber ärgert das es kein s-Klasse-t-Modell gibt. Also ich denke dass es durchaus einen großen Markt für Oberklasse Kombis gibt. Und jemand der einen Kombi fahren möchte kauft sich dann normalerweise keinen SUV weil das einfach was anderes ist.

Mit der R-Klasse bietet einzig Mercedes unter den renommierten Herstellern im Oberklasse-Segment einen Kombi an.

Zusätzlich natürlich auch den brandneuen CLS Shooting Brake, den rassigen Sportwagen (-Kombi, vielleicht nicht ganz lupenreine Oberklasse !)

Dann dürfte man auch den RS 6 dazuzählen

0

Mittlerweile gibt es den Porsche Panamera Sport Tourismo, der ein Kombi und gleichzeitig in der Oberklasse angesiedelt ist. Streng genommen ist der Mercedes CLS Shooting Brake ja auch ein Kombi der Oberklasse, jedoch nicht so wie S-Klasse, 7er BMW oder Audi A8.

Ja weil sowas kein Schwein kaufen würde. Oberklasselimosinen sind für Manager und Politiker gedacht und die brauchen einfach nicht mehr Platz als jetzt schon geboten wird. Und wegen den paar vermögenden Familienvätern wird man nicht extra einen Oberklassekombi entwickeln (Ausgenommen Porsche beim Panamera)

der Panamera ist kein Kombi sondern ein ganz normales Schrägheck. Und wegen Managern und Politikern würden sich Oberklassewagen auch nicht lohnen - die Zielgruppe ist schon etwas weitläufiger - aber natürlich sind die Mehrzahl Geschäftswagen - eben von Angestellten im oberen Bereich oder von Selbstständigen. Kombis würden aber sicher Absatzmärkte finden - nur eben nicht genug. - aber dass sie kein Schwein kaufen würde, stimmt nicht. Diesbezüglich muss man auch bedenken: Deutschland ist ein Kombimarkt - hier würden sich diese auch recht gut verkaufen - aber viele andere Länder der Erde sehen das ganz anders - Kombis sind da rar wie vierblättrige Kleeblätter - in den USA oder auch in Irland z. B. sieht man kaum Kombis - manche werden in den USA auch gar nicht angeboten. Somit würden die Stückzahlen von Oberklassekombis nochmal sinken.

0
@allocigar78

Okay ja, so in der Art dachte ich es mir schon. Kombis sind eben eher so die Familienautos und das würde im Oberklasse-Outfit ja dann nicht so viel Sinn machen. Da ist man mit der oberen Mittelklasse (A6, E-Klasse, 5er) ohnehin schon recht gut bedient. Danke für die Antworten!

0
@allocigar78

der Panamera ist kein Kombi sondern ein ganz normales Schrägheck.

Sorry ich hatte mich unverständlich ausgedrückt. Ich wollte damit sagen das Porsche gerade dabei ist einen Panamera Kombi zu entwickeln nicht das der jetzige einer wäre.

0

Was möchtest Du wissen?